Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Einstehen wofür? Systemisch zwischen wertebewusst und allparteilich
Print

Einstehen wofür? Systemisch zwischen wertebewusst und allparteilich

Veröffentlicht: 02.05.2017, aktualisiert: 02.05.2017
Die jüngste Ausgabe der Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung möchte einen Diskurs darüber beginnen, für welche Werte systemische TherapeutInnen oder BeraterInnen "eigentlich" einstehen.
Einstehen wofür? Systemisch zwischen wertebewusst und allparteilich

Heft 2/2017 der ZSTB: Einstehen wofür? Systemisch zwischen wertebewusst und allparteilich

Die Beiträge der aktuellen Ausgabe, Heft 2/2017:

Lothar Eder
Du sollst Vater und Mutter ehren - Gedanken zum persönlichen Wachstum im Spannungsfeld der „bezogenen Individuation“

Johannes Herwig-Lempp
Nazis raus! Haut ab!“? - Zum systemischen Umgang mit Menschen und Rechten

Tom Levold
All You Need is Love. Ein Kommentar zu Johannes Herwig-Lempp: „Nazis raus! Haut ab!“?
Zum systemischen Umgang mit Menschen und Rechten

Wolfgang Loth
„Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“ - Überlegungen zum Beitrag von Johannes Herwig-Lempp

Cornelia Oestereich
Neugier, Respekt und Neutralität - Systemische Haltung in Wertediskussionen

Jürgen Hargens
Neutralität und Allparteilichkeit oder: Was hat denn das mit Haltung zu tun? Ein überaus persönlicher Blick

 

Mehr Infos zur aktuellen Ausgabe: https://www.verlag-modernes-lernen.de/zeitschriften/zeitschrift-fuer-systemische-therapie-und-beratung