Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Regionentag West: "... wir fangen an, über ein Tabu zu sprechen!"
Print

Regionentag West: "... wir fangen an, über ein Tabu zu sprechen!"

Veröffentlicht: 12.11.2018, aktualisiert: 12.11.2018
"... wir fangen an, über ein Tabu zu sprechen!" war der Titel des zweiten Regionentags West, der am vergangenen Wochenende in der Katholischen Hochschule NRW in Köln stattfand.
Regionentag West: "... wir fangen an, über ein Tabu zu sprechen!"

Martina Nassenstein (links) und Gunda Busley begrüßen die Teilnehmenden zum Regionentag

Das Thema Suizid, welches in beruflichen und privaten Kontexten häufig als Tabu gilt, wurde rege angenommen. Und so fanden knapp 100 Teilnehmende am 10. November den Weg zum Veranstaltungsort.

Nach einer Begrüßung durch den DGSF-Vorstandsvorsitzenden Dr. Björn Enno Hermans sowie die beiden Vertreterinnen der Region NRW/West, Martina Nassenstein und Gunda Busley, startete Dr. Wilhelm Rotthaus mit seinem Vortrag "Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen – Prävention und Beratung/Therapie". Im Anschluss ging es in den gemeinsamen Austausch. Zudem nutzten die Anwesenden die Mittagspause, um sich angeregt zu vernetzen.

Zum Nachmittag teilten sich die Teilnehmenden in die drei parallel laufenden Workshops auf. Dr. Rolf Kruse von AGUS lud zum Thema „Suizid, die besondere Situation für Angehörige“ ein. Niko Brockerhoff von [U25] Gelsenkirchen informierte über „Peerberatung für junge Menschen“. Krankheitsbedingt konnte der geplante Workshop mit Dr. Martina Offermanns nicht stattfinden. Für sie sprang Martina Nassenstein ein.

Die Dokumentation des Regionentags steht nun auf den Seiten der DGSF online.

Aktuelle Meldungen RSS
18.04.2019

EFTA-Konferenz in Neapel

Die EFTA-Konferenz findet vom 11. bis 14. September 2019 in Neapel/Italien statt. DGSF-Mitglieder organisieren eine gemeinsame Teilnahme/Reise zur Veranstaltung. […]

Digitaler Wandel in systemischer Praxis und Lehre
13.04.2019

Digitaler Wandel in systemischer Praxis und Lehre

Mit dem Impulsvortrag „Systemische Praxis und Lehre im digitalen Wandel – Wohin bewegt sich die Systemische Beratung?“ führte Emily Engelhardt in das Thema des diesjährigen Fachtags zur Fort- und Weiterbildung ein. Engelhardt ist Geschäftsführerin des Instituts für E-Beratung an der TH Nürnberg und Sprecherin der DGSF-Fachgruppe Onlineberatung und Medien. […]

Zehn Jahre Bündnis Kindergrundsicherung
12.04.2019

Zehn Jahre Bündnis Kindergrundsicherung

Zehn Jahre Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG – das ist für die beteiligten Verbände, darunter die DGSF, ein Grund, Bilanz zu ziehen, aber kein Grund zu feiern: "Kinderarmut ist weiterhin hoch. Millionen Kinder in Armut darf es in einem reichen Land wie Deutschland nicht geben", schreibt das Bündnis in seiner Erklärung zum zehnjährigen Jubiläum. […]

Zwei neue DGSF-empfohlene Einrichtungen, eine Wiederempfehlung
07.04.2019

Zwei neue DGSF-empfohlene Einrichtungen, eine Wiederempfehlung

Zwei neue Einrichtungen mit DGSF-Empfehlungssiegel und eine Wiederempfehlung - das ist das Resümée der Bekanntmachung durch die Empfehlungsgruppe am vergangenen Wochenende im Rahmen der DGSF-Frühjahrstagung in Karlsruhe. […]

Wandel, Spaltung und Solidarisierung
05.04.2019

Wandel, Spaltung und Solidarisierung

„Wandel, Spaltung und Solidarisierung in der aktuellen Gesellschaft“ war der Titel des diesjährigen DGSF-Verbandstages am 5. April in Karlsruhe. Knapp 120 Mitglieder waren der Einladung ins Akademie Hotel gefolgt. Sie nutzten die Gelegenheit, sich über gesellschaftliche Veränderungsprozesse auszutauschen, neue Ideen für den eigenen beruflichen Alltag zu entwickeln und sich zu vernetzen. […]

Weitere Nachrichten …