Sie sind hier: Startseite / Über uns / Fach- & Regionalgruppen / Fachgruppen / Systemisches Management
Print

Fachgruppe Systemisches Management

In dieser Fachgruppe werden Themen wie Systemisches Management und Nachhaltigkeit, Systemisches Controlling, Internationales Management, systemisch-fundierte HR-Arbeit mit systemisch-fundiertem Recruitment und Employer Branding reflektiert und weitergedacht.

Neue Co-Sprecherin gewählt

Iris hatte sich nicht wieder zur Wahl der Co-Sprecherin aufstellen lassen. Sybille Klotz ist von den Anwesenden an dem Abend zur neuen Co-Sprecherin gewählt worden und wird mit Frank H. Baumann-Habersack in den nächsten drei Jahren die Aktivitäten der Fachgruppe koordinieren.

Vielen Dank, auch an dieser Stelle, liebe Iris Fischer, für die tollen Zusammenarbeit während der ersten Aufbauphase der Fachgruppe. Schön, dass Du auch weiterhin mitwirken wirst. Und der Aufbau geht weiter.

Kontakt
Frank Baumann-Habersack und Sybille Klotz
E-Mail:

Beschluss über den primären Kommunikationskanal der Fachgruppe

Beim Fachgruppenreffen in Hamburg leitete sich der Beschluss ab, dass die Hauptkommunikation der Fachgruppe über Slack läuft, zu der jede:r der FG auch Zugang hat. Die Mailingsliste wird natürlich auch weiterhin genutzt, jedoch nur noch für wesentliche Termine oder Bekanntmachungen.

Aktivtäten in der FG und den Clustern

Grundsätzlich wurde in Hamburg nochmals bestätigt, dass die Fachgruppe ein Verständnis von Co-Führung in der Zusammenarbeit verfolgt. D.h. jede:r ist eingeladen, mitzuwirken und mitzuführen. Damit ist die Fachgruppe auch eine Art „Labor“ für neue/ andere Arten von Führung. Das wollen wir – insbesondere auch bei Live-Treffen – reflektieren, um daraus zu lernen. Auch die Arbeitsform mit slack gehört bewusst in das Labor.

An dem Cluster „systemisches Management“ sind aktuell die meisten FG-Mitglieder interessiert. Hier gab es schon erste Aktivitäten, insbesondere in und aus dem FG-Treffen in Hannover im Sommer. Es war und ist die Idee, ein Positions-/Thesenpapier zu „agiler Führung“ aus systemischer Sicht zu entwickeln. Klar ist auch, dass dazu auch beschreiben werden muß, was die FG denn überhaupt unter „systemische Führung“ aus FG-Sicht ist. Auch dafür gibt es genügend Interessierte sowie Literatur.

An dem Cluster „Personalentwicklung“ scheinen aktuell zwei Kolleg:innen interessiert.
An dem Cluster „Projektmanagement“ ebenfalls.

Berater:innen-freie, dezentrale Intervisionsgruppen für Führungskräfte: Einige haben Interesse. Es gibt aber noch keine Aktivtäten.

Termine 2020 und 2021

Die Fachgruppe trifft sich live an diesen Terminen in 2020 und 2021:

  • 13. Februar 2020
    Treffen von 10.00 bis 17.00 Uhr in Hannover
  • 26. März 2020
    Treffen von 10.00 bis 17.00 Uhr in Fulda
  • 2. Juli 2020
    Treffen von 10.00 bis 17.00 Uhr in Hannover
  • 10. September 2020
    Treffen vmtl. von 18.00 bis 19.30 Uhr in Heidelberg im Rahmen der Jahrestagung
  • 12. November 2020
    Treffen von 10.00 bis 17.00 Uhr in Hannover
  • 20. Januar 2021
    Fachtag „Demokratie und Führung im Lichte systemischer Haltung und der Neuen Autorität" in München (Details folgen)

Wir haben uns bewusst für Tagestermine entschieden, da wir neben der inhaltlichen Arbeit auch zur Vernetzung beitragen wollen. Und Emergenz entsteht meist in einem Raum, ohne offiziellen Inhalt und Zeitdruck. Wenn es noch weiteren Bedarf an offline-Treffen gibt, sehr gerne. Wir können das jederzeit koordinieren.

Bei der Jahrestagung im September 2019 in Hamburg sind Tobias von der Recke (Leiter des misw in München), Jochen Schweitzer (gesellschaftspolitisches Forum der DGSF) und Frank H. Baumann-Habersack zusammengekommen, um einen ersten Fachtag der Fachgruppe zu planen, mit den Titel: „Demokratie und Führung im Lichte systemischer Haltung und der Neuen Autorität.“ #SaveThe Date: 20. Januar 2021 in München. Alle weiteren Informationen folgen in der nächsten Zeit.