Sie sind hier: Startseite / Benutzer / Sobi - Sozialpädagogisches Bildungswerk / Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster (Sobi)
Print

Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster (Sobi)

Wer wir sind - was uns ausmacht

 

Das Sozialpädagogische Bildungswerk Münster (Sobi) stellt sich vor:

Sobi-Team 2019Programm 19/20

Das Sobi-Team 2019                                                                                                     Programmcover 19/20

Das Sobi ist seit 1978 gemeinnützige Verein und anerkannter, freier Träger der Erwachsenenbildung, gefördert nach dem Weiterbildungsgesetz NRW. Freie Trägerschaft bedeutet, dass das Sozialpädagogische Bildungswerk keiner bestimmten Verbands- oder Parteienmeinung angehört.

Das Sobi ist ein Ort für berufliche und persönliche Weiterbildung. Unsere beruflichen Bildungsveranstaltungen sprechen vor allem Menschen in sozialen und therapeutischen Berufsfeldern an, genauso wie in musischen, pädagogischen und im Gesundheitsbereich Tätige.

Über 60 qualifizierte, z.T. sehr renommierte Dozent*innen aus Deutschland und Europa entwickeln mit uns gemeinsam das Fortbildungsprogramm und leiten unsere Veranstaltungen. Ihre Anregungen sind wichtiger Teil unserer Angebotsentwicklung, ebenso die gemeinsame Arbeit und Vernetzung mit anderen Bildungsträgern und Institutionen in Münster und NRW.

Seit  2006 bieten wir Systemische Fortbildungen an. Das Konzept und die Curricula entwickelten Prof. Dr. Ingo Zimmermann, Lehrtherapeut und Ausbildungsleiter und Mara Stockmann, pädagogische Leiterin des Sobi. Seit 2014 bieten wir ebenfalls in der Stadt Göttingen Systemische Fortbildungen an, hier unter Leitung des Lehrtherapeuten Horst Balmer.

Unser systemisches Ausbildungsangebot zeichnet sich besonders durch die Flexibilität des modularen Aufbaus aus. In allen Modulen sind die Elemente Theorie, Methodentrainings,
Selbsterfahrung, Supervision, Intervision in Peer Groups und dokumentierte Beratungssitzungen nach den Richtlinien der DGSF konzipiert.

Unsere Kurse bieten eine praxisnahe und selbsterfahrungsbezogene Weiterbildung, in der die Vermittlung von Subjektkompetenz (Selbsterfahrung), therapeutischer Kompetenz
(Methodentrainings) und Organisationskompetenz (Supervision, Institutionsanalyse) im Vordergrund stehen. Die Umsetzung der Weiterbildungsinhalte in die jeweilige Berufspraxis und die professionelle Entwicklung der TeilnehmerInnen wird durch den Einblick in die Beratungsprotokolle und durch die Supervisionen der Lehrenden kontinuierlich und eng begleitet.

Inhaltlich vermitteln wir im Gesamtverlauf der Weiterbildung die ganze Bandbreite der systemischen Schulen in ihrer Entwicklung von der klassischen Familientherapie zur Systemischen Therapie der Gegenwart. Wir ermutigen die Teilnehmenden daher, eine ganz eigene und kongruente Berater*innen-/Therapeut*innenpersönlichkeit herauszubilden und sich entsprechend bewusst in ihren jeweiligen beruflichen und gesellschaftlichen Kontexten zu engagieren. Integrative Elemente aus anderen Verfahren, z.B. Psychoanalyse, Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie, Psychodrama oder Transaktionsanalyse fließen in die Weiterbildung ein und verbreitern und festigen die professionelle Basis der Teilnehmenden.

Das Team der Lehrenden besteht aus erfahrenen, mehrfach qualifizierten und national wie teilweise auch international renommierten Dozent*innen. Geleitet werden die Weiterbildungen von DGSF-zertifizierten Lehrenden.

Noch mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.sobi-muenster.de

Beratend steht Ihnen Frau van der Straten (vanderstraten@sobi-muenster.de), Leitung des Systemischen Instituts, zur Seite.

abgelegt unter: ,