Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Systemisch digital
Print

Systemisch digital

Veröffentlicht: 26.01.2022, aktualisiert: 27.01.2022
Die DGSF-Regionalgruppe Bergisches Land richtete am 22. Januar den DGSF-Fachtag "Systemisch digital - Beziehung, Technik & Methoden in der kreativen Prozessgestaltung" online aus zusammen mit der Akademie der Kulturellen Bildung, Remscheid. Hier ein kleiner Tagungsbericht.

„Systemisch Digital“ – DGSF-Fachtag der Regionalgruppe Bergisches Land am 22. Januar 2022

Filip Caby, der Vorsitzende der DGSF, eröffnete die Veranstaltung mit einem Grußwort und einem Dank an die Regionalgruppe Bergisches Land, den Veranstalter, die Akademie Remscheid, sowie an alle aktiven Mitglieder, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben. Er erinnerte daran, dass Flexibilität im Umgang mit den Medien schon immer eine Rolle spielte. „Hybrid gab es schon früher, wenn die Moderator*innen im Fernsehen sagten: Ich grüße die Damen und Herren im Saal und die Zuschauer zu Hause.“

Moderiert von Elena Lazaridou konnten 90 Teilnehmer*innen zunächst dem Impulsvortrag von Emily Engelhardt, Sprecherin der Fachgruppe Online-Beratung, folgen und im Anschluss an einem der fünf spannenden Workshops rund um das Thema „Systemisch Digital“ teilnehmen.

Zunächst ging Emily Engelhardt der Frage nach: „Systemisch Digital – geht das gut zusammen?“. Sie sprach von unterschiedlichen Haltungen in Bezug auf die Digitalisierung, von Ablenkung und Technikhürden und gleichzeitig von Chancen und erweiterten Möglichkeiten. Sie erinnerte daran, dass Online-Arbeit nicht neu ist und dass auch die Themen der Klient*innen oft im Kontext der digitalen Transformation liegen, beispielsweise neue Beziehungsformen durch Distanzarbeit oder das Thema digitaler Stress.

Das Spektrum der Workshops bot Inputs zu professioneller und rechtsicherer Online-Arbeit mit Klient*innen: zum Datenschutz, zu Chancen und Grenzen, zum kleinen ABC der Onlineberatung, zu einer systemisch-digitale Methodenbox und zur Nutzung von Messenger- Diensten in Beratung, Therapie und Supervision. In Breakout-Sessions tauschten sich die Teilnehmer*innen zu den vielfältigen Fragestellungen aus. Es war ein lebendiger Austausch und eine großartige Gelegenheit zum gemeinsamen Lernen. Auch die Referentin der DGSF, Claudia Wessling, nahm teil und sagt danke für den gelungenen Fachtag, der ganz im Sinne systemischen Denkens einen Raum der Möglichkeiten eröffnet hat!

cw

Zum Programm des Fachtags

 

Aktuelle Meldungen RSS
Ergebnisse der 20. Coaching-Umfrage 2021/2022
17.05.2022

Ergebnisse der 20. Coaching-Umfrage 2021/2022

Was die Coachs am besten beschreibt, wie sie arbeiten und welche Marketing-Maßnahmen sie nutzen, beschreibt Jörg Middendorf anhand zentraler Daten seiner 20. Coaching-Umfrage, die diesmal zusammen mit dem Weiterbildungsverlag managerSeminare erfolgte. […]

Summer School Human Change Processes
16.05.2022

Summer School Human Change Processes

Zum 14. Mal organisiert Günter Schiepek, DGSF-Mitglied und Leiter des Instituts für Synergetik und Psychotherapieforschung an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg die Summer School Human Change Processes. In diesem Jahr wird die Summer School wieder online-veranstaltet vom 8. bis 10. Juni. […]

Psychische Gesundheit als Gemeinschaftsleistung
16.05.2022

Psychische Gesundheit als Gemeinschaftsleistung

In der nun vorliegenden Ausgabe 2/2022 der Zeitschrift Familiendynamik liegt der Schwerpunkt der Fokus-Beiträge auf dem Thema "Psychische Gesundheit als Gemeinschaftsleistung", denn infolge der Coronapandemie ist auch die Zahl der psychischen Erkrankungen sprunghaft angestiegen. […]

Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern verbessern – Fachtagung
12.05.2022

Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern verbessern – Fachtagung

Gemeinsam mit dem Bundeserziehungshilfeverband AFET, der DGPPN sowie Schatten und Licht e. V. veranstaltete die DGSF Anfang Mai 2022 die zweitägige fachpolitische Online-Tagung „Und wer fragt mich? Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern verbessern“. […]

Was schulden wir unseren Eltern?
10.05.2022

Was schulden wir unseren Eltern?

DGSF-Vorsitzende Anke Lingnau-Carduck wurde für die Titelgeschichte "Was schulden wir unseren Eltern?" in der aktuellen Ausgabe der Zeit (Nr. 19, 5. Mai 2022) interviewt. Ein Fazit des Beitrags im Ressort Entdecken: Vielleicht schulden wir erst mal die Erkenntnis, dass das Alter für die meisten Eltern ein noch viel größerer Mist ist als für uns. […]

Weitere Nachrichten …