Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019
Print

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019

Veröffentlicht: 08.01.2019, aktualisiert: 16.01.2019
Besucher der DGSF-Jahrestagung 2019 in Hamburg erwartet thematisch ein breites Workshopangebot von grundsätzlichen philosophischen Reflexionen über transgenerationale Themen und historisch-politische Aspekte bis hin zu fachspezifischen Schwerpunkten aus der Paar- und Familientherapie, der Traumabearbeitung und psychiatrischen Fragestellungen.

Nach Ablauf der Einreichungsfrist für die Workshops im Rahmen der DGSF-Jahrestagung vom 19. bis zum 21. September 2019 in Hamburg zeichnet sich ein vielfältiges und sehr interessantes Workshop-Programm ab. Beim Veranstalter HISW sind weit über 100 Einreichungen eingegangen, die jetzt in das Programm eingearbeitet werden. Dabei wird ein breites Spektrum systemischer Praxis und Theorie abgedeckt werden, von grundsätzlichen philosophischen Reflexionen über transgenerationale Themen und historisch-politische Aspekte bis hin zu fachspezifischen Schwerpunkten aus der Paar- und Familientherapie, der Traumabearbeitung und psychiatrischen Fragestellungen. Zahlreiche Workshops werden sich auch Themen aus der Arbeitswelt widmen und natürlich werden auch Techniken und Methoden nicht zu kurz kommen.

Die Veranstalter freuen sich sehr, dass unter den Workshopanbietern weitere renommierte Kolleginnen und Kollegen vertreten sein werden, wie z.B. Susanne Altmeyer, Michael Faschingbauer, Renate Weihe-Scheidt, Alexander Trost, Kathrin Löschner oder Reinert Hanswille. Außerdem werden diverse jüngere Kolleg*innen aus dem Norden die Gelegenheit nutzen, sich mit ihrer Expertise zu präsentieren.

Anmeldungen und Programm weiterhin unter www.dgsf-tagung-2019.de. Vergünstigter Preis für DGSF-Mitglieder bei Anmeldung bis zum 31.1.: 329 Euro (Nicht-Mitglieder: 379 Euro).

Aktuelle Meldungen RSS
Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte – ein Veranstaltungsbericht
15.01.2019

Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte – ein Veranstaltungsbericht

Zehn Jahre Jubiläum feierte im Herbst die Veranstaltung "Systemische Kinder- und Jugendhilfe im Dialog" in der Rohrmeisterei in Schwerte. Das Thema des Abends lautete: "Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte". […]

10.01.2019

Reform des Psychotherapeutengesetzes – Psychotherapiestudium geplant

Die Reform des Psychotherapeutengesetzes und damit eine grundlegende Veränderung der Psychotherapieausbildung werden seit Jahren diskutiert. Zum Jahresanfang hat das Bundesgesundheitsministerium den Referentenentwurf zur Gesetzesreform veröffentlicht. […]

10.01.2019

Neue DGSF-Regionalgruppe in Bielefeld

In Bielefeld gibt es nun auch eine DGSF-Regionalgruppe. Zum Gründungstreffen Ende 2018 kamen 38 Personen zusammen und tauschten sich über ihre Interessen, Wünsche und Ideen zur zukünftigen Regionalgruppenarbeit aus. […]

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019
08.01.2019

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019

Besucher der DGSF-Jahrestagung 2019 in Hamburg erwartet thematisch ein breites Workshopangebot von grundsätzlichen philosophischen Reflexionen über transgenerationale Themen und historisch-politische Aspekte bis hin zu fachspezifischen Schwerpunkten aus der Paar- und Familientherapie, der Traumabearbeitung und psychiatrischen Fragestellungen. […]

Gesellschaftspolitik in der DGSF
03.01.2019

Gesellschaftspolitik in der DGSF

Das eingeschränkte »allgemeinpolitische Mandat«, das sich die DGSF mit dem Beschluss der Mitgliederversammlung 2013 gegeben hat, bezeichnet der damalige Vorsitzende Jochen Schweitzer als Wagnis. Als Herausgeber der vierten und letzten Ausgabe der Zeitschrift Kontext im vergangenen Jahr legt Schweitzer eine erste Zwischenbilanz des "ergebnisoffenen Experiments" vor. […]

Weitere Nachrichten …