Sie sind hier: Startseite / Benutzer / PPSB-Hamburg Ott, Schader, Käsgen & Partner_innen / Aufbaufortbildung "Systemisches Gesundheitscoaching und Therapie - Kurs HH T 21" (SG)
Print

Aufbaufortbildung "Systemisches Gesundheitscoaching und Therapie - Kurs HH T 21" (SG)


Sonstige Weiterbildungen

Kursleitung: Tim Käsgen

Die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Fortbildung "Systemisches Gesundheitscoaching und Therapie" sind: 1) Ein Zertifikat "Systemische Beratung", dass den Rahmenrichtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG) entspricht oder ein Zertifikat „Systemische Beratung“, dass durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) zertifiziert wurde. 2) Beschäftigung in einem Arbeitsfeld, in dem therapeutisches Arbeiten sowie die Umsetzung systemischer Ideen und Vorgehensweisen möglich ist. 3) Abschluss eines Hoch- oder Fachhochschulstudiums in einer humanwissenschaftlichen Disziplin. Begründete Ausnahmen sind mit einer Äquivalenzbescheinigung möglich. 4) Vorgespräch mit einer Lehrtherapeut_in. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, an einer Informationsveranstaltung zu unseren Aufbaufortbildungen teilzunehmen.

16

Hamburg

22765

Hamburg

Max-Brauer-Allee, 100

27.10.2021 18:00

23.06.2023 16:30

Drei in einem: Systemisches Gesundheitscoaching ist 1) Systemische Therapie mit der Möglichkeit der Anerkennung durch den Dachverband Systemische Gesellschaft e.V. (SG). 2) Vorbereitungskurs Heilpraktiker_in für Psychotherapie (HP). 3) Zertifikat zur Durchführung krankenkassenfinanzierter Präventionskurse nach dem PPSB-Hamburg-Konzept. Im Kontext der psychosozialen und therapeutischen Versorgung von Menschen und im Bereich des Gesundheitswesens gewinnt der systemische Ansatz in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung. Die Wirksamkeit der Haltung und der Methodik in beraterischen, therapeutischen und Coachingkonzepten, denen sich systemisch denkende und handelnde Menschen anschließen, ist wissenschaftlich bewiesen. Die Aufbaufortbildung "Systemisches Gesundheitscoaching und Therapie“ des PPSB-Hamburg verfolgt das Ziel, systemischen Berater_innen aus unterschiedlichen Berufsfeldern eine Vertiefung systemischer Theorie und Methodik zu ermöglichen und dieses Wissen auf die individuellen Praxisfelder der Teilnehmer_innen zu übertragen. Um reflektiert und systemisch orientiert mit den im Gesundheitswesen oft notwendigen Konstruktionen von Diagnose und Störungsbegriff umgehen zu können, ist im Konzept der Fortbildungsstruktur ein Vorbereitungskurs zur Prüfung „Heilpraktiker_in für Psychotherapie“ inbegriffen, der in Kooperation mit dem Institut fortschritte Hamburg stattfindet. Dies soll auch dazu dienen, klinische Herangehensweisen vor dem systemischen Hintergrund diskutieren zu können und bei erfolgreicher Prüfung eine rechtliche Absicherung für die Praxis zu erwerben. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, als (Sozial-)Pädagog_in, Psycholog_in, Ärzt_in (oder mit adäquatem Berufsabschluss) ein gesondertes Zertifikat „Systemisches GeCo Stressbewältigung – PPSB“ zu erlangen, welches es erlaubt, Präventionskurse zum Thema Umgang mit Stress nach dem PPSB-Konzept anbieten zu können. Diese Kurse werden zum Großteil von den Krankenkassen finanziert und bieten somit eine gute Möglichkeit, im Bereich des Gesundheitswesens freiberuflich tätig zu werden und den systemischen Blickwinkel einzubringen. Systemisches Gesundheitscoaching: Das PPSB-Hamburg verortet sich jenseits von Approbationsverfahren in einem Raum, der dadurch gekennzeichnet ist, dass nicht die Diagnose im Mittelpunkt steht, sondern die Selbstbeschreibung des_der Betroffenen. Systemisches Gesundheitscoaching: Grundgedanke ist es, Menschen dabei zu unterstützen, Selbststeuerungskräfte zu aktivieren und individuelle Kompetenzen zu nutzen, um ihre Krise zu überwinden oder einen neuen Umgang damit zu finden. In der Fortbildung bieten wir den Teilnehmenden Haltungskonstruktionen und Methoden an, die dafür hilfreich sind. Systemisches Gesundheitscoaching: Immer deutlicher wird eine Lücke in der psychosozialen Versorgung der Gesellschaft. Aus unserer Sicht ist die aktuelle Situation eine Chance, um ein konstruktivistisch-systemisches Konzept noch besser platzieren zu können. Die Beziehung zwischen Coach und Kund_in ist aus unserer Sicht hilfreich, wenn sie kooperativ begleitend ist und es möglich wird, in einem gemeinsamen Dialog Neues zu konstruieren. Die Teilnehmer_innen sollen die Möglichkeit haben, ihr bestehendes Arbeitskonzept mit dem PPSB-Ansatz zu ergänzen. Er steht in Übereinstimmung mit den theoretischen und methodischen Grundlagen der Ausbildungsstandards der Systemischen Gesellschaft e.V. (SG) und der Deutschen Gesellschaft für systemische Beratung und Therapie e.V. (DGSF). Nach erfolgreichem Abschluss ist die Beantragung einer Anerkennung „Systemische Therapie“ durch die Systemische Gesellschaft e.V. (SG) möglich.

Nein
Über das Mitglied

Kontaktdaten

PPSB-Hamburg
Ott, Schader, Käsgen & Partner_innen

Max-Brauer-Allee 100
22765 Hamburg
DEUTSCHLAND

Tel: +49 40 3904784
Fax: +49 40 3907035

Email: info@ppsb-hamburg.de
Internet: http://www.ppsb-hamburg.de

DGSF-anerkannte Weiterbildungsgänge

Stand: 29.10.2020 13:34