Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Nutzen und Nebenwirkungen
Print

Nutzen und Nebenwirkungen

Veröffentlicht: 27.09.2017, aktualisiert: 20.10.2017
"Die Frage der Nebenwirkungen" heißt ein Artikel in der aktuellen Ausgabe des Deutschen Ärzteblatts /PP. Dort befasst sich DGSF-Fachreferentin Kerstin Dittrich mit dem Abschlussbericht des IQWIG zur Systemischen Therapie und den Schwierigkeiten, Psychotherapieverfahren auf die gleiche Weise zu prüfen und zu bewerten wie Arzneimittel.
Nutzen und Nebenwirkungen

Artikel im Äzteblatt/PP

Wenn der Gemeinsame Bundesauschuss (G-BA) bei seiner nun anstehenden Entscheidung, ob die Systemische Therapie in den Leistungskatalog der GKV aufgenommen werde, sein 2007 eingeführtes Schwellenkriterium zur Neuzulassung psychotherapeutischer Verfahren zugrunde lege, könne eine positive Entscheidung nicht schwerfallen, schreibt Dittrich. Ein grundsätzliches Problem sei allerdings, dass an die Finanzierung von psychotherapeutischen Leistungen strengere Maßstäbe angelegt würden als in der somatischen Medizin Dies zeige sich beispielsweise "an der geforderten doppelten Wirksamkeitsprüfung durch sowohl den Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als auch den G-BA. Und während es in der somatischen Medizin üblich ist, unterschiedliche Wirkstoffe zur Behandlung derselben Krankheit vorzuhalten, weil nicht jeder Patient gleichermaßen auf jeden Wirkstoff anspricht, tut man sich schwer damit, dies auch für Psychotherapieverfahren zu akzeptieren. Dabei ist auch im Bereich der Psychotherapie nicht jede Intervention gleichermaßen für jeden Patienten geeignet."

Der vollständige Artikel ist auf den Internetseiten des Ärzteblatts /PP nachlesbar: aerzteblatt.de/archiv/193293/Psychotherapieforschung-Die-Frage-der-Nebenwirkungen