Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Neues von der internationalen Forschungstagung in Heidelberg
Print

Neues von der internationalen Forschungstagung in Heidelberg

Veröffentlicht: 17.11.2016, aktualisiert: 17.11.2016
Auf der Website zur International Systemic Research Conference vom 8. bis 11. März 2017 in Heidelberg werden künftig regelmäßig Neuigkeiten vor allem zu einzelnen Tagungsveranstaltungen veröffentlicht. Den Anfang macht die News "Relational Neurobiology @ISR2017".
 Neues von der internationalen Forschungstagung in Heidelberg

Nachrichtenseite zur internationalen Forschungstagung ISR2017

Latest Events

+++  Relational Neurobiology @ISR2017 – The benefits and use of neuroscience for couples and families +++

November 5, 2016

Brains are not mostly made for thinking – they are primary social organs. Of course, this is a simplified statement, but it describes quite well the major findings of a scientific discipline dealing with the associations of human relationships and neurobiological processes such as the release of neurotransmitter, the stimulation of neuroplasticity or changes in brain activity: Relational Neurobiology.

We are very proud that two female colleagues with a lot of expertise in this field have accepted our invitation to join us for the ISR2017:
Prof. Dr. Beate Ditzen
,
director of the Institute for Medical Psychology at the Heidelberg University Hospital, investigates stress hormones in couples as well as oxytocin and vasopressin in stress and anxiety in men and women.
Dr. Mona Fishbane
, director of the Couple Therapy Training Program at the Chicago Center for Family Health, integrates "news from neuroscience" with a systemic approach to therapy. (We recommend her wonderful book "Loving with the Brain in Mind: Neurobiology & Couple Therapy"!)

Both will present their findings in a symposium at the conference, and will also discuss them in a panel ("Is RelationalNeurobiology Of Any Use For Psychotherapists?”) along with two other brilliant minds:
Dr. Diane R. Gehart, professor of Marriage and Family Therapy at California State University, Northridge, is an expert in the field of mindfulness in couple and family therapy. She will discuss the neurobiology of mindfulness and its implications for relational/systemic therapists, including its links to interpersonal neurobiology.
Prof. Dr. Thomas Fuchs, Karl Jaspers Professor for Philosophical Foundations of Psychiatry and Psychotherapy, questions the Zeitgeist dominance of neuroscience and reminds us, that without philosophical-humanistic perspectives, such as phenomenology and existentialism, neuroscience can be misleading, “undercomplex" and even dangerous in its biological determinism extremes

Neurobiology and Neuroscience are “hip” – let's see in which ways serious researchers approach their advantages and disadvantages for Systemic Therapy!  

www.isr2017.com/news_events


Die Tagungswebsite: www.isr2017.com

Aktuelle Meldungen RSS
18.04.2019

EFTA-Konferenz in Neapel

Die EFTA-Konferenz findet vom 11. bis 14. September 2019 in Neapel/Italien statt. DGSF-Mitglieder organisieren eine gemeinsame Teilnahme/Reise zur Veranstaltung. […]

Digitaler Wandel in systemischer Praxis und Lehre
13.04.2019

Digitaler Wandel in systemischer Praxis und Lehre

Mit dem Impulsvortrag „Systemische Praxis und Lehre im digitalen Wandel – Wohin bewegt sich die Systemische Beratung?“ führte Emily Engelhardt in das Thema des diesjährigen Fachtags zur Fort- und Weiterbildung ein. Engelhardt ist Geschäftsführerin des Instituts für E-Beratung an der TH Nürnberg und Sprecherin der DGSF-Fachgruppe Onlineberatung und Medien. […]

Zehn Jahre Bündnis Kindergrundsicherung
12.04.2019

Zehn Jahre Bündnis Kindergrundsicherung

Zehn Jahre Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG – das ist für die beteiligten Verbände, darunter die DGSF, ein Grund, Bilanz zu ziehen, aber kein Grund zu feiern: "Kinderarmut ist weiterhin hoch. Millionen Kinder in Armut darf es in einem reichen Land wie Deutschland nicht geben", schreibt das Bündnis in seiner Erklärung zum zehnjährigen Jubiläum. […]

Zwei neue DGSF-empfohlene Einrichtungen, eine Wiederempfehlung
07.04.2019

Zwei neue DGSF-empfohlene Einrichtungen, eine Wiederempfehlung

Zwei neue Einrichtungen mit DGSF-Empfehlungssiegel und eine Wiederempfehlung - das ist das Resümée der Bekanntmachung durch die Empfehlungsgruppe am vergangenen Wochenende im Rahmen der DGSF-Frühjahrstagung in Karlsruhe. […]

Wandel, Spaltung und Solidarisierung
05.04.2019

Wandel, Spaltung und Solidarisierung

„Wandel, Spaltung und Solidarisierung in der aktuellen Gesellschaft“ war der Titel des diesjährigen DGSF-Verbandstages am 5. April in Karlsruhe. Knapp 120 Mitglieder waren der Einladung ins Akademie Hotel gefolgt. Sie nutzten die Gelegenheit, sich über gesellschaftliche Veränderungsprozesse auszutauschen, neue Ideen für den eigenen beruflichen Alltag zu entwickeln und sich zu vernetzen. […]

Weitere Nachrichten …