Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Ich, Du und die anderen
Print

Ich, Du und die anderen

Veröffentlicht: 20.09.2018, aktualisiert: 09.10.2018
Jürgen Kriz hielt heute Morgen den Eröffnungsvortrag zur 18. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGSF. Titel der Keynote des Emeritus für Psychotherapie und Klinische Psychologie an der Universität Osnabrück: "Ohne Dich und die anderen gäbe es kein "ich" – Doch wer seid Ihr in meiner Lebenswelt?"
Ich, Du und die anderen

Jürgen Kriz erläuterte seine "personenzentrierte Systemtheorie"

Die Uni Oldenburg hatte die Tagung im Informationsdienst Wissenschaft wie folgt angekündigt:

Ich, Du und die anderen... Selbstorganisation, Selbststeuerung und die Frage nach dem Sinn: Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie findet in Oldenburg statt

Mehr als 500 Wissenschaftler, Berater, Therapeuten und Ärzte treffen sich von Donnerstag bis Samstag, 20. bis 22. September, an der Universität Oldenburg zur wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF). Unter dem Titel „Ich, Du und die anderen... Selbstorganisation – Selbststeuerung und die Frage nach dem Sinn“ erwartet die Teilnehmer aus ganz Deutschland ein vielfältiges Tagungsprogramm.

Der Kongress, dessen wissenschaftliche Leitung PD Dr. Joseph Rieforth vom C3L - Center für lebenslanges Lernen übernommen hat, richtet sich an Psychotherapeuten, Supervisoren, Coaches, Mediatoren, Fach- und Führungskräfte aus Management, Gesundheits- und Sozialwesen sowie an Forschende und Lehrende. Der Austausch zum Tagungsthema Selbstorganisation und Lebenssinn im Spannungsfeld zwischen Autonomie und Abhängigkeit wird an jedem der drei Veranstaltungstage durch eine Keynote eröffnet. Diese Vorträge halten der Psychotherapeut Prof. Dr. Jürgen Kriz, der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Claus Eurich und die Journalistin und Philosophin Ariadne von Schirach.

Drei Podiumsdiskussionen zu den Themen Nachhaltigkeit, soziale Arbeit und Systemische Forschung runden das Programm ab. Daneben stehen zahlreiche weitere Vorträge, Workshops und Ausstellungen zu aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Therapie, Beratung, Coaching und Konfliktmanagement auf dem Programm. Interessierte können sich unter www.dgsf-tagung-2018.de über den Kongress informieren und noch bis zum 22. September Tickets für einen, zwei oder drei Tage buchen.

Tagung Oldenbur Eröffnung

Joseph Rieforth bei der Eröffnung

Aktuelle Meldungen RSS
21.01.2020

Aktive Mitwirkung für den Klimaschutz

Bei ihrer Mitgliederversammlung im September 2019 hat die DGSF mit großer Mehrheit beschlossen, einen Antrag auf Beitritt zur Klima-Allianz Deutschland zu stellen und damit auch als Verband für wirksamen Klimaschutz einzutreten. Jetzt folgt eine Positionierung zum Thema und weitere Aktivitäten. […]

17.01.2020

Steuerbefreiung von Bildungsleistungen

Zum Jahresbeginn wurden zahlreiche steuerliche Vorschriften geändert. Geplant waren zunächst auch umfangreiche Änderungen bei der Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen. Diese Regelungen hätten zu neuen Rechtsunsicherheiten für soziale Einrichtungen, Weiterbildungsveranstalter und Freiberufler geführt, so DGSF-Mitglied Joachim Wenzel, der sich mit der Sachlage näher befasst hat. […]

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!
16.01.2020

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!

Der systemische Fachverband feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen und ruft zur Teilnahme am Video-Wettbewerb „WIN THE GOLDEN SYSSI“ auf. Die Gewinner werden auf der Jahrestagung in Heidelberg prämiert. Zudem präsentiert sich die DGSF im Jubiläumsjahr auch mit einem besonderen Logo. […]

Jubiläum: Coaching meets Research
15.01.2020

Jubiläum: Coaching meets Research

Der Internationale Coachingkongress "Coaching meets Research" feiert dieses Jahr ein Jubiläum: Vor zehn Jahren startete die Kongressreihe in Olten, Schweiz. Beim aktuellen Kongress "Coaching Essentials 1980–2050" ist die DGSF wieder Kongresspartner. […]

14.01.2020

Thesen zur Zukunft der Psychotherapie

Die Reform der Psychotherapieausbildung hat zur Folge, dass bestehende Psychologie-Bachelor- und Masterstudiengänge an die neuen Regelungen angepasst werden. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie und der Fakultätentag Psychologie hatten Ende Oktober 2019 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Psychotherapie-Richtungen und Interessengruppen zu einem Symposium eingeladen, bei dem es auch um die Rolle der Verfahrensvielfalt ging. Jetzt wurden Ergebnisse als "Osnabrücker Thesen zur Zukunft der Psychotherapie" veröffentlicht. […]

Weitere Nachrichten …