Sie sind hier: Startseite / Benutzer / tandem PRAXIS & INSTITUT / „Laterale Führung in sozialen und pädagogischen Handlungsfeldern - Aufgaben und Projekte leiten mit Freiwilligen oder nicht formal unterstellten Mitarbeiter*innen”
Print

„Laterale Führung in sozialen und pädagogischen Handlungsfeldern - Aufgaben und Projekte leiten mit Freiwilligen oder nicht formal unterstellten Mitarbeiter*innen”


Workshops/Seminare

Maja Dorothea Schellhorn

10. März 2020, 9:30 bis 17:00 Uhr und 11. März 2020, 9:00 bis 17:00 Uhr. Das Seminar richtet sich an Menschen insbesondere in sozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern, die laterale Führungsaufgaben haben.

14

Baden-Wuerttemberg

79104

Freiburg

Wintererstraße 4

10.03.2020 09:30

11.03.2020 17:00

Laterale Führung – Führen ohne Weisungsbefugnis. Führung wird oft mit direkter Personalverantwortung gleichgesetzt. Tatsächlich ist die direkte Personalverantwortung aber nur eine Dimension von Führung, eine von mehreren. In den meisten Organisationen und Unternehmen gibt es auch anspruchsvolle und verantwortungsvolle Aufgaben, die zusammen mit anderen geleistet werden müssen, ohne dass man über diese Personen Weisungsbefugnis hat. Laterale Führung – Führung von der Seite her – das heißt: Ergebnisverantwortung für eine Aufgabe oder ein Projekt zu haben und dabei auf die Zusammenarbeit mit Menschen angewiesen zu sein, ohne die formale Berechtigung, ihnen Anweisungen geben und ggf. Fehlverhalten sanktionieren zu können. Laterale Führung ist gerade in sozialen und pädagogischen Handlungsfeldern weit verbreitet. Wir finden sie beispielsweise in der Leitung von Querschnittsaufgaben, in Projektleitungen, in der Leitung von Arbeits- und Projektgruppen mit bestimmten Aufträgen, bei themen- oder projektbezogenen Kooperationen mit Kolleg*innen, die aus gleicher, aus niedrigerer oder auch aus höheren Hierarchieebenen kommen können sowie in der Anleitung und Führung von Ehrenamtlichen. Damit diese Form der Führung gelingen kann, braucht man ganz besondere Führungskompetenzen. Man muss die Mitarbeitenden und Zuarbeitenden – die man sich oft auch nicht aussuchen kann! – überzeugen, gewinnen, motivieren, begeistern und über andere als formale Mittel binden, um die notwendigen Kooperationen zu sichern. Was dabei zu beachten ist und wie das gelingen kann, erfahren Sie in diesem Seminar. ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Wie profitieren Sie vom Seminar? Sie erkennen die Besonderheiten, die Herausforderungen und die wertvollen Aspekte von sog. Lateraler Führung. // Sie erhalten konkrete Ideen, wie Sie Ihre Kooperationspartner*innen zu einer vertrauensvollen, engagierten, kontinuierlichen und verbindlichen Mitarbeit bewegen können, und welcher Führungsstil hierfür förderlich ist // Sie gewinnen eine realistische Einschätzung, welches Führungsverhalten hinderlich ist, und was Sie (von wem) nicht erwarten können // Sie erweitern Ihr Verständnis für die systemischen Zusammenhänge und die Spannungsfelder, die speziell in diesen Kooperationen entstehen können // Sie gewinnen ein klares Bild davon, welche Art von Anbindung an- und Einbindung in die Organisation (die Einrichtung, das Unternehmen) diese Art von Aufgabe notwendig braucht, damit sie Erfolg haben kann // Sie reflektieren systematisch Ihre Machtbasis – im Sinn von konstruktiver Gestaltungsmacht – und erarbeiten konkrete Ansatzpunkte, um Ihre Machtbasis zu erweitern // Durch den Austausch mit Menschen in vergleichbaren Funktionen können Sie die eigene Situation besser verstehen und nehmen eine Vielfalt von „Best-Practise-Ideen“ mit. ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Was sind die konkreten Inhalte? Überzeugen, gewinnen, motivieren, begeistern: Wie gelingt das? // Die Bedeutung von Sinn, Status und Anerkennung des Projekts bzw. des Arbeitsfelds // Mitarbeitende einbeziehen und einbinden entsprechend ihrem „Reifegrad“ und ihrer persönlichen Motivation // Klärung der eigenen Rolle gegenüber den Mitarbeitenden und den Vorgesetzten // Kräftefeldanalyse und Entwickeln von guten Strategien, um das Arbeitsfeld zu etablieren und zu sichern // Macht im Sinn von konstruktiver Gestaltungsmacht: Machtfundamente analysieren und Möglichkeiten finden, um die eigene Machtbasis zu stärken // Notwendiger Erfolgsfaktor: Einbindung des Projekts bzw. Aufgabenfelds in die Einrichtung; Anbindung an die Ziele und „den Willen“ der übergeordneten Ebene. _________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Gearbeitet wird in einem Wechsel von Inputs der Referentin zu Modellen und Konzepten und von Reflexionen im Plenum und in Teilgruppen. Wir entwickeln gemeinsam Wege und Lösungen zu den Fragestellungen und Anliegen aus Ihrer Arbeitspraxis.

Nein
Über das Mitglied

Kontaktdaten

tandem - Praxis & Institut
Wintererstraße 4
79104 Freiburg
DEUTSCHLAND

Tel: 0761-45895634

Email: institut@tandem-freiburg.org
Internet: http://www.tandem-freiburg.org

DGSF-anerkannte Weiterbildungsgänge

Systemische Beratung
Systemische Supervision
Systemische Therapie
Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie
Systemisches Coaching

Stand: 26.03.2019 17:00
Aktuelles Weiterbildungsangebot dieses Institutes
28.02.2020 - 27.11.2020
4. Kompaktkurs Systemisches CoachingA - Ein achtsamkeitsorientierter Ansatz der systemischen Coaching-Praxis
28.02.2020 - 28.11.2020
4. Kompaktkurs Systemisches CoachingA - Ein achtsamkeitsorientierter Ansatz der systemischen Coaching-Praxis
09.03.2020 - 01.07.2020
„Coach für neue Autorität - Das Konzept der professionellen Präsenz nach Haim Omer”
09.03.2020 - 23.09.2022
21. Kurs Systemische Beratung
10.03.2020 - 11.03.2020
„Laterale Führung in sozialen und pädagogischen Handlungsfeldern - Aufgaben und Projekte leiten mit Freiwilligen oder nicht formal unterstellten Mitarbeiter*innen”
26.03.2020 - 26.03.2020
Systemische Denker*innen neu entdecken - 1. systemische Theoriewerkstatt Heinz von Foerster: reflexive Kybernetik versus Fake News?
06.04.2020 - 09.04.2020
„Signs of Safety - Ein innovativer Ansatz für Kinderschutz und Gefährdungsabklärung“
15.04.2020 - 08.07.2020
„Kinder im Blick“ - Zweiteilige Fortbildung zum/zur Trainer*in für das Elternprogramm bei Trennung und Scheidung
04.05.2020 - 05.05.2020
„Genogramme: Architektur und Choreografie der Familie - Wie man Genogramme analysieren und zum Leben erwecken kann “
07.05.2020 - 07.05.2020
„Wir Kinder der Gewalt - Wie Frauen und Familien bis heute unter den Folgen der Massenvergewaltigungen bei Kriegsende leiden“
18.05.2020 - 20.05.2020
„Bindungswissen für die systemische Praxis“
21.05.2020 - 23.05.2020
„Weiblichkeit und Spiritualität“
22.05.2020 - 23.05.2020
„Systemisches Denken u. Handeln im Kontext Psychiatrie“
22.05.2020 - 23.05.2020
„Traumatisierte Frauen, Schwangerschaft, Elternschaft - Traumasensitive Beratung, Begleitung und Unterstützung“
04.06.2020 - 05.06.2020
„Achtsamkeit: Grundlagen und Anwendung in Therapie, Beratung und Pädagogik“
08.06.2020 - 10.06.2020
„Kinder aus der Klemme - Interventionen für Familien in hochkonflikthaften Trennungen“
15.06.2020 - 16.06.2020
„Systemische Beratung von Mobbingbetroffenen“
17.06.2020 - 18.06.2020
„Psychisch belastete Klient*innen anleiten, begleiten und beraten - Ein Seminar für Praktiker*innen aus Beratung, Pädagogik und Sozialarbeit”
18.06.2020 - 18.06.2020
Systemische Denker*innen neu entdecken - 2. systemische Theoriewerkstatt Gregory Bateson: ein ökosystemisches Weltbild fürs 21. Jahrhundert?
22.06.2020 - 23.06.2020
„… ihre Taten verstehen, kompetent handeln und sinnvoll begleiten - Dynamiken und Entwicklung sexuell übergriffigen Verhaltens von Kindern und Jugendlichen“
30.06.2020 - 02.07.2020
„Emotionsfokussierte Paartherapie (EFT-P) - Eine Einführung in die Theorie und Praxis der EFT-P“
02.07.2020 - 02.07.2020
„Die Kunst der Kommunikation - Die Logik des Gelingens (und die Logik des Scheiterns)“
15.07.2020 - 24.10.2020
4. Kompaktkurs Systemische Traumapädagogik
17.07.2020 - 17.07.2020
„Gespräche zum „freien Willen“: Sind wir frei oder durch die Gesetze der Natur determiniert? - Überlegungen vor dem Hintergrund neuerer Befunde der Hirnforschung und der Psychologie sowie die Bedeutung für Beratung und (Psycho-)Therapie“
03.08.2020 - 04.08.2020
Beratung zwischen Tür und Angel - Kurzgespräche professionell und systemisch führen
06.08.2020 - 07.08.2020
Von der Scham zur Menschenwürde - Zur Bedeutung von Scham und Schamabwehr in Therapie, Beratung, Pädagogik und Sozialarbeit
24.09.2020 - 25.09.2020
„NIG® – Systemaufstellung im Einzelsetting - Vom sicheren Ort und der Weisheit des Unbewussten“
05.10.2020 - 06.10.2020
„Manchmal müsste man zaubern können!“ - Therapeutisches Zaubern® als Medium für die therapeutische, beraterische und pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien
07.10.2020 - 08.10.2020
Mentalisierungsinspirierte systemische Beratung und Therapie - Techniken für die Arbeit mit Familien, Paaren, Kindern und Jugendlichen
09.10.2020 - 09.10.2020
„Stirb und werde - Die Wandlungskraft traumatischer Erfahrungen“
26.10.2020 - 28.10.2020
„Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) - Das Leben annehmen - eine grundlegende Einführung in Theorie und Praxis“
29.10.2020 - 30.10.2020
„Suizidalität in Beratung (Psycho-)Therapie und Pädagogik - Die Sprachlosigkeit im System beenden“
30.10.2020 - 30.10.2020
„Digitalisierung und künstliche Intelligenz (KI) - In Sozialarbeit, Beratung und Therapie – Einordung und Ausblick“
02.11.2020 - 03.12.2020
„Partnerschaft und Trauma – eine brisante Verbindung“
06.11.2020 - 12.06.2021
5. Kompaktkurs Systemisch-integrative Paarberatung und -therapie
18.11.2020 - 19.11.2020
„Systemische Traumapädagogik: Phänomen Trauma und die Bedeutung für die soziale Arbeit - Grundlagenwissen für den Umgang mit traumatisierten Menschen in Sozialarbeit und Pädagogik“
23.11.2020 - 16.06.2023
22. Kurs Systemische Beratung
30.11.2020 - 01.12.2020
Skulpturen und systemische Strukturaufstellungen - Seminar für Praktiker*innen aus Beratung, Therapie, Pädagogik und Sozialarbeit
04.12.2020 - 13.05.2023
23. Kurs Systemische Beratung
05.12.2020 - 15.09.2023
„7. Kurs Systemische Supervision und Systemisches Coaching”
11.12.2020 - 28.07.2023
24. Kurs Systemische Beratung
14.12.2020 - 15.12.2020
Aussichtslose und beratungsresistente Fälle!? - Ein praktisches und lösungsorientiertes Konzept für die Beratung und Therapie von „schwierigen Fällen“
14.12.2020 - 22.06.2021
„5. Kompaktkurs Systemisches Coaching - Ein achtsamkeitsorientierter Ansatz der systemischen Coaching-Praxis”
16.12.2020 - 04.03.2022
4. Kompaktkurs „Systemisch Kompakt“ - Einführung in das systemische Denken und Handeln
19.12.2020 - 09.05.2024
3. Kurs Systemische Therapie/Familientherapie und achtsamkeitsbasierte Praxis
08.03.2021 - 07.10.2022
28. Kurs (Anschlusskurs) Systemische Beratung
Suche in der DGSF Weiterbildungsdatenbank