Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Hypnosystemischer Salon
Print

Hypnosystemischer Salon

Veröffentlicht: 01.03.2021, aktualisiert: 26.02.2021
DGSF-Vorsitzende Anke Lingnau-Carduck und SG-Vorstandsmitglied Christina Hunger-Schoppe sind gemeinsam zu Gast im "Hypnosystemischen Salon", der von Stefan Junker veranstaltet wird. Thema der virtuellen Begegnung am 13. April: Gegenwart und Zukunft der systemischen Ansätze.
Hypnosystemischer Salon

Lingnau-Carduck und Hunger Schoppe am 13. April im virtuellen "Salon"


Die Einnahmen dieser Veranstaltung werden gespendet an Off Road Kids, eine überregional tätige Hilfsorganisation für Straßenkinder in Deutschland.

Zur Veranstaltung am 13. April schreibt der Veranstalter:

Gegenwart und Zukunft der systemischen Ansätze

Zu Gast im "Hypnosystemischen Salon": Die Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) und Kinder- und Jugendhilfespezialistin Anke Lingnau-Carduck, zusammen mit Prof. Dr. Christina Hunger-Schoppe, Psychotherapeutin, Mitherausgeberin der "Familiendynamik", Vorstandsmitglied der Systemischen Gesellschaft (SG), Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie und Lehrstuhlinhaberin für Klinische Psychologie an der Universität Witten-Herdecke. Die beiden werden uns aus allererster Hand auf den neusten Stand bringen, was die Systemik angeht!
Der „Hypnosystemischen Salon“ befördert die ehrwürdige Tradition der Gesprächssalons ins 21. Jahrhundert! Moderiert von Dr. Stefan Junker treffen Hypnosystemiker und andere Experten für 90 Minuten virtuell zusammen. Im Laufe der Veranstaltung können die Teilnehmer sich mit Ihren Impulsen, Fragen und Ideen in den Diskurs einbringen.

Alle Infos zum virtuellen Salon.


bs