Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Bündnis fordert weiterhin 502 Euro Kindergrundsicherung
Print

Bündnis fordert weiterhin 502 Euro Kindergrundsicherung

Veröffentlicht: 10.11.2009, aktualisiert: 10.06.2015
Die DGSF ist Mitglied des Bündnisses Kindergrundsicherung, das eine „mutige politische Gesamtlösung“ gegen Kinderarmut fordert. Das Bündnis Kindergrundsicherung kritisiert, dass die vor kurzem getroffenen Koalitionsvereinbarungen keine ausreichenden Lösungen gegen Kinderarmut beinhalten.

In seiner Pressemitteilung vom  10. November fordert das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG weiterhin eine Kindergrundsicherung von monatlich 502 Euro und weist auf sein jetzt aktualisiertes Konzept zur Kindergrundsicherung hin.

Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG besteht aus acht sozialpolitischen Verbänden und sechs  Wissenschaftler/-innen, die erstmals am 14. April 2009 ihr gemeinsames Konzept für eine Kindergrundsicherung in der Bundespressekonferenz vorgestellt haben. Das Konzept wurde nun aktualisiert und ist unter www.kinderarmut-hat-folgen.de abrufbar.

Pressemitteilung als pdf-Datei.