Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Änderungen bei Ethik- und Weiterbildungsrichtlinien
Print

Änderungen bei Ethik- und Weiterbildungsrichtlinien

Veröffentlicht: 06.10.2016, aktualisiert: 06.10.2016
Die DGSF-Mitgliederversammlung im September in Frankfurt hat eine neu formulierte Präambel der DGSF-Ethik-Richtlinien sowie die Ergänzung aller Weiterbildungsrichtlinien um eine Bindung an die Ethik-Richtlinien beschlossen.

Alle DGSF-Weiterbildungsrichtlinien wurden im jeweiligen Abschnitt „Zertifikat“ um folgenden Zusatz ergänzt: „DGSF-Zertifikate werden nur an Personen verliehen, die sich auf die Ethik-Richtlinien der DGSF verpflichten.“ Zur Dokumentation dieser Verpflichtung fordert die DGSF seitdem bei Anträgen auf Zertifizierung eine entsprechende persönlich unterschriebene Erklärung und stellt im Internet Antragsformulare dafür bereit.

Ziel der jetzigen Richtlinien- und Verfahrensänderung ist, dass die schon bisher in den Ethik-Richtlinien beschriebene Geltung der Richtlinien für DGSF-zertifizierte Fachkräfte – auch unabhängig von ihrer Mitgliedschaft im Verband – unstreitig wirksam ist und eingefordert werden kann.

Die Präambel der Ethikrichtlinien heißt nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung:
„Die ethischen Richtlinien sind Leitlinien für die Ausübung jeder Form eigenverantwortlichen Handelns im therapeutischen, beraterischen, supervisorischen, berufspolitischen, wissenschaftlichen und publizistischen Bereich sowie in der Fort- und Weiterbildung. In freiwilliger Selbstverpflichtung erklären sich die Mitglieder der DGSF sowie die Fachkräfte mit DGSF-Zertifikat als an diese Ethik-Richtlinien und die darin enthaltenen Prinzipien und Verhaltensweisen gebunden. Dies gilt im Verhältnis zu KlientInnen, KollegInnen, Lehrenden, MitarbeiterInnen und sonstigen Beteiligten sowie zu Instituten und Einrichtungen.“ Neu aufgenommen wurde, dass die Richtlinien nunmehr auch gelten im Verhältnis zu „MitarbeiterInnen und sonstigen Beteiligten“.

Für den Abschnitt "Online-Beratung" der Ethik-Richtlinien wurde eine weitere Änderung beschlossen, der letzte Satz wurde gestrichen.

Das neue Antragsformular sowie alle Informationen zum Zertifizierungsprozedere sind auf dieser Seite einsehbar: www.dgsf.org/zertifizierung/dgsf/Antrag
Zu den Ethik-Richtlinien der DGSF: https://www.dgsf.org/ueber-uns/ethik-richtlinien.htm

Aktuelle Meldungen RSS
22.02.2019

Respekt-Rente

Eine sogenannte Respekt-Rente ohne Bedürftigkeitsprüfung sei ein unzureichender Schritt in eine richtige Richtung. Das ist der Tenor einer aktuellen Stellungnahme der DGSF-Fachgruppe Armut-Würde-Gerechtigkeit und des gesellschaftspolitischen Sprechers der DGSF zu den aktuellen rentenpolitischen Vorschlägen aus dem Bundesarbeitsministerium. […]

21.02.2019

Kinder- und Jugendhilfe im Bundestag

Etwa eine Stunde lang war heute die Kinder- und Jugendhilfe Thema im Deutschen Bundestag. […]

Manchmal müsste man zaubern
19.02.2019

Manchmal müsste man zaubern

Zaubern zu können, haben sich sicher schon viele bei der Arbeit mit "schwierigen" Kindern gewünscht. Zum Ende des gestrigen DGSF-Fachtags "Systemische Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe" gab es Einblicke in therapeutisches Zaubern mit Annalisa Neumeyer. Das Querschnittsthema des Tages war: Armut und die kontextuellen Bedingungen gelingender Jugendhilfe. […]

Neues Lehrbuch für Systemische Therapie
12.02.2019

Neues Lehrbuch für Systemische Therapie

Ende vergangenen Jahres ist im Beltz-Verlag ein neues Lehrbuch erschienen, herausgegeben von Kirstin von Sydow und Ulrike Borst: Systemische Therapie in der Praxis. Passend zu dem mehr als 1.000 Seiten umfassenden Buch gibt es ein Set mit zwei DVDs zum "Video-Learning". Die Veröffentlichung ist Teil der Reihe „Psychotherapie in der Praxis“, in der bereits zwei weitere Lehrbücher und DVDs zur Verhaltenstherapie und zur Psychodynamischen Psychotherapie erschienen sind. […]

Flucht, Migration und Demokratie
11.02.2019

Flucht, Migration und Demokratie

Beim DGSF-Fachtag "Flucht, Migration und Demokratie - Chancen und Herausforderungen aus systemischer Perspektive" am 6. Mai 2019 in Chemnitz steht die Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Hintergründe im Fokus. Mehrere Workshops bieten ein praktisches Lernerlebnis zum Thema. […]

Weitere Nachrichten …