Benutzerspezifische Werkzeuge

Rituale und Systemaufstellungen

zuletzt verändert: 19.04.2012 10:27

Rituale und Veränderung in sozialen Systemen war das Thema der diesjährigen Heidelberger Forschungstagung vom 7. bis 9. März.

Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Forschung und Praxis kamen zu der sechsten Tagung „Systemische Forschung in Therapie, Pädagogik und Organisationsentwicklung“ in das  Institut für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg. Die Tagung wurde zusammen mit dem DFG-Sonderforschungsbereich „Ritualdynamik“ veranstaltet und unterstützt von DGSF und SG.

Am ersten Tag referierte Bruno Hildenbrand, Professor aus Jena, über „Rituale in sozialen Systemen“, „Die Phasen von Übergangsritualen im Kontext Aufstellungen“ waren das Thema von Guni Leila Baxa aus Graz und Peter Schlötter, Karlsruhe, stellte eigene empirische Forschung zur Aufstellungsarbeit vor. Systemaufstellungen wirken – das zeigte auch der Donnerstagmorgen, der ganz im Zeichen der empirischen Forschung über Systemaufstellungen stand: Erste Ergebnisse einer RCT-Studie zu Systemaufstellungen, die im Rahmen des Sonderforschungsbereichs am Heidelberger Institut für Medizinische Psychologie entwickelt und durchgeführt worden ist, wurden vorgestellt. Mit verschiedenen Fragebögen wurde die Wirkung der Aufstellungsarbeit auf das psychische Wohlbefinden oder die persönliche Entwicklung und Zielerreichung der Versuchsteilnehmer erforscht. Die prominenten Aufsteller bei diesem Forschungsprojekt, Diana Drexler und Gunthard Weber, standen dem Auditorium Rede und Antwort.

Der Nachmittag und der Freitagmorgen widmeten sich dem Thema „Alltag und Veränderung in Organisationen“ – unter anderem ging es um Kommunikationsrituale in Unternehmen, um die Frage der oft angemahnten Wertschätzung oder die vierte Generation des St.Galler Management-Modells.

Ausführlicher und mit Fotos illustrierter Tagungsbericht von Klaus Schenck (pdf-Datei, ca. 600 KB).

Zum Programm der Tagung.

Infos zum Forschungsprojekt Systemaufstellungen (im Rahmen des SFB Ritualdynamik): www.aufstellungsforschung.de

Artikelaktionen
Mitgliederbereich


Passwort vergessen?
Meldungen
03.07.2014
Gott des Gemetzels
Die jüngste Ausgabe des Kontext liegt vor: Ralf Wetzel und Frank Dievernich untersuchen in Anlehnung an den Titel des Theaterstücks "Gott des Gemetzels" Vermischungen zwischen organisationeller und familiärer Kommunikation.
03.07.2014
Familiendynamik
Die neue Ausgabe der Familiendynamik liegt mit dem Themenschwerpunkt Prävention.
01.07.2014
Papenburger Therapietage
In drei Hauptvorträge und 36 Workshops boten die Papenburger Therapietage Mitte Juni ein breit gefächertes Angebot an Insiderwissen aus den verschiedensten Bereichen der systemischen Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.
27.06.2014
Wahl zur NRW-Psychotherapeutenkammer
Fünf Systemiker sind in die NRW-Kammer gewählt worden.
26.06.2014
Forschungsförderung der DGSF
Die DGSF hat einen Forschungsfonds eingerichtet, aus dem 45.000 Euro für Forschungsprojekte in diesem und den kommenden zwei Jahren zur Verfügung gestellt werden.
25.06.2014
Kinder- und Jugendgesundheit in Deutschland
Das Robert Koch-Institut hat umfangreiche Ergebnisse einer ersten Folgeerhebung der „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) veröffentlicht.
25.06.2014
Multifamilientherapie verbindet
Ein umfassendes Bild der dynamischen Entwicklung der Multfamilientherapie in Deutschland und Nordeuropa bot die 6. MFT-Jahrestagung im Mai.
13.06.2014
Psychotherapeutischen Versorgung
Die Bundespsychotherapeutenkammer hat heute ein Konzept für eine differenziertere psychotherapeutische Versorgung vorgelegt.
11.06.2014
Alternative Kindergrundsicherung
Das Konzept des Bündnisses Kindergrundsicherung, in dem auch die DGSF Mitglied ist, wurde auf einem Fachforum beim Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin diskutiert.
05.06.2014
Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin
Auf dem Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin war die DGSF mit einem Stand vertreten.
Weitere Nachrichten…