Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / SGB-VIII-Reform
Print

SGB-VIII-Reform

Veröffentlicht: 18.10.2016, aktualisiert: 04.07.2017
Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe AGJ hat Ende September eine Stellungnahme zur SGB-VIII-Reform beschlossen, die kürzlich veröffentlicht wurde; die DGSF hat bei ihrer Jahrestagung in Frankfurt eine AG gegründet, die eine DGSF-Stellungnahme erarbeitet.

Während der Frankfurter Jahrestagung gründete sich eine Arbeitsgruppe zur Formulierung einer Stellungnahme zu den Arbeitsentwürfen des Bundesfamilienministeriums in Bezug auf die Reform des Kinder- und Jugendhilferechtes. Der wesentliche Fokus hierbei soll auf den systemischen Wechselwirkungen des Entwurfes und lösungsorientierten Alternativen liegen. Hierbei beschreibt die Arbeitsgruppe systemische Prämissen, unter denen die komplexen Veränderungen des Gesetzesvorhabens beleuchtet werden, um neue Zugänge zu der Thematik ermöglichen zu können. Ziel ist es, eine Stellungnahme für den Verband zu Beginn des Jahres 2017 zu veröffentlichen. Auf Grund des engen Zeitrahmens arbeitet die Gruppe in zwei regionalen Unterarbeitsgruppen, in Dortmund und in Frankfurt.

Teilnehmende der Arbeitsgruppe sind: Birgit Averbeck, Gabriele Bachem-Böse, Gerlinde Fischer, Klaus-Peter Langner, Anke Lingnau-Carduck, Verena Liebe, Myria Sprenger, Friedrich Vüllers.

 Hinweise auf ausgewählte Stellungnahmen, Positionierungen und Fachtexte:

Weitere Positionen und Stellungnahmen: afet-ev.de/aktuell/SGB-VIII-Reform/SGB-VIII-Reform.php

Aktuelle Meldungen RSS
Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte – ein Veranstaltungsbericht
15.01.2019

Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte – ein Veranstaltungsbericht

Zehn Jahre Jubiläum feierte im Herbst die Veranstaltung "Systemische Kinder- und Jugendhilfe im Dialog" in der Rohrmeisterei in Schwerte. Das Thema des Abends lautete: "Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte". […]

10.01.2019

Reform des Psychotherapeutengesetzes – Psychotherapiestudium geplant

Die Reform des Psychotherapeutengesetzes und damit eine grundlegende Veränderung der Psychotherapieausbildung werden seit Jahren diskutiert. Zum Jahresanfang hat das Bundesgesundheitsministerium den Referentenentwurf zur Gesetzesreform veröffentlicht. […]

10.01.2019

Neue DGSF-Regionalgruppe in Bielefeld

In Bielefeld gibt es nun auch eine DGSF-Regionalgruppe. Zum Gründungstreffen Ende 2018 kamen 38 Personen zusammen und tauschten sich über ihre Interessen, Wünsche und Ideen zur zukünftigen Regionalgruppenarbeit aus. […]

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019
08.01.2019

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019

Besucher der DGSF-Jahrestagung 2019 in Hamburg erwartet thematisch ein breites Workshopangebot von grundsätzlichen philosophischen Reflexionen über transgenerationale Themen und historisch-politische Aspekte bis hin zu fachspezifischen Schwerpunkten aus der Paar- und Familientherapie, der Traumabearbeitung und psychiatrischen Fragestellungen. […]

Gesellschaftspolitik in der DGSF
03.01.2019

Gesellschaftspolitik in der DGSF

Das eingeschränkte »allgemeinpolitische Mandat«, das sich die DGSF mit dem Beschluss der Mitgliederversammlung 2013 gegeben hat, bezeichnet der damalige Vorsitzende Jochen Schweitzer als Wagnis. Als Herausgeber der vierten und letzten Ausgabe der Zeitschrift Kontext im vergangenen Jahr legt Schweitzer eine erste Zwischenbilanz des "ergebnisoffenen Experiments" vor. […]

Weitere Nachrichten …