Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Siegel „TOP-Coach 2016“ bietet keine zuverlässige Orientierung
Print

Siegel „TOP-Coach 2016“ bietet keine zuverlässige Orientierung

Veröffentlicht: 08.09.2016, aktualisiert: 09.09.2016
In einer aktuellen Stellungnahme kritisiert der Roundtable der Coachingverbände (RTC) das aktuelle Gemeinschaftsprojekt des Nachrichtenmagazins „Focus“ und des Karrierenetzwerks „Xing“, die mit der Benennung von 500 „Top-Coachs“ „Orientierung im Coaching-Wirrwarr“ schaffen wollen.
 Siegel „TOP-Coach 2016“ bietet keine zuverlässige Orientierung

Im RTC haben sich derzeit 13 Verbände zusammengeschlossen

Aus Sicht des RTC, einem Zusammenschluss der 13 größten Coachingverbände in Deutschland, in dem auch die DGSF vertreten ist, dient die Benennung der „Top-Coachs“ vielmehr den Marktinteressen der Initiatoren als einer besserer Transparenz im Coachingmarkt.

"Wir sagen: Das 'Top-Coach 2016'-Siegel bietet für Kunden keine geeignete Orientierung. Eine Benennung als 'TOP-Coach 2016' ausschließlich nach Empfehlung durch Kolleginnen, Kollegen und Personaler schafft keine Transparenz im Coachingmarkt – zumal nicht ersichtlich ist, wer wen empfohlen hat. Das Siegel berücksichtigt in keiner Weise die Aus- und Weiterbildung der gelisteten Coachs und ist damit bei der Suche nach einem geeigneten Coach nicht hilfreich. Darüber hinaus müssen die gelisteten Coachs für die Nutzung des Siegels einen beträchtlichen Geldbetrag zahlen, was insbesondere für den Verlag ein interessantes Geschäftsmodell sein mag."

Ein wirklicher „Top-Coach“ müsse Voraussetzungen erfüllen, die über eine reine Empfehlung deutlich hinausgehen.

Zur Pressemitteilung und Stellungnahme des Roundtable Coaching

Zur Internetpräsenz des Roundtable der Coachingverbände (RTC)

Die DGfB - Deutsche Gesellschaft für Beratung - hat sich in einer Presemitteilung der Stellungnahme des RTC angeschlossen:

Pressemitteilung der DGfB.



Aktuelle Meldungen RSS
Ich, Du und die anderen
20.09.2018

Ich, Du und die anderen

Jürgen Kriz hielt heute Morgen den Eröffnungsvortrag zur 18. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGSF. Titel der Keynote des Emeritus für Psychotherapie und Klinische Psychologie an der Universität Osnabrück: "Ohne Dich und die anderen gäbe es kein "ich" – Doch wer seid Ihr in meiner Lebenswelt?" […]

Vianova-Schule in Freiburg mit Siegel ausgezeichnet
19.09.2018

Vianova-Schule in Freiburg mit Siegel ausgezeichnet

Die Freie Schule Vianova gGmbH in Freiburg trägt nun das DGSF-Siegel „empfohlene systemisch-familienorientiert arbeitende Einrichtung“. Die feierliche Übergabe fand im Juli statt. […]

17.09.2018

Entwurf des Kita-Qualitätsentwicklungsgesetzes erntet Kritik

Der Entwurf des Kita-Qualitätsentwicklungsgesetzes (Gute-KiTa-Gesetz), das von vielen Verbänden kritisch gesehen wird, soll noch im September im Kabinett beraten werden. Das Gesetz soll Anfang 2019 in Kraft treten. […]

DGSF-Jahrestagung 2019 – Frühbucherpreis
14.09.2018

DGSF-Jahrestagung 2019 – Frühbucherpreis

Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun wird als einer der Hauptredner einen Vortrag bei der Jahrestagung 2019 in Hamburg halten. Weitere Hauptredner sind bestätigt. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich, Frühbucherpreis bis 30. September 2018! […]

Coaching meets Research
12.09.2018

Coaching meets Research

Der internationale Coachingkongress "Coaching meets research" feiert im Jahre 2020 sein 10-jähiges Jubiläum. Zum diesjährigen Kongress im Juni gibt es auf der Kongresswebsite einen Tagungsbericht und weitere Infos, zum Kongress 2016 ist im August ein Sammelband "Wirkung im Coaching" erschienen. […]

Weitere Nachrichten …