Benutzerspezifische Werkzeuge

Impressionen der (Jubiläums-)Jahrestagung in Heidelberg 2010

zuletzt verändert: 12.11.2010 17:42

Fotos mit Kommentaren von der 10. DGSF-Jahrestagung "Vom guten Leben in schwierigen Zeiten".

Vorbereitungen.JPG

Dienstag, 14. September 2010: Die DGSF baut schon auf, denn am Mittwoch ist "Vorprogramm"- Fachgruppentreffen sowie Institute- und Mitgliederversammlung der DGSF.

Synchrone Begrüßung

Donnerstag, 16.9.: Synchrone Begrüßung durch Liz Nicolai und Andrea Ebbecke-Nohlen vom hsi in Heidelberg.

Tagung HD 153.JPG

Eröffnungsvortrag von "Lebenskunstphilosoph" Wilhem Schmid: "Menschen folgen ihren Interessen. Ein besonderes Interesse sind Beziehungen!"

Aula.JPG

Mehr als neunhundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren zur 10. Jahrestagung der DGSF nach Heidelberg gekommen; die Vorträge wurden in weitere Hörsäle übertragen.

Pausengespräch.JPG

Pausengespräch mit dem Referenten über das "gute Altwerden": Ex-Bürgermeister Henning Scherf und "Deutschlands berühmtester Wohngemeinschaftsbewohner" ragt nicht nur durch seine Körpergröße aus der Menge heraus.

Liebe älterer Paare  - Riehl-Emde.JPG

Problem des Alters sei häufig der "fehlende Blick" - ein "eheliches Burnout"; Prof. Astrid Riehl-Emde richtete die Aufmerksamkeit auf ältere Paare.

Werner -Grundeinkommen .JPG

Das bedingungslose Grundeinkommen ist keine Kostenfrage. Die Frage ist, was es uns bringt und ob wir es wollen. Unternehmer Götz Werner in seinem Vortrag "Grundeinkommen für Alle statt Stigmatisierung und Ausgrenzung durch Hartz IV" am Donnerstagnachmittag.

Kreativität in Pausen.JPG

Kreative Pause. Künstler hatten eine besondere Atmosphäre in die Heidelberger PH gebracht - der rosa Wohnwagen bot ein ganz besonderes Ambiente zum entspannen ...

Keupp.JPG

Freitagmorgen: Prof. Heiner Keupp berichtet über ein Gefühl der "verlorenen Gemeinschaft", obwohl die alltäglichen Hilfeleistungen auch in "posttraditionalen Netzwerken" nach wie vor hoch seien.

Eia Asen.JPG

"Wir haben die von der Gesellschaft ausgespuckten Familien zusammengebracht." Eia Asen berichtete über seine Arbeit, die "Problemfamilien" aus den unterschiedlichsten Nationen in einer Londoner Klinik zusammenführt, gemeinsames Lernen und gegenseitige Unterstützung ermöglicht.

Tanz im Foyer.JPG

Die Tagung bot viele beschwingende Elemente ...

Anselm Grün

"Die Leute nicht mit frommen Worten zutexten", Pater Anselm Grün betonte bei seinem Vortrag über spirituelle Führung die "Wertschöpfung durch Wertschätzung".

Neumeyer und Retzlaff.JPG

Kommen die Wunder nur von oben? Rüdiger Retzlaff mit Annalisa Neumeyer, die die Zuhörer ins therapeutische Zaubern einweihte ...

Mittagspause  Hof.JPG

Mittags wurde es voll im Innenhof der PH.

DGSF-Rap.JPG

Marcell Heinrich rappte im Heidelberger Schloss auf 10 Jahre DGSF - bevor die rund 300 Teilnehmer des Tagungsfests die Tanzfläche stürmen konnten.

Kurt Starke.JPG

Samstagmorgen, 18.9.: "Sex oder Liebe?", fragte Kurt Starke und räumte mit einigen Vorurteilen über das Sexleben und die angebliche "Pornofizierung" gründlich auf. Ein Fazit: Frauen lieben - Männer auch!

Afrikachor.JPG

Afrikanische Klänge gab es vor dem Schlussvortrag.

Cisse

Madjiquène Cissé, senegalesische Frauenaktivistin, erzählte von Stolz und Würde afrikanischer Frauen. Die Teilnehmer der Tagung "Vom guten Leben ..." spendeten für ein gutes, besseres Leben in Afrika ...

 

Fotos: DGSF, Bernhard Schorn, Katrin Richter, Janina von Schlippe.

 

 

 

Artikelaktionen