Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019
Print

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019

Veröffentlicht: 08.01.2019, aktualisiert: 16.01.2019
Besucher der DGSF-Jahrestagung 2019 in Hamburg erwartet thematisch ein breites Workshopangebot von grundsätzlichen philosophischen Reflexionen über transgenerationale Themen und historisch-politische Aspekte bis hin zu fachspezifischen Schwerpunkten aus der Paar- und Familientherapie, der Traumabearbeitung und psychiatrischen Fragestellungen.

Nach Ablauf der Einreichungsfrist für die Workshops im Rahmen der DGSF-Jahrestagung vom 19. bis zum 21. September 2019 in Hamburg zeichnet sich ein vielfältiges und sehr interessantes Workshop-Programm ab. Beim Veranstalter HISW sind weit über 100 Einreichungen eingegangen, die jetzt in das Programm eingearbeitet werden. Dabei wird ein breites Spektrum systemischer Praxis und Theorie abgedeckt werden, von grundsätzlichen philosophischen Reflexionen über transgenerationale Themen und historisch-politische Aspekte bis hin zu fachspezifischen Schwerpunkten aus der Paar- und Familientherapie, der Traumabearbeitung und psychiatrischen Fragestellungen. Zahlreiche Workshops werden sich auch Themen aus der Arbeitswelt widmen und natürlich werden auch Techniken und Methoden nicht zu kurz kommen.

Die Veranstalter freuen sich sehr, dass unter den Workshopanbietern weitere renommierte Kolleginnen und Kollegen vertreten sein werden, wie z.B. Susanne Altmeyer, Michael Faschingbauer, Renate Weihe-Scheidt, Alexander Trost, Kathrin Löschner oder Reinert Hanswille. Außerdem werden diverse jüngere Kolleg*innen aus dem Norden die Gelegenheit nutzen, sich mit ihrer Expertise zu präsentieren.

Anmeldungen und Programm weiterhin unter www.dgsf-tagung-2019.de. Vergünstigter Preis für DGSF-Mitglieder bei Anmeldung bis zum 31.1.: 329 Euro (Nicht-Mitglieder: 379 Euro).

Aktuelle Meldungen RSS
13.07.2020

DGSF-Kinderschutzbroschüre, 2. Auflage

Im Herbst 2019 hatte die DGSF eine umfangreiche Broschüre "Systemischer Kinderschutz" vorgelegt, die schnell vergriffen war. Das rund 100 Seiten umfassende Heft liegt jetzt in einer zweiten, erweiterten Auflage vor. Hinzugekommen ist ein Kapitel „Kinderschutz bei sexueller Gewalt“. […]

07.07.2020

Hilfeplanung systemisch gestalten

Der Beginn des ersten gemeinsamen Zertifikatskurses "Hilfeplanung systemisch gestalten: sozialpädagogisch – prozesshaft – partizipativ" der beiden Landesjugendämter Rheinland und Westfalen-Lippe in Kooperation mit der DGSF wurde wegen der Corona-Krise verschoben auf Dezember. Anmeldungen sind noch bis 20. September möglich. […]

02.07.2020

Summer School online: Start des ersten Abschnitts am 3. Juli

Die 12. Internationale Summer School wird als Video-Konferenz jeweils freitags beginnend ab dem 3. Juli 2020 stattfinden, die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Registrierung möglich! […]

01.07.2020

Systemische Therapie kann ab sofort mit den Krankenkassen abgerechnet werden

Die Systemische Therapie bei Erwachsenen ergänzt ab dem 1. Juli das psychotherapeutische Behandlungsangebot in Deutschland als viertes Richtlinienverfahren. Krankenkassen und Kassenärztliche Bundesvereinigung haben im "Erweiterten Bewertungsausschuss" im Juni die Vergütung festgelegt. […]

30.06.2020

7. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit

Unter dem Titel „Ansichten wechseln – 7. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit“ wird am 27. November 2020 eine Tagung in Merseburg stattfinden. Voranmeldungen sind ab sofort möglich. […]

Weitere Nachrichten …