Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut
Print

Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut

Veröffentlicht: 13.11.2019, aktualisiert: 18.11.2019
Gefühle und Emotionen bewegen alle Menschen. Der Regionentag Nord "Systemisches Laboratorium: Scham, Stolz, Schuld und Demut" am 9. November 2019 an der Medical School Hamburg bot die Möglichkeit, sich mit den vier emotionalen Haltungen auf kreative Art und Weise zu beschäftigen.
Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut

Eine Postkarte zur Veranstaltung

Die Veranstaltung lud dazu ein, einen neuen Blick auf die Gefühle Scham, Stolz, Schuld und Demut zu erhalten, sie begrifflich und konzeptionell zu klären und aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.

Nach der Begrüßung gaben die beiden Referentinnen des Eröffnungsvortrages, Claude-Hélène Mayer und Elisabeth Vanderheiden, Einblicke in Bereiche, in denen ein konstruktiver Umgang mit Scham, Stolz, Schuld und Demut Wunder wirken kann. Anschließend ging es mit den Teilnehmer*innen in zwei Laborphasen (Skulpturenlabor, Klanglabor, Farblabor, Körperlabor sowie Wortlabor), um unter Anleitung eigene Erfahrungen zu sammeln.

Der Regionentag Nord endete nach interessanten Stunden voller kreativem Erleben und Ausprobieren mit einer gemeinsamen Abschlussreflexion. Eine Dokumentation mit Veranstaltungsflyer, -video, Eröffnungsvortrag und Literaturhinweisen wird derzeit zusammengestellt und ist hier abrufbar.

Der Regionentag Nord war eine Kooperationsveranstaltung der Region Nord der DGSF und dem HafenCity Institut für Systemische Ausbildung (HISA) in der Medical School Hamburg.




Aktuelle Meldungen RSS
12.12.2019

Petition zur Personalbemessung in Kliniken für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Der Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK) hat eine Petition im Bundestag eingereicht. Der Gesetzgeber soll Maßnahmen für ausreichend Personal und genügend Zeit für eine gute Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen beschließen. Die Petition kann noch zwölf Tage mitgezeichnet werden! […]

10.12.2019

Unbegleitete Minderjährige: #WirHabenPlatz

Die DGSF unterstützt die Kampagne #WirHabenPlatz zur sofortigen Aufnahme unbegleiteter Minderjähriger aus Griechenland. […]

09.12.2019

„Mutig Räume öffnen – Vielfalt gestalten – Schätze finden“

Die 10. Multifamilientherapie Bundestagung findet unter dem Motto „Mutig Räume öffnen – Vielfalt gestalten – Schätze finden“ vom 13. bis zum 15. Mai 2020 im Kultur- und Tagungszentrum Schloßgarten Langenselbold statt. Veranstalter ist das Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hanau. […]

Systemic for Future
06.12.2019

Systemic for Future

Die DGSF-Regionalgruppe Bergisches Land und die Akademie der Kulturellen Bildung veranstalten am 25. Januar eine "Denkwerkstatt Nachhaltigkeit für Systemiker*innen" in Remscheid. […]

05.12.2019

Online Befragung zu Nebenwirkungen

Mit einer Online-Befragung an der Hochschule Fulda sollen nicht beabsichtigte Nebenwirkungen von systemischer Therapie und Beratung erforscht werden; nähere Informationen und der Aufruf zur Beteiligung mit entsprechendem Link im Schreiben von Prof. Dr. Matthias Ochs und Bernhild Pfautsch. […]

Weitere Nachrichten …