Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / DSGVO – Datenschutzerklärung für Websites
Print

DSGVO – Datenschutzerklärung für Websites

Veröffentlicht: 04.05.2018, aktualisiert: 05.06.2018
Ab 25. Mai gilt in Deutschland die europäische Datenschutzgrundverordnung. Wichtig für DGSF-Mitglieder, die eine eigene Website haben: Die schon bisher vorgeschriebene Datenschutzerklärung sollte den neuen Bestimmungen angepasst werden!

Aufgrund der unterschiedlichen Funktionalitäten bei Websites (unterschiedliche Software, Analysetools, mit/ohne Online-Anmeldung, Social-Media-Buttons etc.) ist die Erstellung einer Musterdatenschutzerklärung nicht einfach. Umfangreiche Infos zur DSGVO finden sich aber zum Beispiel  beim Deutschen Anwaltsverein (https://anwaltverein.de/de/praxis/datenschutz) und dort auch ein sehr ausführliches Muster für die notwendige Datenschutzerklärung: https://anwaltsblatt.anwaltverein.de/files/anwaltsblatt.de/Dokumente/2018/s0196_1_t8938.html. (Auch wenn diese Erklärung für Kanzleiwebsites entworfen worden ist, dürfte das dort aufgeführte auch das Notwendige für Websites von DGSF-Mitgliedern abdecken!)

Inzwischen gibt es im Internet aber auch kostenfrei „Generatoren“, mit denen sich eine Datenschutzerklärung (auch gem. DSGVO) recht einfach erstellen lässt, wir haben gefunden:
https://www.activemind.de/datenschutz/datenschutzhinweis-generator (Achtung: Bei Nutzung  auf die Quelle hinweisen!)
https://www.datenschutzexperte.de/datenschutz-muster/datenschutzerklaerung-konfigurator
https://www.e-recht24.de/muster-datenschutzerklaerung.html
(kostenfreie Version mit eingeschränkter Funktionalität)
https://datenschutz-generator.de/
(kostenfrei für Privatpersonen und Kleinunternehmer, mit Links für kostenpflichtige Services für Unternehmen)   

Die Anforderungen für eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung für Websites sind z. B. hier übersichtlich zusammengefasst:
https://www.haufe.de/recht/kanzleimanagement/anpassung-der-datenschutzerklaerung-an-die-dsgvo-bis-2852018_222_440372.html

Bei der Meldung auf der DGSF vom 11. April finden Sie weitere Links allgemein zur DSGVO: https://www.dgsf.org/aktuell/news/datenschutzgrundverordnung-der-eu

(bs)

Ergänzung, 5. Juni:
Musterdatenschutzerklärung vom Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Uni Münster,  Prof. Dr. Thomas Hoeren und Mitarbeitende (Verwendung und Anpassung gestattet):  www.uni-muenster.de/Jura.itm/hoeren/lehre/materialien/musterdatenschutzerklaerung

Aktuelle Meldungen RSS
18.01.2019

DGSF-Verbandstag: Wandel, Spaltung und Solidarisierung in der Gesellschaft

„Wandel, Spaltung und Solidarisierung in der aktuellen Gesellschaft“ – die DGSF lädt ihre Mitglieder am 5. April 2019 zum gesellschaftspolitischen Verbandstag nach Karlsruhe ein. […]

Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte – ein Veranstaltungsbericht
15.01.2019

Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte – ein Veranstaltungsbericht

Zehn Jahre Jubiläum feierte im Herbst die Veranstaltung "Systemische Kinder- und Jugendhilfe im Dialog" in der Rohrmeisterei in Schwerte. Das Thema des Abends lautete: "Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte". […]

10.01.2019

Reform des Psychotherapeutengesetzes – Psychotherapiestudium geplant

Die Reform des Psychotherapeutengesetzes und damit eine grundlegende Veränderung der Psychotherapieausbildung werden seit Jahren diskutiert. Zum Jahresanfang hat das Bundesgesundheitsministerium den Referentenentwurf zur Gesetzesreform veröffentlicht. […]

10.01.2019

Neue DGSF-Regionalgruppe in Bielefeld

In Bielefeld gibt es nun auch eine DGSF-Regionalgruppe. Zum Gründungstreffen Ende 2018 kamen 38 Personen zusammen und tauschten sich über ihre Interessen, Wünsche und Ideen zur zukünftigen Regionalgruppenarbeit aus. […]

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019
08.01.2019

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019

Besucher der DGSF-Jahrestagung 2019 in Hamburg erwartet thematisch ein breites Workshopangebot von grundsätzlichen philosophischen Reflexionen über transgenerationale Themen und historisch-politische Aspekte bis hin zu fachspezifischen Schwerpunkten aus der Paar- und Familientherapie, der Traumabearbeitung und psychiatrischen Fragestellungen. […]

Weitere Nachrichten …