Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Fünf neue DGSF-empfohlene Einrichtungen
Print

Fünf neue DGSF-empfohlene Einrichtungen

Veröffentlicht: 18.10.2017, aktualisiert: 19.10.2017
Mit dem Siegel „DGSF-empfohlene systemisch-familienorientiert arbeitende Einrichtung“ wurden kürzlich fünf neue Einrichtungen ausgezeichnet. Die Verleihung erfolgte im Rahmen der Mitgliederversammlung am 11. Oktober in München.
Fünf neue DGSF-empfohlene Einrichtungen

DGSF-Vorstände Filip Caby (r.) und Elisabeth Nicolai (6. v. r.) bei der Siegelverleihung in München

Ausgezeichnet wurden SySTEP aus Hof, die AGFJ Familienhilfe-Stiftung Heidelberg und Mannheim, die MEDIAN Klinik Odenwald (Abteilung Jugendpsychosomatik), das ZfP Südwürttemberg (Abteilung Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie) sowie die Tagesklinik FaTZ Neckargemünd. Vier der ausgezeichneten Einrichtungen konnten ihre Empfehlungsurkunden direkt bei der Mitgliederversammlung entgegennehmen.

Mit der Siegelverleihung an SySTEP gibt es nun erstmals eine DGSF-empfohlene Einrichtung im Bundesland Bayern. SySTEP und die AGFJ Familienhilfe-Stiftung sind beide in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe tätig. Das Angebot der Abteilung Jugendpsychosomatik der MEDIAN Klinik Odenwald richtet sich insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. Das Familientherapeutische Zentrum (FaTZ) bietet integrierte tagesklinische Therapie für psychisch kranke Kinder mit Eltern und/oder psychisch kranke Eltern mit Kindern an. In der Abteilung Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie des ZfP Südwürttemberg werden u. a. Menschen mit Diagnosen aus den Bereichen Psychosen, aus dem schizophrenen Formenkreis, mit depressiven Störungen oder Persönlichkeitsstörungen behandelt.

Seit 2013 hat die DGSF das Qualitätssiegel „DGSF-empfohlene systemisch-familienorientiert arbeitende Einrichtung“ nunmehr an 27 Einrichtungen verliehen. Informationen zu allen Siegelträgern sind auf dieser Seite zu finden.

 

Die neu ausgezeichneten Einrichtungen sind im Web vertreten: