Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Systemischer Forschungspreis verliehen
Print

Systemischer Forschungspreis verliehen

Zuletzt verändert: 13.03.2017
DGSF und Systemische Gesellschaft (SG) haben Anfang März erstmals gemeinsam den „Systemischen Forschungspreis“ verliehen.
Systemischer Forschungspreis verliehen

Ulrike Borst (l.) und Björn Enno Hermans (r.) verleihen den Forschungspreis in der Heidelberger Universität an Audris Muraitis (2.v.l.) und Barbara Wilhelm (3.v.l.)

Die Preisverleihung erfolgte bei der International Systemic Research Conference vom 8. bis 11. März in der Heidelberger Universität. Ausgezeichnet wurden die Dissertationen von Barbara Wilhelm "Kompetenz- und Autonomieerleben in der Elternrolle. Elterliche Bedürfnisse im Kontext der Erziehung" und Audris Muraitis "Emotionen in Familienunternehmen. Eine kommunikationstheoretische Fallstudie über das Scheitern eines Joint Ventures".

Ulrike Borst, Vorsitzende der SG, und Björn Enno Hermans, Vorsitzender der DGSF überreichten die Preisurkunden zusammen mit den symbolischen Schecks über das Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 Euro.

Zu den Abstracts der Arbeiten:
Barbara Wilhelm: "Kompetenz- und Autonomieerleben in der Elternrolle. Elterliche Bedürfnisse im Kontext der Erziehung"
Audris Muraitis: "Emotionen in Familienunternehmen. Eine kommunikationstheoretische Fallstudie über das Scheitern eines Joint Ventures"