Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Coaching-Umfrage: Dominanz des Systemischen
Print

Coaching-Umfrage: Dominanz des Systemischen

Zuletzt verändert: 01.08.2017
An der 15. „Coaching-Umfrage Deutschland“ vom Büro für Coaching und Organisationsberatung (BCO) von November 2016 bis Ende Januar 2017 haben 546 Coachs teilgenommen. Neben wirtschaftlichen Rahmendaten wurde in diesem Jahr vor allem nach verschiedenen Aspekten der Qualitätssicherung gefragt. Die Ergebnisse der vom Roundtable der Coachingverbände (RTC) unterstützten Umfrage zeigen eine starke Dominanz der systemischen Ausbildungen im Bereich der Primärqualifikation von Coaches.

Mehr als 400 der befragten Coachs gaben an, eine „umfangreiche Beratungsausbildung als primäre Weiterbildung" absolviert zu haben, die bei rund 250 Coachs einen Zeitumfang zwischen 150 und 300 Stunden umfasste, bei immerhin fast 70 aber auch einen Umfang von 500 und mehr Stunden. Bei mehr als 60 Prozent der Befragten war diese Beratungsweiterbildung (auch) systemisch ausgerichtet (Mehrfachnennungen waren möglich).

Interessant ist auch, dass sich fast 50 Prozent der Antwortgeber für eine stärkere Regulierung des Coachings als Profession aussprechen. Rund 25 Prozent sind sich in dieser Frage unsicher und auch rund 25 Prozent sprechen sich dagegen aus. Impulse im Hinblick auf eine Regulierung und für die Weiterentwicklung von Qualitätsstandards werden vor allem von den Berufs- und Fachverbänden erwartet. Ein ausführlicher Artikel zu den Umfrageergebnissen der jährlich durchgeführten Umfrage ist in „wirtschaft + Weiterbildung“, Heft 4/2017 veröffentlicht und kostenlos auf den Verlagsseiten abrufbar (zeitschriften.haufe.de/ePaper/wirtschaft-weiterbildung/2017/48536F65/index.html#38).

Diie Aufbreitung der Umfragergenisse für die Teinehmerinnen und Teilnehmer der Umfrage sind im Mitgliederbereich der DGSF-Internetseiten eingestellt (www.dgsf.org/dokumentemitglieder/verschiedenes). Mehr auch unter: coachingumfrage.wordpress.com.

Aktuelle Meldungen RSS
17.05.2018

DSGVO – Datenbank für zertifizierte Mitglieder

Ab 25. Mai gilt in Deutschland ein neues Datenschutzrecht. Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat die DGSF zum Anlass genommen, ihre Datenverarbeitungsprozesse zu überprüfen. Vorübergehend ist nur noch ein kleiner Teil der zertifizierten Mitglieder unter "Systemische Fachleute" zu finden. […]

DGSF-Büro in Berlin eröffnet
17.05.2018

DGSF-Büro in Berlin eröffnet

Die DGSF hat jetzt auch ein Berliner Büro. Für Termine und Tätigkeiten in Berlin kann die DGSF die Räume des Mitgliedsinstituts INSA-Berlin mitnutzen. […]

04.05.2018

DSGVO – Datenschutzerklärung für Websites

Ab 25. Mai gilt in Deutschland die europäische Datenschutzgrundverordnung. Wichtig für DGSF-Mitglieder, die eine eigene Website haben: Die schon bisher vorgeschriebene Datenschutzerklärung sollte den neuen Bestimmungen angepasst werden! […]

Kultur und Migration VI
27.04.2018

Kultur und Migration VI

Die zweite Ausgabe der Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung (ZSTB) im Jahr 2018 ist kürzlich erschienen. "Kultur und Migration VI" lautet der Themenschwerpunkt des Hefts, mit dem sich Autorinnen und Autoren in fünf Beiträgen befassen. […]

25.04.2018

Jahrestagung: Vergünstigte Tickets und Fahrtkostenzuschuss

Die DGSF und der Veranstalter der kommenden Jahrestagung – Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Center für lebenslanges Lernen (C3L) – unterstützen gering verdienende Mitglieder bei der Teilnahme an der Jahrestagung im September 2018. Anträge können noch bis Ende April eingereicht werden. […]

Weitere Nachrichten …