Sie sind hier: Startseite / Benutzer / DGSF-02533 / Die Gruppe als "Ressourcentreibhaus"
Print

Die Gruppe als "Ressourcentreibhaus"

Rahmendaten

Institut für systemische Entwicklung und Fortbildung IEF
Ort 8002 Zürich
Baden-Wuerttemberg
Anfang 18.09.2017
Ende 19.09.2017
Plätze

Workshops/Seminare

Kursleitung

  • Sonja Spiessberger-Roth
  • Systemische Psychotherapeutin, Dipl. Sozialarbeiterin
  • In freier Praxis sowie in psychiatrischer Rehaklinik als Psychotherapeutin tätig

Zielgruppe / Kurzinfo

Die Freude an der Arbeit mit Gruppen im psychotherapeutischen sowie psychosozialen Bereich sowie die Auseinandersetzung mit dem hohen Wirkungspotential der Gruppenarbeit stehen im Vordergrund des Seminars. Ziel ist es, praktische Methoden aus der systemischen Gruppenarbeit kennenzulernen und deren Interventionspotential für die eigene Gruppenarbeit besser nutzen zu können. Fachpersonen in Therapie, Beratung und Coaching

Weitere Informationen

Gruppenarbeit ist Teil des Berufsfeldes der psychotherapeutischen und psychosozialen Arbeit. Umso mehr verwundert es, dass es kaum Konzepte und Methoden gibt, die uns in dieser Arbeit unterstützen. Mit diesem Seminar wollen wir genau diese Lücke schließen. Im Mittelpunkt der zweitägigen Methodenwerkstatt steht die intensive und kreative Arbeit mit den verschiedensten Methoden und Techniken aus der systemischen Therapie für die Arbeit mit Gruppen. •Gruppenprozesse •Rahmenbedingungen •Kreative Anfangssituationen Erleben und Erlernen •Ziele und lösungsorientierte Methoden in der Gruppe nutzen •Erlebnis- und handlungsorientierte Methoden •Werkzeuge für Teamentwicklung und Persönlichkeitsarbeit •Ressourcenorientierte Kontraktbildung in der Gruppe •Die Gruppe als „Ressourcentreibhaus“ •Gruppenmitglieder als wechselseitige „Co-Berater“ •Die Gruppe als selbstorganisierte Instanz zur Entwicklung von Lösungswirklichkeiten •Dynamische Skulpturen in der Gruppe •Gruppendynamische Prozesse in der als Informationen über wichtige Problem/Lösungsmuster und als Handlungsanweisung für Interventionen •Symptome im Gruppenprozess als Informationskompetenzen für Bedürfnisse in der Gruppe •Selbstinterventionsmöglichkeiten in der Gruppe •Die Gruppe als Problem-/Lösungsspiegel
Über das Mitglied

Kontaktdaten

Institut für systemische Entwicklung
und Fortbildung IEF

Schulhausstraße 64
8002 Zürich
SCHWEIZ

Tel: +41 (44) 362 84 84
Fax: +41 44 3628481

Email: ief@ief-zh.ch
Internet: http://www.ief-zh.ch

DGSF-anerkannte Weiterbildungsgänge

Stand: 17.07.2017 10:43