Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Gesetzentwurf zur Reform der Psychotherapeutenausbildung
Print

Gesetzentwurf zur Reform der Psychotherapeutenausbildung

Veröffentlicht: 01.03.2019, aktualisiert: 20.03.2019
Das Bundeskabinett hat den Entwurf des Gesetzes zur Reform der Psychotherapeutenausbildung Ende Februar verabschiedet.

Wesentliche Regelungen des Gesetzentwurfs:

  • Psychotherapie soll ein eigenständiges universitäres Studienfach werden
  • Das Studium gliedert sich in ein 3-jähriges Bachelor-und ein 2-jähriges Masterstudium.
  • Das Studium wird mit einer staatlichen psychotherapeutischen Prüfung abgeschlossen.
  • Bei bestandener Prüfung wird die Approbation (Erlaubnis zur Behandlung) erteilt.
  • Die neue Berufsbezeichnung lautet Psychotherapeutin und Psychotherapeut.
  • An das Studium schließt sich eine nach Landesrecht zu organisierende Weiterbildung in stationären und ambulanten Einrichtungen an.
  • Im ambulanten und stationären Bereich werden die Behandlungsleistungen, die Psychotherapeuten in Weiterbildung (PiW) im Rahmen ihrer Weiterbildung erbringen, von den Krankenkassen vergütet. Damit können PIWs in der vertragsärztlichen Versorgung im Angestelltenverhältnis beschäftigt und vergütet werden.
  • Mit Abschluss der Weiterbildung sind die Psychotherapeuten berechtigt, sich ins Arztregistereintragen zu lassen und sich um eine Zulassung für die Versorgung im System der gesetzlichen Krankenversicherung zu bewerben.

Zu den Infos auf den Seiten des BMG

Aktuelle Meldungen RSS
Klimaschutz – systemic for future
15.11.2019

Klimaschutz – systemic for future

Die DGSF-Mitgliederversammlung im September hat den Beitritt zur Klima-Allianz Deutschland beschlossen, anschließend war eine 'DGSF-Delegation' in Hamburg beim "Klimastreik" am 20. September mit dabei. Auf den nächsten Aktionstag am 29.11. weist die DGSF gerne hin! […]

Coaching-Umfrage
14.11.2019

Coaching-Umfrage

Jörg Middendorf (BCO Köln) und der Roundtable der Coachingverbände (RTC) bringen zum 18. Mal die Coaching Umfrage Deutschland heraus. Wie immer erhalten Teilnehmende die Ergebnisse nach der Auswertung. Die Umfrage ist online bis zum 31. Januar 2020. Beteiligung von DGSF-Coaches erwünscht! […]

Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut
13.11.2019

Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut

Gefühle und Emotionen bewegen alle Menschen. Der Regionentag Nord "Systemisches Laboratorium: Scham, Stolz, Schuld und Demut" am 9. November 2019 an der Medical School Hamburg bot die Möglichkeit, sich mit den vier emotionalen Haltungen auf kreative Art und Weise zu beschäftigen. […]

06.11.2019

Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen

Am Lebensende stellen sich die Fragen zur eigenen Würde, Selbstbestimmung und Autonomie häufig mit enormer Intensität und Tragweite. Mit diesen Fragen befasst sich der DGSF-Fachtag "Präventive Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen" am 20. November 2019 in Vallendar. Kurzfristige Anmeldung noch möglich! […]

Dokumentation der Jahrestagung 2019
05.11.2019

Dokumentation der Jahrestagung 2019

„Zwischen Vergangenheit und Zukunft – systemische Dimensionen der Zeit“ war der Titel der diesjährigen DGSF-Jahrestagung, die im September in Hamburg stattfand. […]

Weitere Nachrichten …