Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Salvador Minuchin ist tot
Print

Salvador Minuchin ist tot

Veröffentlicht: 08.11.2017, aktualisiert: 08.11.2017
Salvador Minuchin, einer der großen Pioniere der Familientherapie, ist in der vergangenen Woche im Alter vom 96 Jahren gestorben.
Salvador Minuchin ist tot

Salvador Minuchin (Quelle: Wikipedia, CC BY 2.5)

Minuchin war Kinderpsychiater und entwickelte seinen Ansatz der strukturellen Familientherapie in den frühen 60er Jahren in bei der Arbeit mit deklassierten Familien und ihren delinquenten Jugendlichen. Minuchin, geboren in San Salvador in Argentinien, leitete in den 60er Jahren die Child Guidance Clinic in Philadelphia, später ein eigenes Ausbildungsinstitut in New York. Bis ins hohe Alter war er als Ausbilder tätig, noch in diesem Jahr als Supervisor und Keyspeaker bei Veranstaltungen. Minuchin starb am 30. Oktober in Florida.

Die Nachrufe in der Washington Post und New York Times:
www.nytimes.com/2017/11/03/obituaries/salvador-minuchin-a-pioneer-of-family-therapy-dies-at-96.html
www.washingtonpost.com/local/obituaries/salvador-minuchin-psychiatrist-who-revolutionized-family-therapy-dies-at-96/2017/11/04/ed8a0e40-c15c-11e7-959c-fe2b598d8c00_story.html?utm_term=.16b74c3c9221

Meldung der BBC von gestern: whyy.org/articles/philadelphia-therapists-reflect-legacy-innovator-salvador-minuchin

Website des Minuchin Center for the Family: http://www.minuchincenter.org/

 

Aktuelle Meldungen RSS
20.08.2018

Ergebnisse der jüngsten Coaching-Umfrage bei „RTC-Online“

Am 28. August stellt Jörg Middendorf die Ergebnisse der aktuellen Coaching-Umfrage bei "RTC-Online" vor. RTC-online ist ein Angebot des Roundtable der Coachingverbände, mit dem ein monatliches, kostenfreies und offenes Online-Forum mit fachlicher Information und Diskussionen per Video-Konferenz angeboten wird. […]

16.08.2018

Kindergrundsicherung

Die Arbeits- und Sozialminister beraten über Kindergrundsicherung. Die Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) will noch in diesem Jahr ein Konzept für deren Einführung vorlegen. Das Bündnis Kindergrundsicherung hat in einer heutigen Pressemitteilung "Kriterien für eine mutige Reform" benannt. […]

13.08.2018

Sozialrechtliche Anerkennung: Faktencheck

Was bedeutet eine sozialrechtliche Anerkennung der Systemischen Therapie, über die der Gemeinsame Bundesausschuss berät, für Systemikerinnen und Systemiker, die in der Jugendhilfe oder Sozialen Arbeit tätig sind? Birgit Averbeck und Kerstin Dittrich von der DGSF und Franziska Schmidt und Sebastian Baumann von der SG beantworten in ihrem gemeinsamen "Faktencheck" Fragen der Verbandsmitglieder. […]

Gemeinsamer Bundesausschuss soll über Systemische Therapie entscheiden
07.08.2018

Gemeinsamer Bundesausschuss soll über Systemische Therapie entscheiden

Seit 24. Mai 2017 liegt der Abschlussbericht „Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren“ des Institutes für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) vor. Bei sieben psychischen Störungsbereichen, so nennt es das IQWiG, wurde der Nutzen der Systemischen Therapie festgestellt. Die Entscheidung steht bis heute aus. Ein Kommentar dazu von Sebastian Baumann im "Observer Gesundheit". […]

06.08.2018

Onlinebefragung zu Beschlussvorlagen

Im Vorfeld der im September anstehenden Mitgliederversammlung holt die DGSF in diesem Jahr erneut innerhalb der Mitglieder ein Meinungsbild zu den Anträgen per Onlinebefragung ein. […]

Weitere Nachrichten …