Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Appell: „Jetzt handeln: Personal im Gesundheitswesen vor Burnout!“
Print

Appell: „Jetzt handeln: Personal im Gesundheitswesen vor Burnout!“

Veröffentlicht: 04.03.2021, aktualisiert: 04.03.2021
Vor dem Hintergrund der sehr hohen Belastung von Beschäftigten im Gesundheitswesen während der Coronapandemie fordern Berufsgesellschaften, Fachverbände (darunter auch die DGSF) und Stiftungen unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) die Politik dazu auf, eine Lösung zur Entlastung der von COVID-19 besonders betroffenen Bereiche der Gesundheitsversorgung zu finden.

Mit dem dringenden Appell „Jetzt handeln: Personal im Gesundheitswesen vor Burnout!“ wendeten sich am 3. März mehrere Fachgesellschaften, Berufsverbände und Stiftungen unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) an die Politik. Sie alle sind in ernster Sorge um die hohe Belastung der Gesundheitsfachkräfte durch die Coronapandemie. „In Anbetracht dieser ununterbrochenen Konfrontation mit Notfallsituationen, teils leidvollem Sterben und Tod ist Entlastung für Gesundheitsfachkräfte durch den Einsatz psychosozialer Fachkräfte in Versorgungsbereichen mit hoher Belastung unerlässlich.“, so Dipl.-Psych. Urs Münch, Vizepräsident der DGP, Psychologischer Psychotherapeut und Psychoonkologe.

„Wir fordern Sie auf, eine Lösung zur Entlastung der von COVID-19 besonders betroffenen Bereiche der Gesundheitsversorgung zu finden, die auch den Grundsätzen des Rahmenkonzepts des CBRN-Schutzes für eine Pandemie entspricht.“ Es sei dringend dafür zu sorgen, dass die von COVID-19 besonders betroffenen Bereiche der Gesundheitsversorgung mit zusätzlichen Fachkräften aus der Psychologie, Psychotherapie, Neuropsychologie, Sozialarbeit und Spiritual Care bzw. Seelsorge gestärkt werden, appellieren die unterzeichnenden Fachgesellschaften und Berufsverbände.

Die DGP ruft Fachverbände und -gesellschaften dazu auf, sich dem Appell anzuschließen. Die DGSF hat den Appell mitgezeichnet.

Zum Appell „Jetzt handeln: Personal im Gesundheitswesen vor Burnout!“

Aktuelle Meldungen RSS
Arist von Schlippe
12.04.2021

Arist von Schlippe

Arist von Schlippe, DGSF-Mitglied seit Verbandsgründung, langjähriger erster Vorsitzender der Systemischen Gesellschaft, Lehrbuchautor und Professor an der Universität Witten/Herdecke (Stiftungslehrstuhl für Führung und Dynamik von Familienunternehmen) wird heute 70. Die DGSF gratuliert herzlich! […]

Fachtag zu Fort- und Weiterbildungsfragen mit Wilhelm Schmid
31.03.2021

Fachtag zu Fort- und Weiterbildungsfragen mit Wilhelm Schmid

Wie lernen wir? Im Wesentlichen aus Erfahrung, was eine schwierige Erkenntnis für einen Philosophen sei, erläuterte Wilhelm Schmid in seinem inspirierenden Abschlussvortrag im Rahmen des Online-Fachtags der DGSF zu Fort- und Weiterbildungsfragen am 22. März 2021. Der Vortrag wurde aufgezeichnet und ist im DGSF-YouTube-Kanal eingestellt. […]

30.03.2021

DGSF-Jahrestagung 2021: pandemiebedingt verschoben

Die DGSF-Jahrestagung "Karussell der Kulturen" findet nicht im September 2021 statt. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen wird die Veranstaltung in den September 2023 verschoben. […]

25.03.2021

Appell: Kinderrechte ins Grundgesetz

Mit mehr als 100 Organisationen fordert die DGSF in einem gemeinsamen Appell die Bundestagsfraktionen und die Bundesländer auf, sich bis zur Sommerpause auf ein Gesetz zur Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz zu einigen, das den Ansprüchen der UN-Kinderrechtskonvention gerecht wird. […]

Virtueller Verbandstag 2021: Welcome to the Lemon Tree!
20.03.2021

Virtueller Verbandstag 2021: Welcome to the Lemon Tree!

Am 19. März 2021 fand mit rund 200 Teilnehmenden ein virtueller Begegnungstag mit allerlei Gestaltungstipps, Übungen/Techniken und Materialien für die systemische Praxis statt. […]

Weitere Nachrichten …