Benutzerspezifische Werkzeuge

Personelle Veränderung im Instituterat

zuletzt verändert: 16.04.2012 21:19

Auf der Instituteversammlung am 25. März 2012 in Königswinter wurde Dorothea Hanswille einstimmig in den Instituterat gewählt.

 

Dorothea Hanswille ist seit 2008 Geschäftsführerin und Trainerin des ifs (Institut für Systemische Familientherapie, Supervision und Organisationsentwicklung) in Essen. Sie ist 31 Jahre alt und Dipl. Kauffrau mit dem Schwerpunkt Personal, Arbeits- und Organisationspsychologie und Systemische Beraterin. Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst in der Personalentwicklung eines internationalen Industrieunternehmens und für ein Personalberatungsunternehmen in Berlin. 2008 organisierte sie die DGSF-Jahrestagung in Essen. Sie betrieb erfolgreich die staatliche Anerkennung des ifs als Ausbildungsstätte für Psychotherapie im Vertiefungsgebiet Systemische Therapie.

Im Instituterat tritt sie die Nachfolge von Georg Schobert an. Georg Schobert trat in Absprache mit Matthias Richter und Anne Valler-Lichtenberg vorzeitig als Instituterat zurück, um einen fließenden personellen Übergang in der Arbeit des Instituterates zu ermöglichen.

Georg Schobert war seit 2002 zunächst einer der drei SprecherInnen der Instituteversammlung und dann Instituterat. Die beiden besonders hervorzuhebenden Erfolge in seiner Arbeit für die Instituteversammlung war die Erhebung der Instituteversammlung als satzungsgemäßes Organ der DGSF und die Entwicklung und Etablierung des Akkreditierungsverfahrens für die Weiterbildungsinstitute.

Die Instituteversammlung dankte Georg Schobert mit anhaltendem Applaus.

Wir, Matthias Richter und Anne Valler-Lichtenberg, bedanken uns noch einmal für die erfolgreiche und angehnehme Zusammenarbeit und freuen uns auf das neue Gestalten mit Dorothea Hanswille.

(Anne Valler-Lichtenberg)

Artikelaktionen
Mitgliederbereich


Passwort vergessen?
Meldungen
01.09.2014
Psychotherapie-Richtlinie ergänzen
Die Gesundheitsministerkonferenz fordert die Erweiterung der Psychotherapie-Richtlinie um weitere psychotherapeutische Behandlungsverfahren.
21.08.2014
Systemische Therapie auf Krankenschein?
Der Gemeinsame Bundesausschuss hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) beauftragt, die Wirksamkeit von Systemischer Therapie zu prüfen und zu bewerten.
15.08.2014
Inobhutnahmen
Mit 42 100 hat die Zahl der "Inobhutnahmen" 2013 einen neuen Höchststand erreicht.
11.08.2014
Coaching heute
Vom 26. bis 27. März 2015 veranstaltet die Hochschule für angewandtes Management in Erding bei München ihren 2. Coaching-Kongress. Die DGSF ist "Kongresspartner".
08.08.2014
Kultur und Migration
Das neue Heft der Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung ZSTB befasst sich mit der Arbeit mit Menschen mit Migrationsbiografien.
29.07.2014
Zum Tod von Jörg Fellermann
Jörg Fellermann, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Supervision, ist am 6. Juli nach schwerer Krankheit gestorben.
28.07.2014
Psychotherapieausbildung in der Diskussion
Im Rahmen der Fachtagung „Reform der Psychotherapieausbildung: Wege – Risiken – Nebenwirkungen“ am 25. Juni 2014 in der Humboldt Uni Berlin diskutierten Vertreter zahlreicher Berufs- und Fachverbände, darunter die DGSF, über die anstehende Reform des Psychotherapeutengesetzes.
03.07.2014
Gott des Gemetzels
Die jüngste Ausgabe des Kontext liegt vor: Ralf Wetzel und Frank Dievernich untersuchen in Anlehnung an den Titel des Theaterstücks "Gott des Gemetzels" Vermischungen zwischen organisationeller und familiärer Kommunikation.
03.07.2014
Familiendynamik
Die neue Ausgabe der Familiendynamik liegt mit dem Themenschwerpunkt Prävention.
01.07.2014
Papenburger Therapietage
In drei Hauptvorträge und 36 Workshops boten die Papenburger Therapietage Mitte Juni ein breit gefächertes Angebot an Insiderwissen aus den verschiedensten Bereichen der systemischen Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.
Weitere Nachrichten…