Sie sind hier: Startseite / Presse / Presseinformationen / Systemischer Forschungspreis 2017
Navigation
Print

Systemischer Forschungspreis 2017

DGSF-Presseinformation, 11. Mai. 2016

Die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) und die Systemische Gesellschaft (SG) vergeben erstmals gemeinsam einen systemischen Forschungspreis. Der mit 3000 Euro dotierte Preis wird auf einer internationalen systemischen Forschungstagung im März 2017 verliehen. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Die beiden systemischen Verbände wollen mit ihrem wissenschaftlichen Forschungspreis die Weiterentwicklung von Forschungs- und Praxismethoden im Kontext des systemischen Denkens anregen, die Bedeutung des systemischen Ansatzes für die therapeutische und beraterische Praxis verdeutlichen und den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern. Die Forschungsarbeiten können sich auf alle Felder systemischen Arbeitens beziehen und Fragen zur Therapie, Beratung, Supervision, Coaching oder Organisationsberatung, aber auch weitere systemisch relevante Themenstellungen bearbeiten.

Die Preisvergabe erfolgt im Rahmen der „International Systemic Research Conference“ in Heidelberg vom 8. bis 11. März 2017, die von DGSF und SG sowie weiteren Verbänden und Instituten unterstützt wird. Informationen zur Bewerbung unter www.systemisch-forschen.de sowie auf den Internetseiten der Verbände dgsf.org und systemische-gesellschaft.de.


verantwortlich:
Bernhard Schorn, DGSF
Jakordenstraße 23, 50668 Köln
Fon (0221) 61 31 33 | Fax (0221) 9 77 21 94
E-Mail: schorn@dgsf.org
www.dgsf.org