Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Mitgliederversammlung mit Marktplatz
Print

Mitgliederversammlung mit Marktplatz

Veröffentlicht: 12.10.2017, aktualisiert: 25.10.2017
Rund 200 Mitglieder kamen am 11. Oktober zur Mitgliederversammlung der DGSF in das Münchener Kongresszentrum MOC. Alle Anträge zu den Weiterbildungsrichtlinien wurden mit großer Mehrheit verabschiedet.
Mitgliederversammlung mit Marktplatz

Der DGSF-Vorsitzende eröffnete die Mitgliederversammlung

Erstmals wurden die üblichen Tätigkeitsberichte interaktiv auf einem "Marktplatz" im Foyer der Halle 4 des MOC dargestellt. So wurde es eine recht bewegte Mitgliederversammlung: Nach der zügigen Behandlung der Formalia wie Tagesordnung, Protokoll und Sitzungsmoderation sowie einer kurzen Einführung durch den DGSF-Vorsitzenden Björn Enno Hermans konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Sitzungssaal schon wieder verlassen. Sie konnten sich im Foyer an fast 20 Marktständen Informationen holen, Anregungen geben und diskutieren. Diese Möglichkeiten wurden rege genutzt. Dass manche Begegnungen dann auch in der wunderbaren Herbstsonne vor dem Gebäude erfolgten, tat dem Trubel auf dem Marktplatz keinen Abbruch.

Zur Mitgliederversammlung gab es wieder die Verleihung weiterer Siegel an „DGSF-empfohlene Einrichtungen“: Diesmal konnten SySTEP aus Hof und die AGFJ Familienhilfe-Stiftung, Heidelberg und Mannheim, ausgezeichnet werden, beide in der Kinder- und Jugend- oder Familienhilfe aktiv, sowie die MEDIAN Klinik Odenwald, Abteilung Jugendpsychosomatik, das ZfP Südwürttemberg, Abteilung Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie,und die Tagesklinik FaTZ Neckargemünd. Vier der ausgezeichneten Einrichtungen konnten ihre Urkunden bei der Mitgliederversammlung entgegennehmen.

Verabschiedet aus dem Fort- und Weiterbildungsausschuss wurde Armin Miehling, wiedergewählt wurde Rainer Fritz, Iris Thanbichler wurde neu in den Ausschuss gewählt.

Alle Richtlinienänderungen wurden von der Richtlinien-Flussauen-Kommission eingebracht und mit großer Mehrheit verabschiedet. Auch wenn die Änderungen für die Lehrendenrichtlinien für eine längere Diskussion sorgten, konnte die Mitgliederversammlung fast pünktlich um 20:15 Uhr abgeschlossen werden. Die Gelegenheit zur weiteren Unterhaltung beim gemeinsamen Umtrunk wurde gut genutzt.

Obschon alle Anträge ohne Änderungen verabschiedet wurden, so wurde doch deutlich, dass die Überarbeitung der Richtlinien mit den jetzt beschlossenen Änderungen keineswegs beendet ist, aus der Diskussion haben sich einige neue Anfragen und Aufträge ergeben. Die Richtlinien-Flussauen-Kommission wird weiterarbeiten.

Lebendige Mitgliederversammlung

Viel Trubel auf dem Marktplatz

Stellwand des Ethikbeirats

Rege Diskussion an den einzelnen Stellwänden

Schatzmeister

Beim DGSF-Schatzmeister Alexander Korittko durften Mitglieder auch einmal in die Schatztruhe greifen

Änderung der Richtlinien

Das Foto lässt es erahnen: Bei den Änderungen der Richtlinien wurde es kompliziert

Aktuelle Meldungen RSS
Systemische Therapie als Richtlinienverfahren
20.03.2019

Systemische Therapie als Richtlinienverfahren

In der aktuellen Ausgabe des Psychotherapeutenjournals kommentiert Sebastian Baumann die Entwicklung zur sozialrechtlichen Anerkennung der Systemischen Therapie unter dem Titel "Systemische Therapie wird viertes Richtlinienverfahren". […]

18.03.2019

Unterbringung außerhalb der eigenen Familie – DGSF-Stellungnahme

Mit einer Experten-Stellungnahme hat sich die DGSF in den vom Bundesfamilienministerium initiierten Dialogprozess zur Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe eingebracht. Aktuelles Thema im Prozess: „Unterbringung außerhalb der eigenen Familie: Kindesinteressen wahren – Eltern unterstützen – Familien stärken“. […]

15.03.2019

Petition für ein Psychotherapiestudium auch an Fachhochschulen

Die DGSF unterstützt eine Petition, die ein künftiges Psychotherapiestudium auch an Fachhochschulen / Hochschulen für Angewandte Wissenschaften ermöglichen soll. Der Gesetzentwurf zur Reform der Psychotherapieausbildung sieht ein solches Studium nur an Universitäten vor. […]

13.03.2019

Künftiges Psychotherapiestudium nicht nur an Unis

In einem "Appell für eine fachlich ausgewogene und versorgungssichernde Ausbildung zukünftiger Psychotherapeut*innen" fordern elf Fachgesellschaften und Vereine, darunter auch DGSF und SG, dass das geplante Psychotherapiestudium auch an Hochschulen für angewandte Wissenschaften ermöglicht werden soll. […]

06.03.2019

Postpartal belastete Mütter

Die elterliche Feinfühligkeit ist bei postpartal belasteten Müttern beeinträchtigt. Prädiktoren im sozialen Umfeld, wie Partnerschaftsqualität, Aufteilung der Kinderbetreuung und soziale Unterstützung, haben allerdings einen Einfluss auf die mütterliche Feinfühligkeit. Das zeigt ein DGSF-gefördertes Forschungsprojekt, zu dem jetzt der Abschlussbericht vorliegt. […]

Weitere Nachrichten …