Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Suizidprävention
Print

Suizidprävention

Veröffentlicht: 15.04.2020, aktualisiert: 15.04.2020
Die DGSF hat sich bereits vor Jahren dem Nationalen Suizidpräventionsprogramm (NaSPro) Deutschland angeschlossen. Im vergangenen November hat sie ihre Mitarbeit in der neu konstituierten "Allianz für Suizidprävention" des NaSPro bestätigt. Hier jetzt ein kurzer Bericht.

Allianz für Suizidprävention – Die Zukunft der Suizidprävention in Deutschland

Am 07.11.2019 fand in Berlin die Versammlung der Allianz für Suizidprävention mit Wahlen der Mitglieder für die Steuerungsgruppe im Rahmen der Jahrestagung des Nationalen Suizidpräventionsprogramms (NaSPro) für Deutschland statt. Die DGSF ist seit vielen Jahren Kooperationspartner des NaSPro und unterstützt dadurch als Mitglied die Exekutivgruppe, die nun mit neuer Struktur in die „Allianz für Suizidprävention“ überführt wurde. Das NaSPro wurde 2001 aus einer Initiative der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention heraus in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Beteiligung des Bundesministeriums für Gesundheit gegründet.

Vor dem Hintergrund, dass Suizidalität ein komplexes menschliches Phänomen ist und Suizidprävention eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe darstellt, ist das Kernelement der Allianz für Suizidprävention die Kooperation von Expert*innen aus dem Bereich der Suizidprävention mit Expert*innen aus dem Bereich der unterschiedlichen Interventionsbereiche. Da die Zahlen der Suizide in Deutschland im dritten Jahr in Folge gesunken sind, bleibt der Ausbau suizidpräventiver Angebote und die Stärkung bestehender Strukturen weiter im Fokus.

Als entsandte der DGSF nahm Martina Nassenstein, die sich aktiv mit den Möglichkeiten der Suizidprävention in systemischen Kontexten beschäftigt, an der Jahrestagung teil. Durch die Teilnahme hat die DGSF ihr Interesse bekundet, die Suizidprävention aktiv verbandsintern zu fördern und ihre Expertise in die Arbeitsgruppen des NaSPro einzubringen. Die Teilnahme wurde ausdrücklich begrüßt, da somit die Perspektive, dass monokausale und lineare Erklärungsmodelle der Psychodynamik suizidalen Verhaltens nicht gerecht werden, gestärkt wird.

Weitere Informationen zur Arbeit des NaSPro: https://suizidpraevention-deutschland.de/

(mn)

Aktuelle Meldungen RSS
Narration und Narrative Therapie
15.01.2021

Narration und Narrative Therapie

Die neue Ausgabe der Familiendynamik rückt Narrative und Narrative Therapie in den Mittelpunkt. Alexander Korittko, bis 2019 Mitglied des Vorstands der DGSF, ist Co-Autor des Beitrags: DDR/BRD-Vereinigung und Ein-Kind-Politik in China – Traumata und Narrative zwischen politischer Propaganda und familiärer Transgenerationalität. […]

14.01.2021

Beibehaltung gesetzlicher Regelungen im hilfeorientierten Kinderschutz

In einer gemeinsamen Stellungnahme fordern acht Fachorganisationen gemeinsam die Beibehaltung bewährter Kinderschutzstandards und einen hilfeorientierten Kinderschutz. Der im November vorgelegte Regierungsentwurf für das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) gewährleiste dies im Kinderschutz noch nicht ausreichend. […]

08.01.2021

Systemischer Forschungspreis – Preisträgerin 2020

Meike Wehmeyer ist Preisträgerin des gemeinsamen Forschungspreises 2020 von SG und die DGSF. Ausgezeichnet wurde ihre Dissertation „Menschen mit Intelligenzminderung und psychischer Störung: Qualitative Studie zur Überwindung von Spannungsfeldern zwischen Familie, Heim und Psychiatrie“. […]

05.01.2021

Systemische Therapie jetzt auch beihilfefähig

Seit Dezember ist Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren auch "beihilfefähig". Zusätzlich zu den psychoanalytisch begründeten Verfahren und Verhaltenstherapie ist Systemische Therapie in die Bundesbeihilfeverordnung aufgenommen worden. […]

04.01.2021

Ausschreibung "Qualifikationsrahmen Beratung"

Auf Anregung der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB) schreibt die GwG (Gesellschaft für personzentrierte Psychotherapie und Beratung e. V.) ein Forschungsprojekt (Drittmittelprojekt) zur Umsetzung des Qualifikationsrahmens Beratung aus. […]

Weitere Nachrichten …