Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Kinderarmut kann nicht warten
Print

Kinderarmut kann nicht warten

Veröffentlicht: 17.10.2018, aktualisiert: 18.10.2018
Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG kritisiert zum heutigen Internationalen Tag zur Beseitigung von Armut, dass die Bundesregierung den Kampf gegen Kinderarmut nicht zur Priorität macht. Statt nur an kleinen Stellschrauben des Familienförderungssystems zu drehen ist es höchste Zeit, konsequent zu handeln und eine Kindergrundsicherung einzuführen.
Kinderarmut kann nicht warten

Pressemitteilung "Kinderarmut kann nicht warten"

Über die Kindergrundsicherung diskutiert das Bündnis anlässlich des Internationalen Tags auch mit Spitzenvertreter*innen verschiedener Parteien im Rahmen eines Parlamentarischen Frühstücks. In ihrem Koalitionsvertrag hatte die Bundesregierung sich zum Ziel gesetzt, ihre Bemühungen bei der Bekämpfung von Kinderarmut zu verstärken. Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG fordert die Politik zu einem grundlegenden und mutigen Systemwechsel auf.

Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG, in dem auch die DGSF Mitglied ist, setzt sich seit 2009 für eine monatliche einkommensabhängige Kindergrundsicherung von derzeit maximal 619 Euro im Monat für jedes Kind ein. Dem Bündnis gehören 14 Verbände und 13 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an.

Zum vollständigen Text der Pressemitteilung (pdf)

Aktuelle Meldungen RSS
Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut
13.11.2019

Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut

Gefühle und Emotionen bewegen alle Menschen. Der Regionentag Nord "Systemisches Laboratorium: Scham, Stolz, Schuld und Demut" am 9. November 2019 an der Medical School Hamburg bot die Möglichkeit, sich mit den vier emotionalen Haltungen auf kreative Art und Weise zu beschäftigen. […]

06.11.2019

Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen

Am Lebensende stellen sich die Fragen zur eigenen Würde, Selbstbestimmung und Autonomie häufig mit enormer Intensität und Tragweite. Mit diesen Fragen befasst sich der DGSF-Fachtag "Präventive Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen" am 20. November 2019 in Vallendar. Kurzfristige Anmeldung noch möglich! […]

Dokumentation der Jahrestagung 2019
05.11.2019

Dokumentation der Jahrestagung 2019

„Zwischen Vergangenheit und Zukunft – systemische Dimensionen der Zeit“ war der Titel der diesjährigen DGSF-Jahrestagung, die im September in Hamburg stattfand. […]

Frühbuchertickets für die Jahrestagung - Frist bis Sonntag verlängert
30.10.2019

Frühbuchertickets für die Jahrestagung - Frist bis Sonntag verlängert

Für die 20. wissenschaftliche Jahrestagung der DGSF im September 2020 gelten bis zum kommenden Sonntag günstige Frühbucherpreise. Die Frist für das Frühbucherticket wurde um zwei Tage verlängert. […]

Professionalisierung und Berufsbild
29.10.2019

Professionalisierung und Berufsbild

Die vierte und letzte Ausgabe der Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung (ZSTB) im Jahr 2019 beschäftigt sich mit dem Thema Professionalisierung und Berufsbild. […]

Weitere Nachrichten …