Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / DGSF-Jahrestagung 2019 – Frühbucherpreis
Print

DGSF-Jahrestagung 2019 – Frühbucherpreis

Veröffentlicht: 14.09.2018, aktualisiert: 13.09.2018
Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun wird als einer der Hauptredner einen Vortrag bei der Jahrestagung 2019 in Hamburg halten. Weitere Hauptredner sind bestätigt. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich, Frühbucherpreis bis 30. September 2018!
DGSF-Jahrestagung 2019 – Frühbucherpreis

Ausschnitt der Tagungshomepage

Der Kommunikationsexperte und „ewige“ Hamburger Prof. Friedemann Schulz von Thun, Autor grundlegender Kommunikationsmodelle, des Konzeptes  vom „inneren Team“ und zahlreicher Fach- und Lehrbücher hat seine Teilnahme an der DGSF-Jahrestagung 2019 zugesagt. Er wird als weiterer Hauptredner (neben Dr. Volkmar Aderhold, Dr. Ulrike Borst, Prof. Karl-Heinz Geissler und Jonas Geissler oder Dr. Carole Gammer) einen Vortrag zum Thema „Die Kommunikationsmodelle – Zeitlos oder mit der Zeit gereift?“ halten. Die Organisatoren vom HISW freuen sich sehr, diesen verdienten Kollegen präsentieren zu können, dessen wissenschaftliche Arbeiten auch die systemische Szene stark beeinflusst und in vielerlei Hinsicht bereichert haben.

Die DGSF-Jahrestagung findet im kommenden Jahr vom 19. bis zum 21. September bereits zu 19 Mal statt. Der Titel lautet „Zwischen Vergangenheit und Zukunft – systemische Dimensionen der Zeit“. Veranstaltungsort ist die Universität Hamburg.

Anmeldungen zur Tagung unter www.dgsf-tagung-2019.de bis zum 30. September 2018 noch zum günstigsten Frühbucherpreis!

Und kommende Woche: Die DGSF-Jahrestagung in Oldenburg startet am Donnerstag (20. – 22. September 2018, Uni Oldenburg).  Anmeldungen sind weiterhin möglich. Es gibt noch Tageskarten!

 

Aktuelle Meldungen RSS
17.01.2020

Steuerbefreiung von Bildungsleistungen

Zum Jahresbeginn wurden zahlreiche steuerliche Vorschriften geändert. Geplant waren zunächst auch umfangreiche Änderungen bei der Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen. Diese Regelungen hätten zu neuen Rechtsunsicherheiten für soziale Einrichtungen, Weiterbildungsveranstalter und Freiberufler geführt, so DGSF-Mitglied Joachim Wenzel, der sich mit der Sachlage näher befasst hat. […]

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!
16.01.2020

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!

Der systemische Fachverband feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen und ruft zur Teilnahme am Video-Wettbewerb „WIN THE GOLDEN SYSSI“ auf. Die Gewinner werden auf der Jahrestagung in Heidelberg prämiert. Zudem präsentiert sich die DGSF im Jubiläumsjahr auch mit einem besonderen Logo. […]

Jubiläum: Coaching meets Research
15.01.2020

Jubiläum: Coaching meets Research

Der Internationale Coachingkongress "Coaching meets Research" feiert dieses Jahr ein Jubiläum: Vor zehn Jahren startete die Kongressreihe in Olten, Schweiz. Beim aktuellen Kongress "Coaching Essentials 1980–2050" ist die DGSF wieder Kongresspartner. […]

14.01.2020

Thesen zur Zukunft der Psychotherapie

Die Reform der Psychotherapieausbildung hat zur Folge, dass bestehende Psychologie-Bachelor- und Masterstudiengänge an die neuen Regelungen angepasst werden. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie und der Fakultätentag Psychologie hatten Ende Oktober 2019 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Psychotherapie-Richtungen und Interessengruppen zu einem Symposium eingeladen, bei dem es auch um die Rolle der Verfahrensvielfalt ging. Jetzt wurden Ergebnisse als "Osnabrücker Thesen zur Zukunft der Psychotherapie" veröffentlicht. […]

Neue Ausgabe der Familiendynamik: Geschwister
13.01.2020

Neue Ausgabe der Familiendynamik: Geschwister

Geschwistern bleibt man lebenslang verbunden, und auch wenn man sich von ihnen lossagt, bleiben sie Geschwister. Fünf Beiträge der neuen Ausgabe der Familiendynamik befassen sich mit Fragen der besonderen Beziehung von Geschwistern, Geschwisterkonstellationen oder Geschwisterrivalität. Darüber hinaus veröffentlicht die Zeitschrift einen Vortragstext der im Sommer vergangenen Jahres verstorbenen ungarischen Philosophin Agnes Heller. […]

Weitere Nachrichten …