Benutzerspezifische Werkzeuge

Systemische Therapie als Meta-Theorie

zuletzt verändert: 18.05.2011 21:29

In einem Vortrag „Systemische Therapie / Eine Annäherung“ liefert Günter Schiepek eine weite Definition von Systemischer Therapie.

Ist  Systemische Therapie eine Meta-Theorie einer schulenübergreifenden "allgemeinen" Psychotherapie? Günther Schiepek geht in seinem Vortrag, gehalten auf dem Symposium "Die Zukunft der Psychotherapie" im März in Salzburg, davon aus. Neben seiner erweiterten Definition von Systemischer Therapie liefert Schiepek einen kleinen Katalog von „Minimalstandards einer wissenschaftlichen Psychotherapie“ gleich mit. Nachlesbar ist der Vortrag bei www.systemisch-forschen.de.

 

Übersicht. Mehrere konvergierende Entwicklungslinien in den Neurowissenschaften, der

neurobiologischen Psychotherapieforschung, der Prozess-Outcome-Forschung, des

Prozessmonitorings und der Theorie komplexer, selbstorganisierender Systeme machen eine

Konzeption systemischer Therapien erkennbar, die erheblich weiter gefasst ist als die einer

Psychotherapieschule mit familientherapeutischem Schwerpunkt. Systemische Therapie wird

skizziert als wissenschaftlich arbeitende (nicht nur fundierte) Therapie, die im Sinne eines

bio-psycho-sozialen Grundverständnisses nicht auf Psychotherapie beschränkt ist, auf diesem

Anwendungsfeld jedoch Meta-Theorie und Technologie einer schulenübergreifenden,

„allgemeinen“ Psychotherapie liefert. Eine zentrale Rolle spielen hierfür Verfahren des Real-

Time Prozessmonitoring und der Prozesssteuerung nichtlinearer Entwicklungen.

Vorgeschlagen wird eine erweiterte Definition von systemischer Therapie und von

Psychotherapie auf der Grundlage des synergetischen Prozessmanagements. Konsequenzen

für die Evidenzbasierung und eine mögliche Integration von „medical model“ und „common

factors model“ werden diskutiert.“

 

Der gesamte Aufsatz als pdf-Datei.

 

Artikelaktionen
Mitgliederbereich


Passwort vergessen?
Meldungen
15.04.2014
Systemisch in die Zukunft
Rund 150 DGSF-Mitglieder haben am Mitgliedertag „Systemisch in die Zukunft: DGSF 2020“ teilgenommen.
15.04.2014
DGSF-Fachtag „Systemische Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe“
Am 3. April 2014 fand der DGSF-Fachtag „Systemische Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe“ in den Tagungsräumen der Jugendherberge Köln-Riehl statt.
11.04.2014
Drei neue DGSF-empfohlene Einrichtungen
Die DGSF hat bei ihren Mitgliedertag in Köln Anfang April drei Jugendhilfeeinrichtungen ihr neues Siegel "DGSF-empfohlene Einrichtung" verliehen.
10.04.2014
Ambivalenz
Im Focus des jüngsten Hefts der Familiendynamik stehen Ambivalenzen.
25.03.2014
Papenburger Therapietage
Die ersten Papenburger Therapietage werden von der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie des Marienkrankenhauses Papenburg-Aschendorf organisiert vom 12. bis 16. Juni.
24.03.2014
6. Jahrestagung Multifamilientherapie
Horizonte erweitern Netzwerke stärken - ist das Motto der 6. Jahrestagung Multifamilientherapie vom 21. bis 23. Mai 2014 im Kongresszentrum Damp/Ostsee.
17.03.2014
BPtK: Systemische Therapie anerkennen
Die Bundespsychotherapeutenkammer empfiehlt die Anerkennung der Systemischen Therapie als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung.
14.03.2014
Linking systemic practice and systemic research II
Klaus Schencks „Inneres Team“ hatte angesichts des vielseitigen Programms der Heidelberger Forschungstagung "reichlich Diskussionsbedarf" - so entstand sein Tagungsbericht.
08.03.2014
Linking systemic practice and systemic research
Zur Heidelberger Forschungstagung vom 6. bis 8. März kamen Teilnehmer aus 23 europäischen Ländern.
06.03.2014
Forschung in Therapie und Beratung
Rechtzeitig zu Beginn der ersten europäischen systemischen Forschungstagung in Heidelberg (6. - 8. März) liegt eine neue Ausgabe von Kontext vor - Thema Forschung.
Weitere Nachrichten…