Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Vierte Folge des Podcasts "Und wer fragt mich?" online
Print

Vierte Folge des Podcasts "Und wer fragt mich?" online

Veröffentlicht: 05.04.2022, aktualisiert: 05.04.2022
Die vierte und letzte Folge des Podcasts "Und wer fragt mich? Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern und ihre Familien verbessern" ist jetzt online. In dieser Folge geht es um Sichtweisen aus Politik, Wissenschaft und gesetzlicher Krankenkasse.

Die neue Folge des kooperativen Podcasts von AFET, DGSF und DGPPN beleuchtet wieder drei unterschiedliche Perspektiven auf die Geschichte von Jonas und seiner Mutter (Folge 1). Thematisiert werden die Bedarfe der betroffenen Familien aus Sicht von Ulrike Bahr, der Vorsitzenden des Familienausschuss des Deutschen Bundestags, von Silke Wiegand-Grefe, Professorin für Klinische Psychologie an der Medical School Hamburg, und Patrik Schraps von Seiten der AOK Sachsen-Thüringen. Es geht um fachpolitische Umsetzungsschritte systemübergreifender Kooperationen und komplexe Finanzierungsmodelle, die jetzt verbindlich strukturell umgesetzt werden müssen. Die Folge beschäftigt sich unter anderem mit Erkenntnissen aus der Versorgungsforschung, mit Anforderungen an interministerielle Zusammenarbeit und Möglichkeiten zur Vernetzung, um einen Austausch weitergehend voranzutreiben.

Moderiert wird das Gespräch von Koralia Sekler, Geschäftsführerin des AFET e.V. und Birgit Averbeck, Fachreferentin für Jugendhilfe/Politik und Soziale Arbeit der DGSF. Das Gespräch wurde um Sommer 2021 geführt, sodass zeitliche Einordnungen von diesem Punkt aus zu denken sind

Zum Podcast:

https://open.spotify.com/show/7lSG17h1ZW5wZpxnVAvgZw?si=6d0fe9fe2007411f

https://soundcloud.com/user-432606764                   

Die Aussagen im Podcast beruhen auf Einzelmeinungen der Protagonist*innen und sind damit stellvertretend und exemplarisch einige Stimmen aus der Stimmenvielfalt, die es zu diesem komplexen Thema gibt. Informationen zu den entsprechenden Expertenempfehlungen und dem politischen Prozess sind zu finden unter www.ag-kpke.de.

Die Themen des Podcasts werden im Rahmen der FachtagungUnd wer fragt mich? Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern verbessern“ weiterbearbeitet und diskutiert. Am 3. und 4. Mai 2022 laden der AFET Bundesverband für Erziehungshilfe e.V., die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN) und die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V. (DGSF) zur gemeinsamen Tagung unter der Schirmherrschaft der Moderatorin und Schauspielerin Nova Meierhenrich in Berlin ein.

bs

 

Aktuelle Meldungen RSS
07.12.2022

DGSF-Jahrestagung 2023: Förderung für gering verdienende Mitglieder

Die DGSF und der Veranstalter der kommenden Jahrestagung möchten – wie auch in den vergangenen Jahren – die Tagungsteilnahme gering verdienenden DGSF-Mitgliedern erleichtern. […]

06.12.2022

Das Recht an den EU-Außengrenzen einhalten, nicht verbiegen

In einem gemeinsamen Statement fordern 35 Organisationen, darunter die DGSF, die Bundesregierung auf, am 8. Dezember gegen die Instrumentalisierungsverordnung zu stimmen. […]

01.12.2022

***wichtige Mitteilung*** Relaunch der Homepage und „Freeze“ ab 04.12.2022

Zum Relaunch der Homepage wird am kommenden Montag ein Abbild der Homepage vom 04.12.22 in das neue Design übertragen. Dadurch kommt es zu einer Übergangszeit (Freeze), in der Daten, die ab diesem Zeitpunkt auf der Homepage eingegeben werden, nicht automatisch in das neue Design übertragen werden. […]

01.12.2022

Wirksamkeit systemischer Interventionen in arbeitsweltlichen Prozessen

Die von SG und DGSF für den 30. November vorgesehene Veranstaltung "Wie wirken systemische Interventionen in Beratungsformaten wie Coaching, Supervision und Organisationsentwicklung?" (Videokonferenz) ist auf den 8. Februar 2023 verschoben worden. Anmeldungen von DGSF-Mitgliedern sind jetzt weiterhin möglich. […]

01.12.2022

Systemischer Forschungspreis 2023

Systemische Gesellschaft und DGSF vergeben auch im kommenden Jahr gemeinsam den Systemischen Forschungspreis. Die neue Ausschreibung läuft, Bewerbungen sind bis 28. Februar 2023 möglich. […]

Weitere Nachrichten …