Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Änderungen bei Ethik- und Weiterbildungsrichtlinien
Print

Änderungen bei Ethik- und Weiterbildungsrichtlinien

Zuletzt verändert: 06.10.2016
Die DGSF-Mitgliederversammlung im September in Frankfurt hat eine neu formulierte Präambel der DGSF-Ethik-Richtlinien sowie die Ergänzung aller Weiterbildungsrichtlinien um eine Bindung an die Ethik-Richtlinien beschlossen.

Alle DGSF-Weiterbildungsrichtlinien wurden im jeweiligen Abschnitt „Zertifikat“ um folgenden Zusatz ergänzt: „DGSF-Zertifikate werden nur an Personen verliehen, die sich auf die Ethik-Richtlinien der DGSF verpflichten.“ Zur Dokumentation dieser Verpflichtung fordert die DGSF seitdem bei Anträgen auf Zertifizierung eine entsprechende persönlich unterschriebene Erklärung und stellt im Internet Antragsformulare dafür bereit.

Ziel der jetzigen Richtlinien- und Verfahrensänderung ist, dass die schon bisher in den Ethik-Richtlinien beschriebene Geltung der Richtlinien für DGSF-zertifizierte Fachkräfte – auch unabhängig von ihrer Mitgliedschaft im Verband – unstreitig wirksam ist und eingefordert werden kann.

Die Präambel der Ethikrichtlinien heißt nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung:
„Die ethischen Richtlinien sind Leitlinien für die Ausübung jeder Form eigenverantwortlichen Handelns im therapeutischen, beraterischen, supervisorischen, berufspolitischen, wissenschaftlichen und publizistischen Bereich sowie in der Fort- und Weiterbildung. In freiwilliger Selbstverpflichtung erklären sich die Mitglieder der DGSF sowie die Fachkräfte mit DGSF-Zertifikat als an diese Ethik-Richtlinien und die darin enthaltenen Prinzipien und Verhaltensweisen gebunden. Dies gilt im Verhältnis zu KlientInnen, KollegInnen, Lehrenden, MitarbeiterInnen und sonstigen Beteiligten sowie zu Instituten und Einrichtungen.“ Neu aufgenommen wurde, dass die Richtlinien nunmehr auch gelten im Verhältnis zu „MitarbeiterInnen und sonstigen Beteiligten“.

Für den Abschnitt "Online-Beratung" der Ethik-Richtlinien wurde eine weitere Änderung beschlossen, der letzte Satz wurde gestrichen.

Das neue Antragsformular sowie alle Informationen zum Zertifizierungsprozedere sind auf dieser Seite einsehbar: www.dgsf.org/zertifizierung/dgsf/Antrag
Zu den Ethik-Richtlinien der DGSF: https://www.dgsf.org/ueber-uns/ethik-richtlinien.htm

Aktuelle Meldungen RSS
17.05.2018

DSGVO – Datenbank für zertifizierte Mitglieder

Ab 25. Mai gilt in Deutschland ein neues Datenschutzrecht. Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat die DGSF zum Anlass genommen, ihre Datenverarbeitungsprozesse zu überprüfen. Vorübergehend ist nur noch ein kleiner Teil der zertifizierten Mitglieder unter "Systemische Fachleute" zu finden. […]

DGSF-Büro in Berlin eröffnet
17.05.2018

DGSF-Büro in Berlin eröffnet

Die DGSF hat jetzt auch ein Berliner Büro. Für Termine und Tätigkeiten in Berlin kann die DGSF die Räume des Mitgliedsinstituts INSA-Berlin mitnutzen. […]

04.05.2018

DSGVO – Datenschutzerklärung für Websites

Ab 25. Mai gilt in Deutschland die europäische Datenschutzgrundverordnung. Wichtig für DGSF-Mitglieder, die eine eigene Website haben: Die schon bisher vorgeschriebene Datenschutzerklärung sollte den neuen Bestimmungen angepasst werden! […]

Kultur und Migration VI
27.04.2018

Kultur und Migration VI

Die zweite Ausgabe der Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung (ZSTB) im Jahr 2018 ist kürzlich erschienen. "Kultur und Migration VI" lautet der Themenschwerpunkt des Hefts, mit dem sich Autorinnen und Autoren in fünf Beiträgen befassen. […]

25.04.2018

Jahrestagung: Vergünstigte Tickets und Fahrtkostenzuschuss

Die DGSF und der Veranstalter der kommenden Jahrestagung – Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Center für lebenslanges Lernen (C3L) – unterstützen gering verdienende Mitglieder bei der Teilnahme an der Jahrestagung im September 2018. Anträge können noch bis Ende April eingereicht werden. […]

Weitere Nachrichten …