Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Internationale Vernetzung
Print

Internationale Vernetzung

Veröffentlicht: 30.10.2020, aktualisiert: 30.10.2020
Die DGSF ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB) und über diese international vernetzt in der European Association for Counselling (EAC) und in der International Association for Counselling. DGSF-Mitglied Dirk Rohr ist Präsident der EACund war Sprecher der DGSF-Fachgruppe Beratung.

Ein  kurzer Bericht aus der Arbeit beider Organisationen.

EAC, European Association for Counselling

Das DGSF-Mitglied (ehemaliger Sprecher der Fachgruppe Beratung) Dr. Dirk Rohr wurde im April 2019 zum Präsidenten der "European Association for Counselling (EAC)" gewählt. Die EAC ist der Beratungs-Dachverband in Europa. Sie besteht aus ‚Individual Members‘ und nationalen Verbänden. Beraterinnen und Berater, die Mitglied eines DGfB-Verbandes sind, können ihr als Einzelpersonen beitreten und sich zertifizieren lassen, gleichzeitig ist die "Deutsche Gesellschaft für Beratung (DGfB)" als National Association in der EAC vertreten. Alle National Associations deligieren eine Person in den erweiterten Vorstand der EAC. Seit April 2017 ist Dirk Rohr als DGfB-Vertreter in eben diesem ‚Governing Board‘ tätig. 2018 richtete er mit seinem Arbeitsbereich Beratungsforschung der Universität zu Köln die EAC Annual Conference mit 600 Teilnehmer*innen aus; im Dezember 2019 war dann die Annual Conference in Belgrad, Serbien; die 2020er Tagung musste corona-bedingt verschoben werden und wird nun im Mai 2021 in Athen stattfinden. Schwerpunkt der Arbeit im EAC-Vorstand ist z.Z. die Überarbeitung der Gebühren und des Zertifizierungsverfahrens sowie das ‚Mapping-Project. Die umfängliche Recherche des status quo von Counselling – in den einzelnen Ländern – zeigt sich als sehr schwierig und sehr heterogen. Dennoch werden die ersten Informationen in Kürze zur Verfügung gestellt. Neben den europäischen Länderinformationen und internationalen Vergleichen (z.B. mit den USA) sammelt Dirk Rohr auch Informationen über europaweite Verbände‘. Auch diese Ergebnisse werden in unterschiedlichen Medien (web sowie print) veröffentlicht.

Die EAC "believes every counsellor in Europe deserves the highest standard of training and support throughout their career for the benefit of the profession and the public they serve.” Das gesamte "Mission Statement“ und mehr Infos finden Sie unter: http://eac.eu.com!

IAC, International Association for Counselling

Dr. Dirk Rohr wurde für die DGfB im Mai 2019 in den erweiterten Vorstand („Executive Council“) der "International Association for Counselling (IAC)" gewählt. In Analogie zur EAC ist die IAC der weltweite Beratungs-Dachverband und hat einen UN-Beraterstatus. Auch die IAC besteht aus ‚Individual Members‘ und nationalen Verbänden. Beraterinnen und Berater, die Mitglied eines DGfB-Verbandes sind, können auch der IAC als Einzelpersonen beitreten und sich zertifizieren lassen, gleichzeitig ist die "Deutsche Gesellschaft für Beratung (DGfB)" als National Association in der IAC vertreten. 

Die Aktivitäten der IAC sind so vielfältig, dass hier lediglich auf die Projekte näher eingegangen wird, in denen Dirk Rohr beteiligt ist. Mehr Infos finden Sie unter: https://www.iac-irtac.org. Natürlich sind Sie herzlich eingeladen zur Jahrestagung der IAC im August 2021 nach Malaysia. Dirk Rohr koordiniert für den Vorstand die Kooperationen mit der WHO (Hauptsitz in Genf) und der UNESCO (Hauptsitz in Paris). Seit 2019 ist er IAC-Vertreter des „Mental Health Forum“ der WHO in Genf – bzw. dieses Jahr online und dem Thema „The changing landscape of global mental health: COVID-19 and its impact“. Es erscheint lohnenswert, die Profession Counselling in die Bereiche ‚Mental Health‘ und ‚Psychosocial Support‘ mehr zu integrieren.

Das o.g. „Mapping-Project“ ist originär ein Projekt der IAC und WHO – und wird nun für Europa in Kooperation mit der EAC und mit dem Arbeitsbereich Beratungsforschung der Universität zu Köln durchgeführt. Südamerika war die Pilotregion, Asien wird zeitgleich mit Europa erstellt und Afrika in naher Zukunft, sodass im Sommer 2021 die interaktive Weltkarte fertiggestellt werden soll. Erwähnt werden sollen auch die ‚IAC Webinar Series‘, bei der Dirk Rohr auch ein webinar zu beigetragen hat.

(DR)