Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Online-Mitgliederversammlung: Protokoll, kein Meilensteinentscheid
Print

Online-Mitgliederversammlung: Protokoll, kein Meilensteinentscheid

Veröffentlicht: 17.11.2020, aktualisiert: 18.11.2020
Der Vorstand der DGSF hat der Mitgliederversammlung am 7. November keinen Beschlussantrag zur künftigen Zusammenarbeit von Systemischer Gesellschaft und DGSF vorgelegt. Der zunächst geplante "Meilensteinentscheid" ist damit entfallen. Weitere Informationen zur Online-Mitgliederversammlung sind im Protokoll festgehalten, das jetzt im Mitgliederbereich veröffentlicht ist.

Trotz intensiven Austauschs zwischen den Vorständen der beiden systemischen Verbände war es nicht gelungen, einen gleichlautenden Beschluss für die jeweiligen Mitgliederversammlungen zu verabreden. Daraufhin hat der DGSF-Vorstand auch auf seinen eigenen Beschlussvorschlag verzichtet.

Von Juli 2019 bis April 2020 hatte sich eine zwölfköpfige Projektgruppe, paritätisch mit SG- und DGSF-Mitgliedern besetzt und unter Moderation eines erfahrenen Organisationsberaters mit der künftigen Zusammenarbeit der systemischen „Schwesterverbände“ befasst. Die Projektgruppe hatte sich auf zwei Varianten konzentriert: „Kooperation“ – eine verbindliche, vertraglich geregelte Kooperation in ausgewählten Themenfeldern – oder Fusion. Mit einem Abschlussbericht hat sie im Mai ihre Arbeit beendet. Im September wurden dann rund 7.800 Mitglieder per Mail zur Befragung („Meilensteinentscheid“) eingeladen, mehr als 900 Mitglieder beantworteten die Fragen vollständig. Zentrales Ergebnis: Rund 27 Prozent sprechen sich für eine „verbindliche Kooperationsvereinbarung zwischen den Verbänden“ aus, rund 65 Prozent für eine „Fusion der beiden Verbände zu einem Verband“. Die Systemische Gesellschaft hatte ihre Mitglieder ebenfalls befragt. Ziel war, auf den Mitgliederversammlungen beider Verbände einen gleichlautenden Antrag, den „Meilensteinentscheid“, zu verabschieden. Der DGSF-Vorstand wollte über die beiden Varianten als Ziel von nun anstehenden Verhandlungen über die Zukunft der Verbände abstimmen lassen, die SG über einen „Letter of Intent“, der den „Begriff „Fusion“ nicht beinhaltete.

„Der DGSF-Vorstand ist weiterhin daran interessiert, Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit bis hin zur Fusion auszuloten“, heißt es in den der Mitgliederversammlung vorgelegten Erläuterungen zum Stand der Verhandlungen.

Zur Vorlage des DGSF-Vorstands: Meilensteinentscheid – Vorlage für die MV (nur für Mitglieder nach Login)

Zum Protokoll der Online-Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder nach Login)

Aktuelle Meldungen RSS
19.01.2021

Zukunft einer SYMPAthischen Psychiatrie

Viele DGSF-Mitglieder arbeiten in psychiatrischen Kliniken oder gemeindepsychiatrischen Einrichtungen. Weit mehr DGSF-Mitglieder haben in ihrer Arbeit mit psychiatrischen Störungen, Diagnosen und Behandlungen aus anderen Perspektiven zu tun. Die Online-Tagung „Zur Zukunft einer SYMPAthischen Psychiatrie“ am 5. und 6. Februar gibt Orientierungen, wie eine systemisch-familienorientierte Arbeitsweise im Psychiatriealltag und weiteren Arbeitsfeldern gut gelingen kann. […]

Narration und Narrative Therapie
15.01.2021

Narration und Narrative Therapie

Die neue Ausgabe der Familiendynamik rückt Narrative und Narrative Therapie in den Mittelpunkt. Alexander Korittko, bis 2019 Mitglied des Vorstands der DGSF, ist Co-Autor des Beitrags: DDR/BRD-Vereinigung und Ein-Kind-Politik in China – Traumata und Narrative zwischen politischer Propaganda und familiärer Transgenerationalität. […]

14.01.2021

Beibehaltung gesetzlicher Regelungen im hilfeorientierten Kinderschutz

In einer gemeinsamen Stellungnahme fordern acht Fachorganisationen gemeinsam die Beibehaltung bewährter Kinderschutzstandards und einen hilfeorientierten Kinderschutz. Der im November vorgelegte Regierungsentwurf für das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) gewährleiste dies im Kinderschutz noch nicht ausreichend. […]

08.01.2021

Systemischer Forschungspreis – Preisträgerin 2020

Meike Wehmeyer ist Preisträgerin des gemeinsamen Forschungspreises 2020 von SG und die DGSF. Ausgezeichnet wurde ihre Dissertation „Menschen mit Intelligenzminderung und psychischer Störung: Qualitative Studie zur Überwindung von Spannungsfeldern zwischen Familie, Heim und Psychiatrie“. […]

05.01.2021

Systemische Therapie jetzt auch beihilfefähig

Seit Dezember ist Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren auch "beihilfefähig". Zusätzlich zu den psychoanalytisch begründeten Verfahren und Verhaltenstherapie ist Systemische Therapie in die Bundesbeihilfeverordnung aufgenommen worden. […]

Weitere Nachrichten …