Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / DGSF-Verbandstag: „Systemisches Handeln zwischen ethischen Grundsätzen und wirtschaftlichen Interessen“
Print

DGSF-Verbandstag: „Systemisches Handeln zwischen ethischen Grundsätzen und wirtschaftlichen Interessen“

Veröffentlicht: 18.02.2020, aktualisiert: 17.02.2020
„Systemisches Handeln zwischen ethischen Grundsätzen und wirtschaftlichen Interessen“ - die DGSF lädt ihre Mitglieder am 27. März 2020 zum Verbandstag nach Erfurt ein. Anmeldeschluss ist am 29. Februar.

Der diesjährige Verbandstag „Systemisches Handeln zwischen ethischen Grundsätzen und wirtschaftlichen Interessen“ wird vom Vorstand am 27. März 2020 von 10.30 bis 17.00 Uhr im Ev. Augustinerkloster zu Erfurt ausgerichtet und moderiert.
Für einen Vortrag konnte Günther Emlein gewonnen werden. Günther Emlein wird das Spannungsfeld mithilfe der Luhmann‘schen Systemtheorie beleuchten, das sich auftut, wenn zwischen (verbandlichen) ethischen Grundsätzen und (legitimen) wirtschaftlichen Interessen operiert wird; interessanterweise hat Niklas Luhmann ja „vergessen“, ein Funktionssystem der Ethik in seine Gesellschaftstheorie Sozialer Systeme zu implementieren – wohl aber eines der Wirtschaft.
Der versierte Luhmann-Exeget, begnadete Vortragende und evangelische Pfarrer Dr. Emlein wird uns diesen Sachverhalt in seinem Vortrag erklären und auch, was dies für uns Systemiker*innen bedeutet, die versuchen – mal sich moralisch empörend, mal mit klingelnder Geldbörse sich freuend – in diesem Spannungsfeld „zu driften“ und sich zurechtzufinden.
Bei einer Paneldiskussion und während Workshops am Nachmittag, in denen Vertreter*innen aus verschiedenen DGSF-Gremien/Gruppen einen Input geben, wird es genügend Zeit geben, um verschiedene Auffassungen zu diskutieren und um gemeinsam einen Mehrwert zu erzeugen.

Die Anmeldefrist für den Verbandstag endet am 29. Februar 2020.

Nähere Informationen zu Programm, Veranstaltungsort und Anmeldung.