Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Corona-Verordnungen: Arbeit in freier Praxis
Print

Corona-Verordnungen: Arbeit in freier Praxis

Veröffentlicht: 16.12.2020, aktualisiert: 27.01.2021
Die Arbeit von Berater*innen und Therapeut*innen in freier Praxis wird auch durch die seit heute geltenden verschärften Corona-Regelungen nicht grundsätzlich verboten.

Die in den jüngsten Corona-Beschlüssen von Bundeskanzlerin und Regierungschef*innen der Länder (Bund-Länder-Beschluss vom 13. Dezember 2020) festgelegten Schließungsgebote und Vorschriften zu Personen- und Haushaltszahl beziehen sich vor allem auf den Freizeitbereich und auf berufliche Tätigkeiten, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich ist ("Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege").

Bitte beachten Sie: landesspezifische oder regionale Vorschriften können weitergehend sein (z. B. Ausgangsbeschränkungen) und es könnten in den kommenden Tagen z. B. für besondere "Corona-Hotspots" weitere besondere Vorschriften erlassen werden!

Prüfen Sie, ob Präsenztreffen notwendig sind, insbesondere bei Terminen mit mehr als einer Person (bei Teamcoachings in Unternehmen können z. B.auch arbeitsrechtliche und arbeitsmedizinische Fragen relevant werden)! Bieten Sie Präsenztreffen nur an, wenn Sie die Möglichkeit haben, einen ausreichenden Abstand zu halten und aufgrund ihrer übrigen räumlichen Gegebenheiten Infektionsrisiken für sich und Ihre Besucher weitestgehend ausschließen können! Beachten Sie unbedingt die Hygiene-Regeln (Links dazu und zu weiteren Infos in der DGSF-Meldung vom 2. November)!

Nutzen Sie für Online-Beratungen datenschutzkonforme Lösungen (Infos auf dgsf.org)!

Weitere Infos im Netz:
Wer darf aktuell praktizieren (Stand 14.12.2020), Nachricht auf den Internetseiten des VFP e. V.
Corona-Schutzverordnungen, Infos zur Auslegung auf den Internetseiten der DGSv

Ergänzung 12. Januar 2021
Besonders ausführliche Informationen (ausgerichtet auf die Arbeit von Heilpraktiker*innen) mit Quellen / Verlinkungen: https://freieheilpraktiker.com/aktuelles/corona/352-corona-praxisregeln-taetigkeitseinschraenkungen-bildungsbetrieb (Stand bei Abruf: 8.1.2021)

"Wichtige Informationen zum Coronavirus, hilfreiche Arbeitstools und Informationen zu finanziellen Hilfen", Infos auf den Seiten der SG

Aktuelle Meldungen RSS
20.01.2022

RTC-online: Zukunft des Coachings

Unter dem Label RTC-online bietet der Roundtable Coaching e.V. (RTC) in der Regel einmal pro Monat kostenfrei Themenabende online an. Beim nächsten Termin kommende Woche widmet sich Thomas Bachmann der Zukunft des Coachings: Zukunft des Coachings – wo geht die Reise hin? […]

18.01.2022

Wir können und müssen uns neu erfinden

Über ein neues Buch des DGSF-Gründungsvorsitzendenden, Wilhelm Rotthaus, haben wir im November vergangenen Jahres bereits berichtet. Jetzt gibt es hier zum Buch „Wir können und müssen uns neu erfinden“ eine kurze Rezension von DGSF-Fachreferentin Kerstin Dittrich. […]

17.01.2022

Ist den ambulanten Erziehungshilfen noch zu helfen?

Online-Fachtagung im Rahmen einer politischen und fachlichen Qualitätsoffensive für die ambulanten Erziehungshilfen - die DGSF lädt zu dieser Online-Veranstaltung alle Vertreter*innen aus der Fachpolitik, aus Verbänden und Wissenschaft sowie alle interessierten Fachkräfte herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. […]

14.01.2022

Systemischer Forschungspreis: Einsendeschluss am 6. Februar

Noch bis 6. Februar sind Einreichungen für den Systemischen Forschungspreis 2022 möglich. Der Preis wird jährlich gemeinsam vergeben von den systemischen Fachverbänden DGSF und Systemische Gesellschaft (SG). […]

13.01.2022

Psychisch erkrankten Eltern besser helfen – Änderungsbedarf beim SGB V

Zehn Fachorganisatoren, darunter AFET, BPtK, DGPPN und DGSF, haben konkrete Vorschläge vorgelegt für Änderungen im SGB V, die die Hilfen für psychisch erkrankte Eltern und deren Kinder verbessern sollen. […]

Weitere Nachrichten …