Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Neues Heft der Familiendynamik
Print

Neues Heft der Familiendynamik

Zuletzt verändert: 09.04.2017
Die aktuelle Ausgabe der Familiendynamik greift den Titel des Symposiums »Die Kraft des Zweifelns« auf, das im Oktober 2016 zum 40. Geburtstag der Zeitschrift Familiendynamik in Heidelberg stattfand. Die prominente ungarische Philosophin Agnes Heller hielt den Eröffnungsvortrag. Dieser Vortrag "Die Furcht vor dem Zweifel" ist im Heft dokumentiert.
Neues Heft der Familiendynamik

Titel des Hefts 2/2017

Agnes Heller fragt in ihrem Beitrag, warum das Zweifeln an Gewissheiten Unsicherheit und Angst auslöst und worin seine Kraft besteht. Allen Frances, Mitautor des DSM-IV, kritisiert das neue DSM-V und dessen Pathologisierung weiter Bevölkerungskreise. Sein Beitrag blickt auf Interessen, die hinter einer fortschreitenden Medikalisierung stehen, und fragt nach der Rolle von sozialen und gesellschaftlichen Faktoren, wenn es darum geht, Ausmaß und Verbreitung einer mit einer Diagnose bezeichneten Störung zu erklären.
Volkmar Aderhold zweifelt an der Validität einiger psychiatrischer Diagnosen auf Basis beeindruckender empirischer Daten. Er zeigt, dass die fortschreitende De-Kontextualisierung psychischer Störungen biologistische Erklärungen begünstigt und eher der Pharmaindustrie als den Patienten dient.

Inhalt des Hefts 2/2017


EDITORIAL
 
Fischer, Hans Rudi; Borst, Ulrike
Kraft des Zweifelns – am Bullshit?
 
IM FOKUS
 
Heller, Agnes
Die Furcht vor dem Zweifel

Frances, Allen
Wer ist krank – und wer nicht?
Die entscheidende Rolle psychiatrischer Diagnosen – und ihre gravierenden Mängel

Aderhold, Volkmar
Das Un-Wesen psychischer Krankheiten
Über den aktuellen Zerfall von Krankheitskonstruktionen und den phänomenalen Nutzen der Konstruktionslücke

Hunger, Christina; Klewinghaus, Laura; Küsche, Friederike
Quo vadis systemische Beratung/Therapie
Stimmen der Kriegsurenkel und Generation Y
 

SEITEN-BLICKE
 
Funcke, Dorett
In welchen Familien leben wir eigentlich?
Die Kernfamilie – ein aufschlussreicher soziologischer Begriff zur Analyse gegenwärtiger Familienformen

 
ÜBER-SICHTEN
 
König, Oliver
Der Psychoboom der 1970er Jahre und seine Folgen
Zur Entwicklung der Psy-Wissenschaften in der Perspektive der Geschichts- und Sozialwissenschaften
 

DEBATTE

Hildenbrand, Bruno
Lob des Besenstils
Kritische Anmerkungen zum Aufsatz von Björn Kraus in der Familiendynamik, vermehrt um einen Hinweis auf eine Reflexion des Zweifels im Geist der Phänomenologie


AUS DEM FELD

Impressionen vom Kongress »Die Kraft des Zweifelns« in Heidelberg

KURZ VOR SCHLUSS
Lüscher, Kurt
Menschenbilder?
 

GESPIEGELT
 
BUCHBESPRECHUNGEN
Korittko, Alexander
Posttraumatische Belastungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen. (Schweitzer, Jochen)

Schindler, Raoul
Das lebendige Gefüge der Gruppe. Ausgewählte Schriften. (Simon, Fritz B.)

Brunner, Hans; Heck, Josef
Triff eine Entscheidung! Das Arbeitsbuch zum Konflikt-Lösungs-Modell in Beratung, Mediation und Therapie. (Emlein, Günther)

Mehr Infos und Möglichkeit zum Download der Beiträge auf den Verlagsseiten

Aktuelle Meldungen RSS
Dokumentation des Fachtags zu Fort- und Weiterbildungsfragen
26.04.2017

Dokumentation des Fachtags zu Fort- und Weiterbildungsfragen

Der Fachtag zu Fort- und Weiterbildungsfragen „Generation Y in systemischen Weiterbildungen“ fand am 2./3. April in der Alten Essig-Manufactur in Leipzig statt. Die Fachtagsdokumentation steht nun online. […]

18.04.2017

Systemischer Forschungspreis 2018

Nach 2017 vergeben DGSF und Systemische Gesellschaft (SG) 2018 erneut gemeinsam einen systemischen Forschungspreis. Dieser ist mit 3000 Euro dotiert. […]

13.04.2017

DGSF warnt vor gesetzlichen Änderungen im SGB VIII für Kinder in Pflegefamilien und Heimen

Das Bundeskabinett hat am gestrigen Mittwoch, 12. April 2017, einen Gesetzentwurf zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen beschlossen. Die DGSF warnt davor, dass mit diesen Änderungen im SGB VIII weitreichende Folgen für Familien in schwierigen Lebenssituationen verbunden sind. […]

12.04.2017

Systemisch auf Rezept?

Die systemischen Fachverbände Systemische Gesellschaft (SG) und DGSF laden am 25. November 2017 zur Gemeinschaftsveranstaltung „Systemisch auf Rezept?“ in die Bundeshauptstadt ein. Die Veranstaltung thematisiert die sozialrechtliche Anerkennung Systemischer Therapie und ihre Folgen. […]

Malte Müller-Egloff neues Mitglied des Instituterats
10.04.2017

Malte Müller-Egloff neues Mitglied des Instituterats

Während der DGSF-Frühjahrstagung Anfang April in Leipzig gab es einen Personalwechsel innerhalb des Instituterats. Susanne Altmeyer wurde verabschiedet. Ihr Nachfolger ist Malte Müller-Egloff. […]

Weitere Nachrichten …