Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Systemischer Kinderschutz – Empfehlungen der DGSF
Print

Systemischer Kinderschutz – Empfehlungen der DGSF

Veröffentlicht: 17.09.2019, aktualisiert: 16.09.2019
In einer umfangreichen Broschüre "Systemischer Kinderschutz" legt die DGSF zu ihrer am 19. September beginnenden Jahrestagung in Hamburg Empfehlungen zum systemischen Kinderschutz vor.
Systemischer Kinderschutz – Empfehlungen der DGSF

Empfehlungen zum Kinderschutz - DGSF stellt neue Broschüre vor

Es gibt keinen allumfassenden Kinderschutz, auch nicht mit noch so ausgefeilten Checklisten oder Handlungsmanualen. Ein wirksamer Kinderschutz darf nicht vorwiegend auf stärkere Kontrolle setzen. Er sollte vielmehr dialog-, und hilfeorientiert sein, muss die Lösungsideen der betroffenen Familien ernst nehmen und sie bei Gefährdungseinschät­zungen aktiv beteiligen. Das sind zentrale Aussagen einer fast 100-seitigen Broschüre „Systemischer Kinderschutz“, die die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) zu ihrer am 19. September beginnenden Jahrestagung in der Universität Hamburg vorlegt.

Die Broschüre beschreibt „Leitplanken“ eines systemischen Kinderschutzes, die „Systemische Sozialraumorientierung“ und Kinderschutz als Elternrecht. Von der Kindeswohlgefährdung vor der Geburt über Kinderschutz für ältere Kinder und Jugendliche bis zum Schutz in Institutionen werden die verschiedensten Aspekte des Themas berücksichtigt. Auch die Rolle der Medizin im Kinderschutz wird systemisch betrachtet. Ein Anhang mit systemischen Arbeitsmethoden – wie aufsuchende Familientherapie, Multifamilienarbeit, Familienrat oder „Kidstime“ – die Nennung von Ansprechpartnern sowie die Verlinkung zu Arbeitshilfen und Fachbeiträgen erhöhen den praktischen Nutzen der Veröffentlichung für Fachkräfte im Kinderschutz.

Zur Pressemeldung

 

Aktuelle Meldungen RSS
Förderung von Beteiligung in der Vormundschaft
07.05.2021

Förderung von Beteiligung in der Vormundschaft

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft hat einen Online-Methodenkoffer mit Materialien zur Förderung von Beteiligung in der Vormundschaft entwickelt, der auch für Fachkräfte der Jugendhilfe, die mit Kindern und Jugendlichen in Pflegefamilien und Heimen zum Beispiel im Rahmen der Hilfeplanung arbeiten, interessant ist. […]

06.05.2021

Kindergrundsicherung – aktuelles Konzept

Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG, in dem auch die DGSF mitarbeitet, hat sein erweitertes Konzept vorgelegt und bekräftigt damit im Bundestagswahljahr die Forderung nach einer bedarfs- und sozial gerechten sowie unbürokratischen Kindergrundsicherung […]

Systemische Therapie auch für Kinder und Jugendliche zulassen
04.05.2021

Systemische Therapie auch für Kinder und Jugendliche zulassen

Sebastian Baumann, DGSF-Mitglied und Vorstandsbeauftragter Psychotherapie der SG, kritisiert in seinem gestrigen Kommentar im "Observer Gesundheit", dass der Gemeinsame Bundesausschuss immer noch keinen Antrag auf Methodenbewertung für Systemische Therapie bei Kindern und Jugendlichen gestellt hat – angesichts der Pandemiefolgen gerade für Kinder und Jugendliche vollkommen unverständlich. […]

Ansichten wechseln: Meinungen - Konflikte - Streit(kultur)
30.04.2021

Ansichten wechseln: Meinungen - Konflikte - Streit(kultur)

Die aktuelle Ausgabe 2/2021 der Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung (ZSTB) beschäftigt sich im Schwerpunkt mit dem Thema "Meinungen - Konflikte - Streit(kultur)". Im Diskussionsteil erläutert DGSF-Mitglied Marie-Luise Conen ihre Haltung zu der in der Diskussion befindlichen Fusion der beiden systemischen Fachverbände DGSF und Systemische Gesellschaft (SG). […]

Wir machen Zukunft - jetzt!
29.04.2021

Wir machen Zukunft - jetzt!

Der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) bietet vom 18. bis zum 20. Mai 2021 ein vielfältiges Programm mit Fachveranstaltungen und Messeforen. Pandemiebedingt findet die Veranstaltung als digitale Messe statt. Die DGSF ist mit einem virtuellen Stand vertreten. […]

Weitere Nachrichten …