Sie sind hier: Startseite / Benutzer / DGSF-02411
Print

Selbstdarstellung

VFT – - München: Das Institut mit dem LEBENSFLUSSMODELL Lösungsorientierte systemische Methoden praxisnah umgesetzt! Wollen Sie anschaulich, lösungs-, kurzzeit-, ressourcen- und prozessorientiert systemisch arbeiten? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir stehen für Praxisnhäe, Methodenvielfalt und bieten viele Tools an für die Arbeit mit Kindern, Familien und auch Einzelpersonen. Wir haben Expertise im Familienkontext, Unternehmensberatung, Supervision und Coaching im Profit und Non-Bereich. Wir bieten: - 5 Weiterbildungen (alle DGSF-zertifiziert): - Systemische Familientherapie (3 Jahre) - Systemische Familienberatung (2 Jahre) - Systemische Aufbauweiterbildung (1 Jahr) - Systemische Supervision und Coaching (2 Jahre) - Systemische Pädagogik (Grund- und Aufbaukurs, jeweils 1 Jahr) - Inhouse-Fortbildungen, die individuell gestaltet werden können - Systemische Fall-Supervisionsgruppe in München und Nürnberg - Workshops und Seminare

1977/78 als Verein zur Förderung der Familientherapie gegründet, steht der Verein als Fort- und Weiterbildungsinstitut für einen lösungs-, kurzzeit- und ressourcenorientierten systemischen Ansatz.
Mit dem „LEBENSFLUSSMODELL“ haben wir eine umfassende, neue Methodik zur Visualisierung des lösungs- und ressourcenorientierten Ansatzes entwickelt.

Mit Hilfe des Lebensflussmodells kommen die Mitglieder einer Familie/Systems wieder leichter mit ihren Ressourcen in Kontakt, erinnern sich ihrer Erfahrungsschätze und werden darin unterstützt, hilfreiche Lösungshaltungen einzunehmen.
Es können auch abwesende Personen repräsentiert werden.
Jede/r Einzelne, jedes kleine und größere System sammelt im Laufe der Entwicklung einen gigantischen Schatz an Erfahrungen.

Unser ganzes Leben haben wir Probleme erfolgreich gelöst, Krisen gemeistert, gelernt uns zu schützen zu bewegen. Diese Ressourcen werden wieder aktiviert.
Der Lebensfluss veranschaulicht einen Prozess: Auf dem Boden werden Seile als Lebenslinien von der Vergangenheit in die Zukunft gelegt. Krisen erscheinen als Kurven, als eine Herausforderung im Wachstumsprozess.
Diese Methodik gibt eine räumlich-zeitliche Orientierung und unterstützt wertschätzend bei der Erarbeitung der weiteren Lösungsschritte. Konstruktive Kräfte fließen wieder.

 GESCHICHTE DES INSTITUTES

1977/78

wurde der vft e.V. von Peter Nemetschek, Klaus Roth, Traudl Walburg, Rainer Rössel, Johannes Mehlhorn, Jana Burgerova und Eberhard Guß gegründet.
Begeistert und inspiriert von Virgina Satir und Milton Erickson entwickelte Peter Nemetschek das erste 3-jährige Weiterbildungscurriculum in systemischer Paar- und Familientherapie.
Das vft Curriculum war durch zahlreiche Grundideen weiterer wichtiger Pioniere der Familientherapie geprägt, die nicht mehr ausschließlich in ihrem gewohnten Feld der Einzeltherapie und Gruppentherapie arbeiteten, sondern begonnen hatten mit Familien zu arbeiten: H. Stierlin, P. Watzlawick, F. Pearls, J. Haley, C. Madanes, M. Selvini-Palazzoli, S. Minnchin.

80iger Jahre

Anfang der 80iger Jahre: arbeitete Hanna Grünewald-Selig (jetzt eigenes Institut in Regensburg) und Mitte der 80iger Jahre: Peter Müller-Egloff (später Gründer des IFW-München) und Chris Naujoks als Trainer im vft-Team.
Jährlich startete eine neue Weiterbildungsgruppe.
Ende der 80iger Jahre: Das vft-Weiterbildungsangebot fand weiterhin großen Anklang in München und Franken; die 10. Weiterbildungsgruppe startete:
Die zweite Trainergeneration im vft setzte sich zusammen aus:
Brigitte Lämmle, Gerda Ruppert, Renate Graf, Norbert Fackler, Peter Miller, Georg Geißler und Regina Blum

~ 1990

Insoo Kim Berg und Steve De Shazer, als Vertreter des lösungs- und ressourcenorientierten Ansatzes, beeinflussten die Erweiterungen, Ergänzungen und Vertiefungen des vft-Curriculums, da sich dieser Ansatz mit der Haltung des Arbeitens im vft deckte.
Lösungsorientiert versus Problemorientiert
Problem talk creats problems – Solution talk creats solutions!“
Tom Andersen mit der Methode des „Reflekting Teams“, ein Vertreter der Kybernetik 2. Ordnung und des Konstruktivisums sowie Michael White als Vertreter der Narrativen Denkrichtung fließen in unser Curriculum ein.
Während dieser Zeit entwickelten Peter Nemetschek und sein Team das Lebensflussmodell:
Eine neue innovative Methode zur Visualisierung des lösungs- und ressourcenorientierten Ansatzes.

1993

 

Nach der Wiedervereinigung bot Peter Nemetschek Psychologen, Ärzte und Sozialpädagogen aus Leipzig die Möglichkeit, kostenlos an einer vft-Weiterbildung teilzunehmen.

1994

Diese TeilnehmerInnen gründeten das Institut Fam. Thera in Leipzig und haben später Peter Nemetschek für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen.
Das Team im vft erweitert sich mit Heidi Schels.
Die erste Weiterbildung in Systemischer Supervision und Organisationsentwicklung wird angeboten. Frau Dr. Eva Strasser und Herr Prof. Gerhard Fatzer – zwei national und international hoch angesehene Experten im Bereich der Organisationsentwicklung – arbeiten als externe Trainer in diesem Weiterbildungsgang.

1995

Die 22. Weiterbildungsgruppe startet und zwei weitere Trainerinnen: Ilse Siefert und Traudl Rüger unterstützen das Team

1996

Der vft beginnt seinen 3. Weiterbildungsgang DFS zertifiziert: Die „Systemische Beraterweiterbildung“
Angebot für eine kostenlose Teilnahme an der Weiterbildung für Kolleginnen und Kollegen aus Slowenien.
Erster 3-Tages Workshop mit Insoo Kim Berg.

1998

Peter Nemetschek wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
Zweiter 2-Tages Workshop mit Insoo Kim Berg.

1999

Die 4. Trainergeneration wird erweitert mit Sabine Schreiber, Dietmar Miosga,
Dr. Michael Schieche, Erhard Grünauer, Jörg Zerban, Rita Bienek, Marianne Schmitt, Gabi Mayer-Gaub.
Seit dieser Zeit haben Jochen Schweitzer und Arist von Schlippe, besonders mit ihrem Nachschlagewerk „Lehrbuch der Systemischen Therapie und Beratung“ sowie Gunther Schmidt, F. Simon, G. Weber, A. Retzer, M. L. Conen, Ben Furmann unsere theoretischen Grundlagen in Systemischer Beratung und Familientherapie inspiriert.
Im Bereich der Systemischen Supervision, Organisationsentwicklung und Coaching stützen wir uns schwerpunktmäßig auf K. Rappe-Giesecke, R. Königswieser, H. Brandau, T. Anderson, G. Fatzer, W. Ritscher, M. Faschingbauer.

2003

Trennt sich das vft-Team von Peter Nemetschek.
25 Jahre vft: Große Feier mit 3-tägigem Workshop von Insoo Kim Berg mit 200 Teilnehmern.
Umzug nach München-Sendling, Daiserstraße 3.

2004

DGSF-Zertifizierung des Weiterbildungsganges:Systemische Supervision und Organisationsentwicklung“

2007

DGSF-Zertifizierung der Kombinationsweiterbildung: Systemische Beratung und Paar- und Familientherapie“

2008

30 Jahre vft: Große Jubiläumsfeier mit Vortrag von Brigitte Lämmle und Workshops der Trainer.

2009

Kooperation mit Oliver Watzal, Kompaktweiterbildung für Studenten und Berufseinsteiger.

2010

DGSF Zertifizierung: Systemisches Coaching“ als in die Weiterbildung „Systemische Supervision“ integrierter Weiterbildungsgang

2011

DSGF-Zertifizierung: Systemisches Coaching“ als Grundweiterbildung

2013

35 Jahre vft: großer 2-tägiger Jubiläumsworkshop mit Ben Furman
1. DGSP-zertifizierte Weiterbildung „Systemische Pädagogik / Beratung“ startet in München mit 2 neuen vft-Trainerinnen: Susanne Wegner-Knobloch, Barbara Innerkofler

2014

In Kooperation mit den Rummelsberger Diensten bietet der vft in Nürnberg die Weiterbildung „Systemische Pädagogik / Beratung“ an.

2015

Brigitte Lämmle beendet Ihre Trainerzeit im vft, Frank Opderbeck und Susanne Wegner-Knobloch erweitern das vft-Team.

2016

Der vft bietet „Systemische Pädagogik“ in Luxemburg an.

 

Der vft leitet das DWRO Angebot „Systemische Beratung“ in Bad Aibling.

 

Pionierarbeit in der Mongolei Der vft bietet Seminare in „Systemischer Beratung“ in Ulan Bator an.

 

Die beiden vft Trainerinnen Dr. Eva Strasser und Veronika Frankenberger wurden unter die 20 am meisten empfohlenen TOP Coaches in Deutschland gewählt.
(Quelle: Studie 2016 erhoben durch FOCUS und XING)*
Dr. Eva Strasser in den Kategorien „Change Management“ und „Systemisches Coaching“ / Veronika Frankenberger in der Kategorien„Interkulturelles Coaching“

 ORGANISATION DES UNTERNEHMENS

Der vft e.V. München ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein.

Vorstandsvorsitzende: SABINE SCHREIBER
2. Vorstand: GABI MAYER-GAUB
Schriftführerin: CAROLA DARCHINGER
Kassenwart: ERHARD GRÜNAUER

PERSONELLE AUSSTATTUNG

Zum aktuellen vft TrainerInnen Team gehören:

SABINE SCHREIBER

Dipl. Psychologin, approbierte Psychotherapeutin, Systemische Familientherapeutin, Supervisorin, Systemische Lehrtherapeutin Beratung und Therapie (DGSF), vft Vorstand

GABI MAYER-GAUB

Dipl. Soz. Päd., Familientherapeutin, Supervisorin, Systemische Lehrtherapeutin, Beratung, Therapie und Supervision und Coaching (DGSF), vft Vorstand

DR. MICHAEL SCHIECHE

Dipl. Psychologe Dr. phil., Psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut, Systemischer Lehrtherapeut, Beratung, Therapie und Supervision (DGSF)

ERHARD GRÜNAUER

Dipl. Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Systemischer Familientherapeut, vft Vorstand

SUSANNE WEGER-KNOBLOCH

Dipl. Soz. Päd., Systemische Familientherapeutin (vft), Supervisorin (DGSF), Systemische Dozentin (DGsP),

BARBARA INNERKOFLER

Dipl. Soz. Päd., Familientherapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSF), Mediatorin, Systemische Dozentin (DGsP)

FRANK OPDERBECK

Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapeut, Klinischer Psychologe, Systemischer Paar- und Familientherapeut

 

EXTERNE TRAINER:

JÖRG ZERBAN

Dipl. Psychologe, approbierter Psychotherapeut, Systemischer Familientherapeut, Supervisor (BDP)

DR. EVA STRASSER

Bankkauffrau, Dipl. Psychologin, Dr. phil., Vorstand der Unternehmensberatung Strasser und Strasser, Systemische Lehrsupervisorin (DGSF)

BRIGITTE GANS

Diplom-Sozialgeographin, Mediatorin BM und NCRC, Systemische Supervisorin (DGSF)

VERONIKA FRANKENBERGER

Dipl. Kulturwirtin, Systemische Supervisorin (vft)

GASTREFERENT/INNEN:
Prof. Fatzer, Georg Vogel, Alexander Korritko, Insoo Kim Berg, Ingrid von Fircks, Ingrid Drissl, Christiane Bauer, Eva Maria Pittmann, Michael Faschingbauer, Ben Furmann, Dr. Michael Bohne, Mechtild Reinhard, Alfons Aichinger

SEKRETARIAT:
Dirk Römermann

RÄUMLICHE GEGEBENHEITEN:
Die Räume des vft liegen in München Sendling: 2 große helle Gruppenräume, Büro und Küche, Gartennutzung.
Theorie- und Methodikseminare finden z.T. in Seminarhäusern statt.
Bei Fachtagen, Tagungen mit mehr als 40 TeilnehmerInnen mieten wir Veranstaltungsräume in München an.

ANGABEN ZU DEN FORT- UND WEITERBILDUNGSMAßNAHMEN

  • DGSF zertifizierte 2-jährige Weiterbildung in
    „FAMILIENBERATUNG und SYSTEMISCHES ARBEITEN“

    Start: 1-2x jährlich, 14-18 TeilnehmerInnen

  • DGSF zertifizierte 3-jährige Weiterbildung in
    „PAAR- und FAMILIENTHERAPIE und SYSTEMISCHES ARBEITEN“

    Start: 2x jährlich, 14-18 TeilnehmerInnen

    Die Weiterbildungen sind als Kombinationsweiterbildungen aufgebaut. Die ersten 2 Jahre sind als Systemische Grundweiterbildung aufgebaut, entsprechend der DGSF zertifizierten Beraterweiterbildung. Im dritte Jahr folgt der Aufbau mit inhaltlichen Schwerpunkten der Paar- und Familientherapie.

  • 1-jährige Aufbauweiterbildung in
    „PAAR- und FAMILIENTHERAPIE“
    Quereinstieg nach 2-jähriger Beraterweiterbildung oder ähnlichen Vorkenntnissen möglich.

  • 2-jährige DGSF zertifizierte Weiterbildung in
    „SYSTEMISCHEM COACHING
    Start: alle 1 ½ Jahre, 12-18 TeilnehmerInnen

  • 2-jährige DGSF zertifizierte Weiterbildung in
    „SYSTEMISCHER SUPERVISION“
    Start: alle 1 ½ Jahre, 12-18 TeilnehmerInnen

  • 2-jährige DGsP zertifizierte Weiterbildung in
    „SYSTEMISCHER PÄDAGOGIK“

    Start: alle 2 Jahre, 12-18 TeilnehmerInnen

  • Für Studierende und Berufsanfänger bieten wir jährlich, in Kooperation mit Herrn Watzal, ein Kompaktseminar „SYSTEMISCHE BERATUNG und FAMILIENTHERAPIE“ an
    6 Bausteine à 2 Tage, davon können 9 Tage in der vft BERATER- und FAMILIENTHERAPIE-WEITERBILDUNG anerkannt werden.

  • Workshopangebote
    Wir bieten jährlich 1-3tägige Workshops an, hierfür gibt es Fortbildungspunkte bei der Landespsychotherapeutenkammer

  • 3 große Veranstaltungen mit bis zu 200 TeilnehmerInnen mit Insoo Kim Berg:
    Januar 1996: „Arbeiten mit schwierigen Familien“
    März 1998: „Lösungen aufbauen, mit denen, die traumatische Erfahrungen erlitten“
    März 2003: „Lösungorientiertes Arbeiten in Familien mit Jugendlichen“
    Oktober 2013: 35-jähriges Jubiläum, Workshop mit Ben Furman

    April 2016: Mechtild Reinhard „Selbstorganisation“

Über 1300 TeilnehmerInnen haben im vft die Systemische Berater, Familientherapie und/oder Supervision und Coaching Weiterbildung durchlaufen

QUALITÄTSSICHERUNG
Die WeiterbildungsteilnehmerInnen füllen nach jedem Seminar, neben den mündlichen Rückmeldungen, einen Evaluationsbogen aus.
Am Ende der Weiterbildung erfolgt eine Reflexion und Einschätzung der gesamten Weiterbildung bezogen auf Inhalte, Methoden und Didaktik, Lehrtherapeuten, Haltungen ect.
Auch die Workshops werden schriftlich evaluiert. Teilnehmer der Workshops erhalten Fortbildungspunkte der Landespsychotherapeuten Kammer.
Partnerinstitute im Rahmen des Qualitätszirkels sind das Heidelberger Institut hsi, des Magdeburger Institut isft und das Münchener Institut für Systemisch-Integrative Therapie MISIT.

UMGANG MIT DGSF-RICHTLINIEN UND VERANKERUNG IN DER DGSF
Schon in den 90iger Jahren wirkten TrainerInnen des vft an der Entwicklung der Standards in der DFS mit.
Es war dem vft von Beginn an sehr wichtig, in einem Systemischen Dachverband organisiert zu sein und die hohen Standards der eigenen Weiterbildung auch auf Dachverbandsebene zertifiziert zu bekommen.
Durch die regelmäßige Teilnahme an Mitgliederversammlungen, Institutsversammlungen und Fachtagen der DGSF sind wir immer auf dem aktuellen Stand und können unseren WeiterbildungsteilnehmerInnen den durch die DGSF vorgegebenen Rahmen gut vermitteln.

Zusammegestellt von Gabi Mayer-Gaub, vft e.V. München

Über das Mitglied

Kontaktdaten

VFT - Verein zur Förderung der
Familientherapie und -beratung e.V.

Daiserstraße 3
81371 München
DEUTSCHLAND

Tel: +49 89 72015156
Fax: +49 89 72015157

Email: info@vft-familientherapie.de
Internet: http://www.vft-familientherapie.de

DGSF-anerkannte Weiterbildungsgänge

Systemische Beratung
Systemische Supervision
Systemische Therapie
Systemisches Coaching

Stand: 22.05.2017 13:17