Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Jahrestagung 2017 – Neues auf der Tagungsseite
Print

Jahrestagung 2017 – Neues auf der Tagungsseite

Zuletzt verändert: 01.02.2017
Die Planung der DGSF-Jahrestagung „Von der Neutralität zur Parteilichkeit – SystemikerInnen mischen sich ein" vom 12. bis zum 14. Oktober 2017 in München nimmt weiter Gestalt an. Inzwischen sind auch Informationen zu den ReferentInnen und den Workshops auf der Tagungsseite zu finden.

Hauptreferenten sind Sabine Bode, Journalistin und Autorin, mit dem Vortrag „Kriegsspuren – Die deutsche Krankheit German Angst“, Armin Nassehi, Soziologieprofessor, mit „Die Ästhetik der Flüchtlingskrise. Bilder und Motive einer gesellschaftlichen Herausforderung“ und Heiner Keupp, emeritierter Professor für Sozial- und Gemeindepsychologie, der zusammen mit MISW-Leiter Tobias von der Recke über „Skizzen einer Politisierung Systemischer Arbeit“ sprechen wird.

Weitere Hauptreferenten sind die Professorin für Sozialarbeit/Sozialpädagogik Tilly Miller: „Sich kümmern um das Zeitgemäße. Ein Plädoyer für reflexive Parteilichkeit“, der Sozialwissenschaftler Stefan Marks: „Scham – Wächterin der Menschenwürde“, der Psychoanalytiker und Autor Wolfgang Schmidbauer: „Das unmögliche Geschäft der Allparteilichkeit“ sowie der ehemaliger DGSF-Vorsitzende Jochen Schweitzer: „Von der Neutralität zur Parteilichkeit – Systemikerinnen mischen sich ein (?). Schlussbetrachtungen eines politischen Tagungsbeobachters“. Am Freitag laden Melanie Mengel und Michaela Herchenhan zum Workshop "Das Handbuch - Qualifizierung für die KoordinatorInnen des Netzwerkes Frühe Hilfen" ein.

Das Tagungsfest wird am 13. Oktober mit Live-Musik und bestem Essen in der Muffathalle stattfinden. Zudem lädt das misw als veranstaltendes Institut alle Interessierten dazu ein, sich im Online-Forum bereits im Vorfeld zum Thema der Veranstaltung auszutauschen.

Eintrittskarten sind über die Tagungshomepage buchbar. Bei einer Anmeldung bis zum 31. März zahlen Mitglieder von DGSF und SG den Vorzugspreis von 359 Euro.

Direkt zur Tagungshomepage: http://www.dgsf-tagung-2017.de

Aktuelle Meldungen RSS
01.08.2017

Coaching-Umfrage: Dominanz des Systemischen

An der 15. „Coaching-Umfrage Deutschland“ vom Büro für Coaching und Organisationsberatung (BCO) von November 2016 bis Ende Januar 2017 haben 546 Coachs teilgenommen. Neben wirtschaftlichen Rahmendaten wurde in diesem Jahr vor allem nach verschiedenen Aspekten der Qualitätssicherung gefragt. Die Ergebnisse der vom Roundtable der Coachingverbände (RTC) unterstützten Umfrage zeigen eine starke Dominanz der systemischen Ausbildungen im Bereich der Primärqualifikation von Coaches. […]

Bundestagung Multifamilientherapie 2018 - Call for Papers
31.07.2017

Bundestagung Multifamilientherapie 2018 - Call for Papers

Multifamilientherapie boomt! Im Mai 2018 laden der Jugendhilfeträger Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V., das Weiterbildungsinstitut ifs Essen und die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Essen-Werden gemeinsam zur Bundestagung nach Essen ein. […]

28.07.2017

Reform der Psychotherapeutenausbildung

Das Bundesministerium für Gesundheit hat einen "Arbeitsentwurf" eines Gesetzes für die Reform der Psychotherapeutenausbildung vorgelegt. […]

27.07.2017

Wirksamkeit der Systemischen Therapie

Die Wirksamkeit der Systemischen Therapie kann für eine Reihe von Störungsbereichen gezeigt werden. So interpretiert die Bundespsychotherapeutenkammer den Anfang der Woche veröffentlichten Abschlussbericht des IQWiG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) zum Prüfverfahren "Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren". […]

26.07.2017

IQWiG legt Abschlussbericht vor

Nach rund dreijähriger Arbeit hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) am 24. Juli seinen Abschlussbericht zum Prüfverfahren „Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren“ veröffentlicht. […]

Weitere Nachrichten …