Sie sind hier: Startseite
Print

Suchergebnisse

47 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp













Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Systemisches Coaching (DGSF) (2-jährig), Bodensee-Institut
Die Weiterbildung „Systemisches Coaching (DGSF)“ des Bodensee-Instituts richtet sich an Führungskräfte, PersonalentwicklerInnen, BeraterInnen und Trainerinnen die sich im Bereich Coaching (weiter-) qualifizieren möchten. Weitere Informationen Mit Abschluss der Weiterbildung soll jede TeilnehmerIn am Ende für sich ein klares Profil als Coach und ein tragfähiges Konzept für die eigene Coachingtätigkeit erarbeitet haben.Die TeilnehmerInnen erhalten bei erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat des Bodensee-Instituts. 
Dieses können die TeilnehmerInnen bei der DGSF einreichen, um den Titel „Systemische/r CoachIn (DGSF)“ zu erwerben. Den genauen Ablauf der zweijährigen Weiterbildung lesen Sie bitte auf unserer Homepage www.bodensee-institut.de nach.
Existiert in Benutzer / Katarina Vojvoda-Bongartz, Margit Löchte, Markus Bongartz
Seite Systemisches Coaching, Beratung, Supervision und Organisationsentwicklung
„Es ist mir eine Herzensangelegenheit Personen und Organisationen dabei zu unterstützen ihr Potential zu entfalten und ihre Zukunft pro-aktiv zu gestalten. Um das zu erreichen berate und begleite ich Fachpersonal, Führungskräfte und operativ tätige Personen bei ihren Aufgaben und Veränderungsprozessen, führe Teamentwicklungen durch und supervidiere Einzelpersonen und Teams".
Existiert in Benutzer
Umgang mit psychischen Störungen im systemischen Kontext
„In vielen Bereichen systemischer Arbeit begegnen uns Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Um die eigenen Handlungsmöglichkeiten abschätzen zu können, ist es hilfreich, die Ernsthaftigkeit einer psychischen Störung erkennen zu können.“ In diesem Seminar soll dafür Grundlagenwissen über die wichtigsten psychischen Erkrankungen aus psychiatrischer Sicht vermittelt werden. Inhalte: • Überblick über die wichtigsten psychischen Störungen • Wie wird eine Diagnose gestellt? • Behandlungsmöglichkeiten • Schnittstelle systemische Beratung und Therapie, Möglichkeiten und Grenzen
Existiert in Benutzer / Institut für Systemische Beratung, Therapie und Supervision (ISTN in Koblenz)
Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden!
Die Arbeit mit Familien in Trennungs- oder Scheidungssituationen ist eine große Herausforderung für professionelle BeraterInnen und TherapeutInnen. Sie sehen sich mit mächtigen Gefühlen und massiven Streitigkeiten der Trennungspartner konfrontiert. Inmitten dieser Trennungspartner stehen oft die Kinder, hin- und hergerissen zwischen Mutter und Vater. Das systemische Verständnis und darauf basierende Methoden bieten hilfreiche Wege für die beratende Tätigkeit. Aus den Erkenntnissen der Scheidungsforschung, der systemischen Familientherapie und der Arbeit mit hochstrittigen Eltern, werden folgende Grundlagen praxisnah vermittelt: • Trennungsphasen und dazugehörige Aufgaben • Konfliktdynamik bei Trennung und Scheidung • Hilfreiche Interventionen für die Arbeit mit strittigen Elternpaaren • Grenzsetzung und Konfrontation bei Hochkonflikthaftigkeit • Wie Eltern bleiben, trotz Partnerschaftskrise? • Mögliche Verstrickungen des Beraters in das System und deren Nutzung als Ressource • Möglichkeiten zur Begleitung von Kindern in Trennung • Wie sich Patchworkfamilien neu organisieren können? Das Seminar richtet sich an Fachkräfte im beratenden Kontext, die mit Trennungs- und Scheidungsfamilien arbeiten.
Existiert in Benutzer / Institut für Systemische Beratung, Therapie und Supervision (ISTN in Koblenz)
War‘s das? - Kann ich jetzt gehen?! Gelingende Gespräche mit Klienten bei (noch) geringer Motivation
Berater*innen kennen solche Situationen: Sie wollen und sollen mit und für Menschen arbeiten, die sich (scheinbar) nicht verändern wollen. „Wir können trotzdem davon ausgehen, dass alle Menschen eine Motivation haben, etwas das sie antreibt im Leben. Diese Motivation zu entdecken und sie zu nähren ist eine Kunst, die wir durch unsere Haltung und methodisch unterstützen können.“ In dem Seminar werden wir auf Entdeckungsreise gehen: Wir beschäftigen uns damit, wie wir mit dem Klienten gemeinsam erkunden, was ihn bewegen kann zu einer eigenmotivierten Entwicklung – andere Entwicklungen gibt es sowieso nicht. Dabei nutzen wir ganz praktisch verschiedene Methoden der Gesprächsführung, unsere Kreativität, Humor und bekommen vielleicht auch mehr Freude am Kontakt mit scheinbar schwierigen Menschen. Genutzt werden Methodenanteile aus: • der Systemischen Beratung • des Motivational Interview
Existiert in Benutzer / Institut für Systemische Beratung, Therapie und Supervision (ISTN in Koblenz)
www.wiposa.de - Wissenschaftsportal zur Sozialen Arbeit aus der Uni Münster.
Existiert in Links
Seite C header www.setz-äs-zeiche.ch
Einzel-, Paar- und Familientherapie, Beratung und Coaching
Existiert in Benutzer / Yvonne Geiger pünktli komma strich - Setz äs Zeiche