Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Regionentag West: "... wir fangen an, über ein Tabu zu sprechen!"
Print

Regionentag West: "... wir fangen an, über ein Tabu zu sprechen!"

Veröffentlicht: 12.11.2018, aktualisiert: 12.11.2018
"... wir fangen an, über ein Tabu zu sprechen!" war der Titel des zweiten Regionentags West, der am vergangenen Wochenende in der Katholischen Hochschule NRW in Köln stattfand.
Regionentag West: "... wir fangen an, über ein Tabu zu sprechen!"

Martina Nassenstein (links) und Gunda Busley begrüßen die Teilnehmenden zum Regionentag

Das Thema Suizid, welches in beruflichen und privaten Kontexten häufig als Tabu gilt, wurde rege angenommen. Und so fanden knapp 100 Teilnehmende am 10. November den Weg zum Veranstaltungsort.

Nach einer Begrüßung durch den DGSF-Vorstandsvorsitzenden Dr. Björn Enno Hermans sowie die beiden Vertreterinnen der Region NRW/West, Martina Nassenstein und Gunda Busley, startete Dr. Wilhelm Rotthaus mit seinem Vortrag "Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen – Prävention und Beratung/Therapie". Im Anschluss ging es in den gemeinsamen Austausch. Zudem nutzten die Anwesenden die Mittagspause, um sich angeregt zu vernetzen.

Zum Nachmittag teilten sich die Teilnehmenden in die drei parallel laufenden Workshops auf. Dr. Rolf Kruse von AGUS lud zum Thema „Suizid, die besondere Situation für Angehörige“ ein. Niko Brockerhoff von [U25] Gelsenkirchen informierte über „Peerberatung für junge Menschen“. Krankheitsbedingt konnte der geplante Workshop mit Dr. Martina Offermanns nicht stattfinden. Für sie sprang Martina Nassenstein ein.

Die Dokumentation des Regionentags steht nun auf den Seiten der DGSF online.

Aktuelle Meldungen RSS
21.01.2020

Aktive Mitwirkung für den Klimaschutz

Bei ihrer Mitgliederversammlung im September 2019 hat die DGSF mit großer Mehrheit beschlossen, einen Antrag auf Beitritt zur Klima-Allianz Deutschland zu stellen und damit auch als Verband für wirksamen Klimaschutz einzutreten. Jetzt folgt eine Positionierung zum Thema und weitere Aktivitäten. […]

17.01.2020

Steuerbefreiung von Bildungsleistungen

Zum Jahresbeginn wurden zahlreiche steuerliche Vorschriften geändert. Geplant waren zunächst auch umfangreiche Änderungen bei der Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen. Diese Regelungen hätten zu neuen Rechtsunsicherheiten für soziale Einrichtungen, Weiterbildungsveranstalter und Freiberufler geführt, so DGSF-Mitglied Joachim Wenzel, der sich mit der Sachlage näher befasst hat. […]

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!
16.01.2020

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!

Der systemische Fachverband feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen und ruft zur Teilnahme am Video-Wettbewerb „WIN THE GOLDEN SYSSI“ auf. Die Gewinner werden auf der Jahrestagung in Heidelberg prämiert. Zudem präsentiert sich die DGSF im Jubiläumsjahr auch mit einem besonderen Logo. […]

Jubiläum: Coaching meets Research
15.01.2020

Jubiläum: Coaching meets Research

Der Internationale Coachingkongress "Coaching meets Research" feiert dieses Jahr ein Jubiläum: Vor zehn Jahren startete die Kongressreihe in Olten, Schweiz. Beim aktuellen Kongress "Coaching Essentials 1980–2050" ist die DGSF wieder Kongresspartner. […]

14.01.2020

Thesen zur Zukunft der Psychotherapie

Die Reform der Psychotherapieausbildung hat zur Folge, dass bestehende Psychologie-Bachelor- und Masterstudiengänge an die neuen Regelungen angepasst werden. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie und der Fakultätentag Psychologie hatten Ende Oktober 2019 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Psychotherapie-Richtungen und Interessengruppen zu einem Symposium eingeladen, bei dem es auch um die Rolle der Verfahrensvielfalt ging. Jetzt wurden Ergebnisse als "Osnabrücker Thesen zur Zukunft der Psychotherapie" veröffentlicht. […]

Weitere Nachrichten …