Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Systemisch auf Rezept?
Print

Systemisch auf Rezept?

Veröffentlicht: 14.09.2017, aktualisiert: 10.10.2017
Mit den Wirkungserwartungen einer sozialrechtlichen Anerkennung systemischer Therapie befasst sich die Veranstaltung "Systemisch auf Rezept" am 25. November in Berlin, zu der DGSF und SG gemeinsam einladen.
Systemisch auf Rezept?

Systemisch auf Rezept

Die beiden systemischen Fachverbände möchten über die möglichen Folgen und Auswirkungen einer sozialrechtlichen Anerkennung mit Nicht-Approbierten, Approbierten und zukünftig Approbierten ins Gespräch kommen. Auf dem Programm stehen neben Impulsreferaten, Vorträgen und Workshops auch Diskussionsrunden zum Thema. Die Moderation übernehmen die Vorsitzenden von SG und DGSF: Ulrike Borst und Björn Enno Hermans. Prominente Referenten sind beispielweise Franz Knieps, Vorstand des Dachverbandes der Betriebskrankenkassen und früher Abteilungsleiter im Bundesgesundheitsministerium, Jürgen Doebert, langjähriges Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Vertragspsychotherapeuten und langjähriger Hauptvertreter der Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, und Hans Schindler, Vizepräsident der Bremer Psychotherapeutenkammer. Daneben berichten Christina Hunger-Schoppe und Carla Ortmann aus der Praxis: „Verstörung“ auf Rezept? SystemikerInnen über(s)leben im Gesundheitswesen".


Programm

10:00   Come Together

10:15   Begrüßung und Einführung: Dr. Ulrike Borst und Dr.Björn Enno Hermans

10:30   Schlaraffenland und/oder Haifischbecken? Jürgen Doebert, Vorstand bvvp, berichtet von den Spielregeln im Gesundheitssystem und den Erfahrungen der Psychoanalyse beim Eintritt in den Kassenkontext.

11:15   Altes Spiel auf neuem Spielfeld? - Systemische Werte im Kassensystem. Hans Schindler und Dr. Erhard Wedekind. Impulsreferat mit anschließenden Diskussionen.

12:15   „Verstörung“ auf Rezept? SystemikerInnen über(s)leben im Gesundheitswesen. Christina Hunger-Schoppe, Carla Ortmann.

13:00   Mittagspause

14:00   Alles eine Frage des Rahmens? Psychische Gesundheit aus der Sicht von Krankenkassen. Franz Knieps, Vorstand BKK-DV

14:45   vier parallele Workshops

  • WS 1: Alle mit im Boot? Zukunftsentwürfe für die systemischen Verbände
  • WS 2: Luhmann im Wartezimmer? Zukunftsentwürfe einer (ambulanten) systemischen Psychotherapie im Krankenkassenkontext
  • WS 3: Wir sind Viele! - Zukunftsentwürfe syst. Arbeitens im Kontext Jugendhilfe, Beratung und systemischer Therapie außerhalb der Kassenfnianzierung
  • WS 4: Rahmenbedingungen von Psychotherapie im Kontext Krankenkassen: Psychotherapie-Richtlinien, Psychotherapie-Vereinbarungen, Psychotherapeutengesetz

16:15   Resonanz, Weiterführen, Abschluss,

16:50   Ausklang mit Getränken

Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin

Zur Anmeldung

Zum Veranstaltungsflyer

Aktuelle Meldungen RSS
Hypnosystemischer Salon mit DGSF und SG
11.05.2021

Hypnosystemischer Salon mit DGSF und SG

Im April gab es zum zweiten Mal den „Hypnosystemischen Salon“, Thema des Online-Fortbildungsabends: „Gegenwart und Zukunft der systemischen Ansätze“. Zu Gast waren DGSF-Vorsitzende Anke Lingnau-Carduck und Christina Hunger-Schoppe, stellvertretende der Vorsitzende Systemischen Gesellschaft. […]

10.05.2021

Kinder- und Jugendhilfe: Bundesrat stimmt Reform des SGB VIII zu

Am 7. Mai 2021 hat der Bundesrat der vom Bundestag am 22. April verabschiedeten Reform der Kinder- und Jugendhilfe zugestimmt. […]

Förderung von Beteiligung in der Vormundschaft
07.05.2021

Förderung von Beteiligung in der Vormundschaft

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft hat einen Online-Methodenkoffer mit Materialien zur Förderung von Beteiligung in der Vormundschaft entwickelt, der auch für Fachkräfte der Jugendhilfe, die mit Kindern und Jugendlichen in Pflegefamilien und Heimen zum Beispiel im Rahmen der Hilfeplanung arbeiten, interessant ist. […]

06.05.2021

Kindergrundsicherung – aktuelles Konzept

Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG, in dem auch die DGSF mitarbeitet, hat sein erweitertes Konzept vorgelegt und bekräftigt damit im Bundestagswahljahr die Forderung nach einer bedarfs- und sozial gerechten sowie unbürokratischen Kindergrundsicherung […]

Systemische Therapie auch für Kinder und Jugendliche zulassen
04.05.2021

Systemische Therapie auch für Kinder und Jugendliche zulassen

Sebastian Baumann, DGSF-Mitglied und Vorstandsbeauftragter Psychotherapie der SG, kritisiert in seinem gestrigen Kommentar im "Observer Gesundheit", dass der Gemeinsame Bundesausschuss immer noch keinen Antrag auf Methodenbewertung für Systemische Therapie bei Kindern und Jugendlichen gestellt hat – angesichts der Pandemiefolgen gerade für Kinder und Jugendliche vollkommen unverständlich. […]

Weitere Nachrichten …