Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Corona-Regeln – Arbeit in freier Praxis
Print

Corona-Regeln – Arbeit in freier Praxis

Veröffentlicht: 02.11.2020, aktualisiert: 05.11.2020
Was müssen Berater*innen unter den seit heute geltenden Corona-Regeln beachten? Darf man Menschen aus mehr als zwei Haushalten in den eigenen Praxisräumen beraten?

Solche Fragen werden schon seit vergangener Woche vermehrt an die DGSF-Geschäftsstelle gerichtet. Die Arbeit von Berater*innen und Therapeut*innen in freier Praxis ist auch nach den Corona-Beschlüssen von Bundeskanzlerin und Regierungschef*innen der Länder vom 28. Oktober nicht verboten. Schließungsgebote oder die Vorschriften zu Personen- und Haushaltszahl beziehen sich vor allem auf den Freizeitbereich oder auf berufliche Tätigkeiten, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich ist.

Bitte beachten Sie: landesspezifische oder regionale Vorschriften könnten ggf. weitergehend sein (oder es könnten in den kommenden Tagen z. B. für besondere "Corona-Hotspots" weitergehende Vorschriften erlassen werden)!

Bieten Sie Präsenztreffen nur an, wenn Sie die Möglichkeit haben, einen ausreichenden Abstand zu halten und aufgrund ihrer übrigen räumlichen Gegebenheiten Infektionsrisiken für sich und Ihre Besucher weitgehend ausschließen können! Beachten Sie die Hygiene-Empfehlungen!

Infos zu den Hygiene-Empfehlungen z. B. in unserer Meldung vom 23. März 2020.

Aktuelles Infoportal der BZgA: www.infektionsschutz.de (mit zahlreichen Infos, Tools und Links insbesondere zu Corona, u- a. "Psychische Gesundheit in der "Corona-Zeit")

Aktuelle Informationen auf den Internetseiten der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung e.V.; /www.deutschepsychotherapeutenvereinigung.de/gesundheitspolitik/themenseiten/coronavirus

 

 

 

Aktuelle Meldungen RSS
DGSF-Jahrestagung 2021: "geförderte Tickets"
24.11.2020

DGSF-Jahrestagung 2021: "geförderte Tickets"

Die DGSF und der Veranstalter der kommenden Jahrestagung – Systemisch-Interkulturelles Kompetenzcentrum in Wiesbaden (SIK) – fördern die Teilnahme an der 21. wissenschaftlichen Jahrestagung für gering verdienende DGSF-Mitglieder. […]

23.11.2020

Systemische Sachverständigentätigkeit – neue Weiterbildungsrichtlinien

Neue Aufbau-Richtlinien „Systemische Sachverständigentätigkeit im Familien- und Kindschaftsrecht (DGSF)“ wurden auf der diesjährigen Online-Mitgliederversammlung am 7. November beschlossen. […]

19. Coaching-Umfrage Deutschland gestartet
20.11.2020

19. Coaching-Umfrage Deutschland gestartet

Jörg Middendorf (BCO Köln) und der Roundtable Coaching e.V. (RTC) bringen zum 19. Mal die Coaching Umfrage Deutschland heraus. Schwerpunkt der Umfrage – sie ist bis zum 31. Januar 2021 online – ist das Thema Digitalisierung. Die DGSF, Mitglied des RTC, bittet um rege Teilnahme. […]

17.11.2020

Online-Mitgliederversammlung: Protokoll, kein Meilensteinentscheid

Der Vorstand der DGSF hat der Mitgliederversammlung am 7. November keinen Beschlussantrag zur künftigen Zusammenarbeit von Systemischer Gesellschaft und DGSF vorgelegt. Der zunächst geplante "Meilensteinentscheid" ist damit entfallen. Weitere Informationen zur Online-Mitgliederversammlung sind im Protokoll festgehalten, das jetzt im Mitgliederbereich veröffentlicht ist. […]

17.11.2020

Regionentag West: "Clever und stark!"

"Clever und stark! Was Kinder und Eltern in Zukunft brauchen und was die Systeme Bildung und Gesundheit ihnen bislang bieten“ lautet der Titel des Regionentages West am Samstag, 30. Januar 2021, in Münster. […]

Weitere Nachrichten …