Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Gesellschaftspolitik in der DGSF
Print

Gesellschaftspolitik in der DGSF

Veröffentlicht: 03.01.2019, aktualisiert: 10.01.2019
Das eingeschränkte »allgemeinpolitische Mandat«, das sich die DGSF mit dem Beschluss der Mitgliederversammlung 2013 gegeben hat, bezeichnet der damalige Vorsitzende Jochen Schweitzer als Wagnis. Als Herausgeber der vierten und letzten Ausgabe der Zeitschrift Kontext im vergangenen Jahr legt Schweitzer eine erste Zwischenbilanz des "ergebnisoffenen Experiments" vor.
Gesellschaftspolitik in der DGSF

Titel von Kontext 4/2018

Im Editorial schreibt Schweitzer: "Dieses ergebnisoffene Experiment – es gibt nicht viele Beispiele aus anderen Fachverbänden, an denen es sich orientieren kann – läuft mittlerweile seit fünf Jahren. Das erscheint ein guter Zeitraum, im Kontext als der Mitgliederzeitschrift allen DGSF-Mitgliedern einen Einblick in bisherige und aktuelle gesellschaftspolitische Diskussionen zu geben."

Die Fachbeiträge im Heft:

Birgit Averbeck, Michaela Herchenhan und Jochen Schweitzer
Migration und Flucht

Gerlinde Fischer
Systemische Familienschulen für exklusionsbedrohte Familien, besonders Migrantenfamilien

Andreas Brenneke
Politische Liturgien und die Bewahrung der Menschenwürde. Die Rekontextualisierung der unbedacht Verstorbenen und das politische Engagement in der systemischen Seelsorge

Peter W. Gester
Jenseits des systemischen Pointillismus, alternative Rhapsodien

Lars Anken
ReichtumDemokratieArmut .

Tanja Kuhnert und Julia Strecker
Politik in der systemischen Lehre?

Jochen Schweitzer
Gesellschaftspolitik in der DGSF. Motive, Entwicklungen, Stolpersteine und Hoffnungen

Aktuelle Meldungen RSS
Narration und Narrative Therapie
15.01.2021

Narration und Narrative Therapie

Die neue Ausgabe der Familiendynamik rückt Narrative und Narrative Therapie in den Mittelpunkt. Alexander Korittko, bis 2019 Mitglied des Vorstands der DGSF, ist Co-Autor des Beitrags: DDR/BRD-Vereinigung und Ein-Kind-Politik in China – Traumata und Narrative zwischen politischer Propaganda und familiärer Transgenerationalität. […]

14.01.2021

Beibehaltung gesetzlicher Regelungen im hilfeorientierten Kinderschutz

In einer gemeinsamen Stellungnahme fordern acht Fachorganisationen gemeinsam die Beibehaltung bewährter Kinderschutzstandards und einen hilfeorientierten Kinderschutz. Der im November vorgelegte Regierungsentwurf für das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) gewährleiste dies im Kinderschutz noch nicht ausreichend. […]

08.01.2021

Systemischer Forschungspreis – Preisträgerin 2020

Meike Wehmeyer ist Preisträgerin des gemeinsamen Forschungspreises 2020 von SG und die DGSF. Ausgezeichnet wurde ihre Dissertation „Menschen mit Intelligenzminderung und psychischer Störung: Qualitative Studie zur Überwindung von Spannungsfeldern zwischen Familie, Heim und Psychiatrie“. […]

05.01.2021

Systemische Therapie jetzt auch beihilfefähig

Seit Dezember ist Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren auch "beihilfefähig". Zusätzlich zu den psychoanalytisch begründeten Verfahren und Verhaltenstherapie ist Systemische Therapie in die Bundesbeihilfeverordnung aufgenommen worden. […]

04.01.2021

Ausschreibung "Qualifikationsrahmen Beratung"

Auf Anregung der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB) schreibt die GwG (Gesellschaft für personzentrierte Psychotherapie und Beratung e. V.) ein Forschungsprojekt (Drittmittelprojekt) zur Umsetzung des Qualifikationsrahmens Beratung aus. […]

Weitere Nachrichten …