Sie sind hier: Startseite / Benutzer / Niederrheinisches Institut für systemische Fortbildung und Supervision am Niederrhein (www.nri-wesel.de)
Print

Selbstdarstellung

NRI Wesel

AKTUELLES

Der nächste Kurs beginnt am Samstag, 20. Februar 2021. Näheres unten unter "NÄCHSTER KURS".

 

ANGEBOTE

Ziel unserer Arbeit ist es, die Teilnehmer*innen unserer Fortbildungsveranstaltungen zu befähigen, Kompetenzen systemischen Denkens und Arbeitens in die jeweils eigene Praxis einzubringen.

Wir bieten an:

Weiterbildungskurs Systemischer Beratung (DGSF)
Das Curriculum des oben bezeichneten Weiterbildungsgangs entspricht den Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung „Systemische Beratung (DGSF)“ von 2014.

30 Monate - bis Juni 2023 - Einführungstag 20. Februar 2021 in Kamp-Lintfort.

Systemische Supervision
Das Angebot richtet sich an Absolvent*innen unserer Weiterbildungskurse und andere Interessierte. Teilnehmen können mindestens 4, maximal 6 Personen.
Pro Person werden 125€ in Rechnung gestellt.
Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.
Die Supervisionen werden als Fallsupervision durchgeführt. Dabei werden eigene Fragen und Themen vorgetragen und gemeinsam unter supervisorischer Fachbegleitung beraten.
Ziel dieser Supervisionen ist die professionelle Weiterentwicklung aller Teilnehmenden.

Systemische Fortbildungen verschiedener Art
z. B.
• Systemisches Denken und Handeln in beruflicher Praxis – Auffrischungsseminar für systemisch Beratende

• Systemische Beratung in der Jugendhilfe, ein Angebot für Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe zur fachlichen Vertiefung
• Tandemfahren leicht gemacht – Einführung und Übung von Beratung als Team
• Drei Augen sehen mehr als zwei- Einblick in die Marte Meo Methode als Instrument einer Beobachtung geleiteten systemische Beratung

Anfragen und Anmeldungen nehmen wir gerne entgegen unter der Anschrift des NRI und per Email.


LEHRPERSONAL DER SEKTION WESEL

Klaudia Kutscher-Remy Jg. 1956
Diplom Sozialarbeiterin, System/Familien-Therapeutin (DGFS), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF), seit 1987 freiberuflich im betrieblichem Sozial- und Gesundheitsmanagement, Supervisorin, seit 2007 im Vorstand einer Stiftung

Regina Schneider Jg. 1950
Gesamtschuldirektorin i.R., Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin, System-/Familientherapeutin (DGSF), systemische Supervisorin (DGSF), Lehrtherapeutin (DGSF), Selbstständige Tätigkeit in Therapie, Supervision, Organisationsberatung.

Beate Schröder Jg. 1958
Kauffrau, Diplom-Sozialarbeiterin, System/Familientherapeutin (DGSF), HPG, Lehrende Systemische Beratung (DGSF), Kreative Supervisorin (DFS), Systemische Sozial- und Organisationsberatung, Managing Gender and Diversity Coach; seit 1984 selbständige Tätigkeiten in Beratung, Therapie, Supervision, Fortbildung, Krisen- und Konfliktmanagement. 1999 bis 2017 Referentin in der Suchthilfe NRW, seit 2007 Mitglied in einem Stiftungsvorstand

Manuela Schmellekamp Jg. 1973
Lehrende für systemische Beratung
Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Systemische Traumatherapeutin, Marte Meo Therapeutin, Supervisorin

Markus Jonas Jg. 1969
Lehrender für systemische Beratung
Jugend- und Heimerzieher, systemischer Therapeut/Familientherapeut (DGSF), Systemischer Traumatherapeut, Marte Meo Therapeut

Alle Dozent*innen und Dozenten des Niederrheinischen Institutes sind u.a. ausgebildet in Systemischer Familientherapie und seit vielen Jahren in verschiedenen psychosozialen Berufen tätig.


WEITERBILDUNG SYSTEMISCHE BERATUNG
(anerkannt nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie, DGSF)

1. Modul: Theorie und Methodik
2. Modul: Systemische Selbsterfahrung
3. Modul: Systemische Supervision
4.+ 5. Modul: Begleitende Module: Peergruppenarbeit, systemische Praxis

Weiterbildung Systemische Beratung

- vermittelt Grundkenntnisse über allgemeine und spezielle Gesetzmäßigkeiten von Systemen (z.B. Gruppen, Familien, Institutionen....),

- befähigt die Teilnehmer*innen, ihr Tätigkeitsfeld als System zu begreifen und den eigenen Standort im jeweiligen System zu definieren,

- ist dabei behilflich, Stärken und Schwächen des jeweiligen Systems ausfindig zu machen und für neue Lösungen zu nutzen,

- entwickelt mit den Teilnehmer*innen Möglichkeiten, eigenständig und kompetent in dem jeweiligen System zu wirken.

Merkmale der Weiterbildung

Da die Lehrtherapeut*innen hauptberuflich systemisch praktisch arbeiten, steht bei jedem unserer Dozent*innen die Praxisorientierung im Fokus. Das zeigt sich bei der Vermittlung der vorgeschriebenen theoretischen Inhalte und begründet auch das Einbeziehen des beruflichen Kontextes der Teilnehmer von Anfang an.

Da ein Klima von Akzeptanz und persönlicher Unterstützung eine gute Lernatmosphäre fördert, ziehen wir die berufsbezogene Selbsterfahrung und auch die Supervision zeitlich sehr früh in die Weiterbildung mit ein. Durch ein solches Verweben von Theorie, persönlicher Geschichte und praktischem Berufsalltag versuchen wir systemisches Vorgehen unmittelbar erfahrbar zu machen.

Um die konkrete Umsetzung des neuen Lernstoffs in die Praxis anzuregen, fordern wir früh auf, einzelne Bausteine im Berufsalltag auszuprobieren. Wir unterstützen die Teilnehmenden auf Wunsch dabei mit Protokollbögen. Unsere differenzierte Rückmeldung ermöglicht so von Anfang an die Gestaltung des individuellen Lernprozesses.

SELBSTREPORT (download)

NÄCHSTER KURS

Beginn des nächsten Kurses:  Samstag, 20. Februar 2021
Dauer:  30 Monate
Ablauf:

Folgende Termine sind in 2021 geplant:
23./24.04.2021
11./12.06.2021
02./03.07.2021
24./25.09.2021
29./30.10.2021
26./27.11.2021

Orte:  Kamp-Lintfort und Essen
Kosten:  4750 Euro
TeilnehmerInnenzahl:  Zwischen 9 und 16

Eine Kündigung des Kurses ist jederzeit möglich. Die Kündigungsfrist beträgt acht Wochen.

Auskunft über die Weiterbildung:
 Regina Schneider, Telefon 02801-1585
E-Mail-Adresse:  info@nri-wesel.de
Internet:  www.nri-wesel.de
Bankverbindung:  IBAN: DE81 3601 0043 0604 8954 31
   BIC: PBNKDEFF

ANMELDEFORMULAR (download)

Anschrift:
NRI Niederrheinisches Institut für systemische Fortbildung und Supervision
Stephan-Beissel-Str.12 46509 Xanten,
Tel: 02801-1585, Fax: 02801-900717
E-Mail: info@nri-wesel.de

Über das Mitglied

Kontaktdaten

Niederrheinisches Institut für systemische
Fortbildung und Supervision (NRI)

Stephan-Beissel Straße 12
46509 Xanten
DEUTSCHLAND

Tel: +49 2801 1585
Fax: +49 2801 900717

Email: info@nri-wesel.de
Internet: http://www.nri-wesel.de

DGSF-anerkannte Weiterbildungsgänge

Systemische Beratung
Systemische Therapie

Stand: 01.11.2020 11:38