Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut
Print

Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut

Veröffentlicht: 13.11.2019, aktualisiert: 18.11.2019
Gefühle und Emotionen bewegen alle Menschen. Der Regionentag Nord "Systemisches Laboratorium: Scham, Stolz, Schuld und Demut" am 9. November 2019 an der Medical School Hamburg bot die Möglichkeit, sich mit den vier emotionalen Haltungen auf kreative Art und Weise zu beschäftigen.
Regionentag Nord: Scham, Schuld, Stolz und Demut

Eine Postkarte zur Veranstaltung

Die Veranstaltung lud dazu ein, einen neuen Blick auf die Gefühle Scham, Stolz, Schuld und Demut zu erhalten, sie begrifflich und konzeptionell zu klären und aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.

Nach der Begrüßung gaben die beiden Referentinnen des Eröffnungsvortrages, Claude-Hélène Mayer und Elisabeth Vanderheiden, Einblicke in Bereiche, in denen ein konstruktiver Umgang mit Scham, Stolz, Schuld und Demut Wunder wirken kann. Anschließend ging es mit den Teilnehmer*innen in zwei Laborphasen (Skulpturenlabor, Klanglabor, Farblabor, Körperlabor sowie Wortlabor), um unter Anleitung eigene Erfahrungen zu sammeln.

Der Regionentag Nord endete nach interessanten Stunden voller kreativem Erleben und Ausprobieren mit einer gemeinsamen Abschlussreflexion. Eine Dokumentation mit Veranstaltungsflyer, -video, Eröffnungsvortrag und Literaturhinweisen wird derzeit zusammengestellt und ist hier abrufbar.

Der Regionentag Nord war eine Kooperationsveranstaltung der Region Nord der DGSF und dem HafenCity Institut für Systemische Ausbildung (HISA) in der Medical School Hamburg.




Aktuelle Meldungen RSS
16.09.2020

30 Jahre Neue Bundesrepublik – Tagung in Naumburg

30 Jahre Neue Bundesrepublik – An der Grenze!? – Deutschland in Europa neu denken", Tagung am 24. Oktober in Naumburg als Hybrid aus Präsenz- und Online-Tagung. […]

15.09.2020

DGSF holt Stimmungsbild zu „Meilensteinentscheid“ ein

Zur Vorbereitung eines „Meilensteinentscheids“ zur künftigen Zusammenarbeit von DGSF und Systemischer Gesellschaft (SG) holen die beiden Verbände ein Stimmungsbild bei ihren Mitgliedern ein. Der Vorstand der DGSF ruft daher innerhalb der Mitgliedschaft zur Teilnahme an der Online-Befragung auf. […]

Webinar Talking about Feelings
27.08.2020

Webinar Talking about Feelings

Dirk Rohr, DGSF-Mitglied und Präsident der European Association for Counselling (EAC), hat im Juni 2020 ein Webinar für EAC-Mitglieder angeboten: Talking about Feelings – a Tribute to Otto Rank, Carl Rogers, Fritz Perls and Virginia Satir in Times of Covid-19. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung, die Rohr auch DGSF-Mitgliedern zugänglich gemacht hatte, ist jetzt online. […]

18.08.2020

Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts – Stellungnahme

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft hat kürzlich eine Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts abgegeben. Die DGSF arbeitet im Fachbeirat des Bundesforums und möchte auf die fundierte Stellungnahme hinweisen. […]

14.08.2020

Erziehung von gestern für morgen?

Künftig wird die DGSF auch Vorträge oder Workshops von Systemiker*innen, die als Video oder Audio aufgezeichnet sind, über ihre Website kostenfrei zugänglich machen. Zum Start kommt hier ein Vortrag von Wilhelm Rotthaus, Gründungsvorsitzender der DGSF, gehalten im Jahre 2011: Erziehung von gestern für morgen? […]

Weitere Nachrichten …