Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Systemischer Forschungspreis verliehen
Print

Systemischer Forschungspreis verliehen

Zuletzt verändert: 13.03.2017
DGSF und Systemische Gesellschaft (SG) haben Anfang März erstmals gemeinsam den „Systemischen Forschungspreis“ verliehen.
Systemischer Forschungspreis verliehen

Ulrike Borst (l.) und Björn Enno Hermans (r.) verleihen den Forschungspreis in der Heidelberger Universität an Audris Muraitis (2.v.l.) und Barbara Wilhelm (3.v.l.)

Die Preisverleihung erfolgte bei der International Systemic Research Conference vom 8. bis 11. März in der Heidelberger Universität. Ausgezeichnet wurden die Dissertationen von Barbara Wilhelm "Kompetenz- und Autonomieerleben in der Elternrolle. Elterliche Bedürfnisse im Kontext der Erziehung" und Audris Muraitis "Emotionen in Familienunternehmen. Eine kommunikationstheoretische Fallstudie über das Scheitern eines Joint Ventures".

Ulrike Borst, Vorsitzende der SG, und Björn Enno Hermans, Vorsitzender der DGSF überreichten die Preisurkunden zusammen mit den symbolischen Schecks über das Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 Euro.

Zu den Abstracts der Arbeiten:
Barbara Wilhelm: "Kompetenz- und Autonomieerleben in der Elternrolle. Elterliche Bedürfnisse im Kontext der Erziehung"
Audris Muraitis: "Emotionen in Familienunternehmen. Eine kommunikationstheoretische Fallstudie über das Scheitern eines Joint Ventures"

Aktuelle Meldungen RSS
01.08.2017

Coaching-Umfrage: Dominanz des Systemischen

An der 15. „Coaching-Umfrage Deutschland“ vom Büro für Coaching und Organisationsberatung (BCO) von November 2016 bis Ende Januar 2017 haben 546 Coachs teilgenommen. Neben wirtschaftlichen Rahmendaten wurde in diesem Jahr vor allem nach verschiedenen Aspekten der Qualitätssicherung gefragt. Die Ergebnisse der vom Roundtable der Coachingverbände (RTC) unterstützten Umfrage zeigen eine starke Dominanz der systemischen Ausbildungen im Bereich der Primärqualifikation von Coaches. […]

Bundestagung Multifamilientherapie 2018 - Call for Papers
31.07.2017

Bundestagung Multifamilientherapie 2018 - Call for Papers

Multifamilientherapie boomt! Im Mai 2018 laden der Jugendhilfeträger Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V., das Weiterbildungsinstitut ifs Essen und die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Essen-Werden gemeinsam zur Bundestagung nach Essen ein. […]

28.07.2017

Reform der Psychotherapeutenausbildung

Das Bundesministerium für Gesundheit hat einen "Arbeitsentwurf" eines Gesetzes für die Reform der Psychotherapeutenausbildung vorgelegt. […]

27.07.2017

Wirksamkeit der Systemischen Therapie

Die Wirksamkeit der Systemischen Therapie kann für eine Reihe von Störungsbereichen gezeigt werden. So interpretiert die Bundespsychotherapeutenkammer den Anfang der Woche veröffentlichten Abschlussbericht des IQWiG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) zum Prüfverfahren "Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren". […]

26.07.2017

IQWiG legt Abschlussbericht vor

Nach rund dreijähriger Arbeit hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) am 24. Juli seinen Abschlussbericht zum Prüfverfahren „Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren“ veröffentlicht. […]

Weitere Nachrichten …