Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Ertragreiche Mitgliederversammlung
Print

Ertragreiche Mitgliederversammlung

Veröffentlicht: 23.09.2016, aktualisiert: 27.10.2016
Bei der DGSF-Mitgliederversammlung am 21. September in Frankfurt sind der Vorsitzende, der Schatzmeister und der Schriftführer für weitere drei Jahre in ihren Vorstandsämtern bestätigt worden. Neben den verschiedenen Gremienwahlen konnten auch alle weiteren Tagesordnungspunkte behandelt und alle Anträge mit wenigen redaktionellen Änderungen oder Ergänzungen verabschiedet werden.
Ertragreiche Mitgliederversammlung

Vorsitzender Enno Hermans eröffnete die diesjährige Mitgliederversammlung.

Die Mitgliederversammlung – traditionell am Tag vor Beginn der DGSF-Jahrestagung – fand im Casinogebäude der Frankfurter Goethe-Universität statt auf dem vermutlich bundesweit schönsten  Hochschulcampus. Das wunderbare Sommerwetter zog die rund 180 anwesenden DGSF-Mitglieder (weitere waren durch Vollmacht vertreten) in den Pausen nach draußen, dennoch konnte die Tagesordnung vollständig „abgearbeitet“ werden.

Björn Enno Hermans (Vorsitzender), Filip Caby (Schriftführer) und Alexander Korittko (Schatzmeister) wurden für weitere drei Jahre in den Vorstand gewählt. So kann der Vorstand seine Arbeit in personeller Kontinuität fortsetzen. Für die künftige Neubesetzung des Vorstands wurde eine Wahlkommission beschlossen, die mit Renate Weihe-Scheidt, Joseph Rieforth und Rainer Schwing besetzt wurde.

Neben zahlreichen Berichten stand auch wieder die Verleihung von zwei weiteren Siegeln „DGSF-empfohlene systemisch-familienorientiert arbeitende Einrichtung“ auf dem Programm. Bei der MV übergeben wurde das Siegel an „FRAME“, ebenfalls ausgezeichnet wurde „flientje e.V.“, beides sind Jugendhilfeeinrichtungen.

Die Mitgliederversammlung verabschiedete Veränderungen bei den Ethikrichtlinien, vor allem eine neu formulierte Präambel. Im Hinblick auf die Verpflichtung auf die Ethikrichtlinien wurden alle Weiterbildungsrichtlinien ergänzt. Ebenfalls beschlossen wurde der Antrag auf Satzungsänderung (§4) der Antrag zur Fortsetzung der Forschungsförderung, die Richtlinien für die Aufbauweiterbildung Systemische Therapie sowie der Antrag zur Mehrwertsteuerbefreiung.

 

 

Aktuelle Meldungen RSS
15.07.2019

Appell „Exklusion beenden: Kinder- und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien!“

Mit einem gemeinsamen Appell fordern rund 30 erstunterzeichnende Organisationen – darunter AGJ, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Behindertenrat, Landesministerien, und verschiedene Fachverbände – die Umsetzung einer inklusiven Jugendhilfe in Deutschland. Die DGSF hat den Appell mitgezeichnet. […]

11.07.2019

Abschlussbericht von EVASYKO

Für das DGSF-finanzierte Forschungsprojekt „Evaluation systemischer Konzepte psychosozialer Versorgung in nicht heilkundlichen Kontexten“ (EVASYKO) liegt jetzt der Abschlussbericht vor. Die Studie liefert einen Beitrag zur Systematisierung von Wissen über Verbreitung, Konzepte, Effekte und Wirksamkeit systemischer Arbeit in nicht heilkundlichen Settings. […]

Systemiker wird Präsident der Bremer Psychotherapeutenkammer
08.07.2019

Systemiker wird Präsident der Bremer Psychotherapeutenkammer

Hans Schindler, langjähriges Vorstandsmitglied der Systemischen Gesellschaft und DGSF-Mitglied, ist im Juni zum Präsidenten der Bremer Landespsychotherapeutenkammer gewählt worden. Er war bereits seit 2007 Beisitzer im Vorstand der Psychotherapeutenkammer Bremen, seit 2011 stellvertretender Präsident. […]

05.07.2019

Liebe Voll Leben - ein schillerndes Konstrukt in der systemischen Arbeit

Die Regionalgruppe Münster und die Fachgruppe Systemische Paar- und Sexualberatung laden am 8. November 2019 zum gemeinsamen Fachtag nach Münster ein. […]

Diversität: „Wie findet Vielfalt Sprache, Ausdruck, Handlung und Haltung?“
03.07.2019

Diversität: „Wie findet Vielfalt Sprache, Ausdruck, Handlung und Haltung?“

Der Regionentag West in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln am 31. August wendet sich auf experimentelle Weise dem Thema Vielfalt zu. […]

Weitere Nachrichten …