Sie sind hier: Startseite / Benutzer / L.U.S.T. / EMDR - Verarbeitung belastender Erinnerungen durch Stimulierung beider Gehirnhälften
Print

EMDR - Verarbeitung belastender Erinnerungen durch Stimulierung beider Gehirnhälften


Workshops/Seminare

Detlef Seperant B.Sc. Psychologie, Systemischer Paar- und Familientherapeut


15

Bayern

90478

Nürnberg

Kirchenstr. 9

13.03.2020 10:00

14.03.2020 18:00

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing  bzw. Desensibilisierung und Neubearbeitung mit Augenbewegungen) ist eine ressourcen- und lösungsorientierte Methode zur Behandlung traumatischer Störungen, die auf der visuellen, auditiven oder kinästhetischen Stimulierung beider Gehirnhälften basiert. Somit zählt EMDR zu den bifokal-multisensorischen Interventionstechniken. EMDR gilt als Goldstandard bei der Behandlung von PTBS und ist vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als wissenschaftliches Verfahren anerkannt. Doch lassen sich auch andere Störungen wie z.B. Angst- und Panikstörungen, Phobien, extreme Trauerreaktionen, Schlafstörungen, psychosomatische Störungen u.v.m. mit EMDR erfolgreich behandeln.

Nein
Über das Mitglied

Kontaktdaten

L.U.S.T.
Kirchenstraße 9
90478 Nürnberg
DEUTSCHLAND

Tel: 0911-471199

Email: info@loesungsraeume.de
Internet: http://www.loesungsraeume.de

DGSF-anerkannte Weiterbildungsgänge

Systemische Beratung
Systemische Therapie

Stand: 28.11.2019 10:08