Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Jahrestagung 2017 – Neues auf der Tagungsseite
Print

Jahrestagung 2017 – Neues auf der Tagungsseite

Veröffentlicht: 01.02.2017, aktualisiert: 01.02.2017
Die Planung der DGSF-Jahrestagung „Von der Neutralität zur Parteilichkeit – SystemikerInnen mischen sich ein" vom 12. bis zum 14. Oktober 2017 in München nimmt weiter Gestalt an. Inzwischen sind auch Informationen zu den ReferentInnen und den Workshops auf der Tagungsseite zu finden.

Hauptreferenten sind Sabine Bode, Journalistin und Autorin, mit dem Vortrag „Kriegsspuren – Die deutsche Krankheit German Angst“, Armin Nassehi, Soziologieprofessor, mit „Die Ästhetik der Flüchtlingskrise. Bilder und Motive einer gesellschaftlichen Herausforderung“ und Heiner Keupp, emeritierter Professor für Sozial- und Gemeindepsychologie, der zusammen mit MISW-Leiter Tobias von der Recke über „Skizzen einer Politisierung Systemischer Arbeit“ sprechen wird.

Weitere Hauptreferenten sind die Professorin für Sozialarbeit/Sozialpädagogik Tilly Miller: „Sich kümmern um das Zeitgemäße. Ein Plädoyer für reflexive Parteilichkeit“, der Sozialwissenschaftler Stefan Marks: „Scham – Wächterin der Menschenwürde“, der Psychoanalytiker und Autor Wolfgang Schmidbauer: „Das unmögliche Geschäft der Allparteilichkeit“ sowie der ehemaliger DGSF-Vorsitzende Jochen Schweitzer: „Von der Neutralität zur Parteilichkeit – Systemikerinnen mischen sich ein (?). Schlussbetrachtungen eines politischen Tagungsbeobachters“. Am Freitag laden Melanie Mengel und Michaela Herchenhan zum Workshop "Das Handbuch - Qualifizierung für die KoordinatorInnen des Netzwerkes Frühe Hilfen" ein.

Das Tagungsfest wird am 13. Oktober mit Live-Musik und bestem Essen in der Muffathalle stattfinden. Zudem lädt das misw als veranstaltendes Institut alle Interessierten dazu ein, sich im Online-Forum bereits im Vorfeld zum Thema der Veranstaltung auszutauschen.

Eintrittskarten sind über die Tagungshomepage buchbar. Bei einer Anmeldung bis zum 31. März zahlen Mitglieder von DGSF und SG den Vorzugspreis von 359 Euro.

Direkt zur Tagungshomepage: http://www.dgsf-tagung-2017.de

Aktuelle Meldungen RSS
18.03.2019

Unterbringung außerhalb der eigenen Familie – DGSF-Stellungnahme

Mit einer Experten-Stellungnahme hat sich die DGSF in den vom Bundesfamilienministerium initiierten Dialogprozess zur Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe eingebracht. Aktuelles Thema im Prozess: „Unterbringung außerhalb der eigenen Familie: Kindesinteressen wahren – Eltern unterstützen – Familien stärken“. […]

15.03.2019

Petition für ein Psychotherapiestudium auch an Fachhochschulen

Die DGSF unterstützt eine Petition, die ein künftiges Psychotherapiestudium auch an Fachhochschulen / Hochschulen für Angewandte Wissenschaften ermöglichen soll. Der Gesetzentwurf zur Reform der Psychotherapieausbildung sieht ein solches Studium nur an Universitäten vor. […]

13.03.2019

Künftiges Psychotherapiestudium nicht nur an Unis

In einem "Appell für eine fachlich ausgewogene und versorgungssichernde Ausbildung zukünftiger Psychotherapeut*innen" fordern elf Fachgesellschaften und Vereine, darunter auch DGSF und SG, dass das geplante Psychotherapiestudium auch an Hochschulen für angewandte Wissenschaften ermöglicht werden soll. […]

06.03.2019

Postpartal belastete Mütter

Die elterliche Feinfühligkeit ist bei postpartal belasteten Müttern beeinträchtigt. Prädiktoren im sozialen Umfeld, wie Partnerschaftsqualität, Aufteilung der Kinderbetreuung und soziale Unterstützung, haben allerdings einen Einfluss auf die mütterliche Feinfühligkeit. Das zeigt ein DGSF-gefördertes Forschungsprojekt, zu dem jetzt der Abschlussbericht vorliegt. […]

05.03.2019

IF Weinheim startet Approbationsausbildung in Systemischer Therapie

Am 21. Oktober 2019 beginnt das IF Weinheim die Approbationsausbildung im Vertiefungsgebiet Systemische Therapie. Die Ausbildung schließt mit der Berufsbezeichnung Psychologische Psychotherapeutin / Psychologischer Psychotherapeut ab. Sie berechtigt, sich beim Zulassungsausschuss um einen Kassensitz für Systemische Therapie zu bewerben. […]

Weitere Nachrichten …